Paul Weingartner

Tel.: +43/662/8044-4053

E-Mail: PaulDOTWeingartnerATSIGNsbgDOTacDOTat

Büro: Raum 3.03

Derzeitige Position

Professor für Philosophie an der Universität Salzburg (O.Univ.-Prof. 1971-1999; 1999-: Emeritus)

Studium und berufliche Ausbildung

  • 1950–52: Lehrerausbildung in Innsbruck
  • 1952–55: Lehrer an der Volksschule in Kirchberg und Innsbruck (Tirol, Österreich)
  • 1955–61: Studien der Philosophie, Mathematik, Physik, Psychologie an der Universität Innsbruck, Österreich; Doktor der Philosophie (Hauptfach: Philosophie, Nebenfach: Physik), Universität Innsbruck (1961)
  • 1961–62: Research fellow des British Council, University of London (Studium bei Popper)
  • 1963–64: Research fellow der Alexander von Humboldt-Stiftung, Universität München (Studium bei Britzlmayr und Stegmüller)
  • 1965: Dozent der Philosophie (venia legendi), Universität Graz
  • 1966: Dozent der Philosophie (venia legendi), Universität Salzburg

Akademischer Werdegang

  • 1962–67: Forschungsassistent am Institut für Wissenschaftstheorie des Internationalen Forschungszentrums Salzburg
  • 1967–72: Vorstand der Abteilung I, Allgemeine Wissenschaftstheorie und Wissenschaftstheorie der Naturwissenschaften am Institut für Wissenschaftstheorie des Internationalen Forschungszentrums Salzburg
  • 1970: Außerordentlicher Universitätsprofessor für Philosophie an der Universität Salzburg
  • 1971–1999: Ordentlicher Universitätsprofessor für Philosophie an der Universität Salzburg
  • 1971–79, 1988–90, 1994–Jan 1999: Vorstand des Instituts für Philosophie an der Universität Salzburg
  • 1972?: Vorstand des Instituts für Wissenschaftstheorie des Internationalen Forschungszentrums Salzburg

Ehrungen, Preise und Mitgliedschaften

     

  • British Council research fellowship 1962; Research followship der Alexander von Humboldt-Stiftung 1964; Kardinal Innitzer-Preis für Philosophie des Jahres 1966
  • Festschrift: 1. Philosophie als Wissenschaft/Essays in Scientific Philosophy (Paul Weingartner gewidmet Paul Weingartner), Bad Reichenhall 1981 (hg. von E. Morscher, O. Neumaier, G. Zecha); 2. Advances in Scientific Philosophy. Essays in Honour of Paul Weingartner on the Occasion of the 60th Anniversary of his Birthday. Amsterdam 1991 (hg. von G. Schurz and G.J.W. Dorn)
  • Ehrendoktorat (Dr. h.c.) der Marie Curie Sklodowska University, Lublin (Polen) 1995
  • Mitglied der New York Academy of Sciences (seit 1997)

Mitgliedschaften in Gesellschaften und Organisationen der Kultur, Wissenschaft und Bildung

Academie Internationale de Philosophie des Sciences; Association of Symbolic Logic; International Union for the History and Philosophy of Science; Institut Internationale de Philosophie; Institut der Görresgesellschaft für Interdisziplinäre Forschung

Gastprofessuren und Gastvorträge

  • 1. Gastprofessuren: University of California at Irvine (Jänner–Juni 1978; September 1990– März 1991; Jänner–Juni 2000; April–Juni 2001); National University of Canberra , Australia (July 1978); Philosophy of  Science Center McGill University (Montreal) Juli ? August 1980; University of Pittsburgh, Philosophy of  Science Center (März–April 1984); Brazil: Universitäten  Porto Allegre, Rio d. J.,  Santa Catherina, Santos, Sao Paulo, Campinas, Manaus, Cuiaba, Canoas (Sept.–Oktober 1993 und Oktober–November 1998).
  • 2. Eingeladene Gastvorträge: an österreichischen und mehr als 100 internationalen Universitäten (Europa, USA, Kanada, Russland, Australien, Chile, Brasilien, Südkorea, Japan)
  • News
    Wie gefährlich sind Nanopartikel? Nanotechnologie und Nanosicherheit
    Demokratie & (Des-)Informationsgesellschaft. Zur Funktion und Verbreitung von Big Data, Fake News und Verschwörungstheorien. 26. April 2018 | Unipark Nonntal - 27. April 2018 | Haus der Gesellschaftswissenschaften
    Peter Vďačný hält am 4. Mai 2018 um 14:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Integrative taxonomy of ciliates: homology testing and assessment of phylogenetic content". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Ein Spiel von In Bocca Al Lupo gegen innere Leere, Seelenqual und Wahn
    Für ihre hervorragenden naturwissenschaftlichen Masterarbeiten verlieh die Universität Salzburg am 13. April an die Biologin Verena Lentsch und an die Geologin Eva Wagenhofer den Marie-Andessner-Preis. Dissertationsstipendien erhielten die Politikwissenschaftlerin Sarah Dingler, die Germanistin Anna Estermann, die Romanistin Birgit Füreder und die Musikwissenschaftlerin Magdalena Marschütz.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Die Reihe SWEET SPOT versteht sich als Forum klassischer und ganz neuer Produktionen Elektro-akustischer Musik in Salzburg. In Lounge-Atmosphäre werden ganz neue, aber auch „Klassiker“ des Genres gehört und miteinander diskutiert. Begleitet wird jedes Konzert mit einer kurzen Einführung und der Möglichkeit, sich im Anschluss bei einem Glas Wein über das Gehörte auszutauschen.
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
    Jelka Crnobrnja Isailović hält am 27. April 2018 um 14:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "From Animal Kingdom to Evolutionary Conservation Biology". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Auszüge aus „Hiob. Roman eines einfachen Mannes“ des österreichischen Schriftstellers und Journalisten Joseph Roth
    W&K-FORUM: Die Kunst der Kolumne ab 19h: Lesung und Gespräch mit Doris Knecht und Harald Martenstein im Unipark, Erzabt-Klotz-Str. 1, HS E.001 (Thomas Bernhard)
    Bernd Auerochs (Kiel) spricht am 2. Mai um 18h im Unipark Nonntal im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung AUFKLÄRUNG UND GEGENAUFKLÄRUNG: RELIGIÖSE POLEMIK GEGEN KUNST - KÜNSTLERISCHE POLEMIK GEGEN RELIGION über das existentialistische Argument gegen die Kunst. www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
  • Veranstaltungen
  • 25.04.18 Literarische Strategien der Religionspolemik bei Voltaire
    25.04.18 Moving Pictures
    25.04.18 Lesung mit Burgschauspieler Joseph Lorenz
    26.04.18 Erfinder - Erforscher - Erneuerer
    26.04.18 „Kunst trotz aller" statt „Kultur für alle"
    26.04.18 Info-Veranstaltung Psychotherapeutisches Propädeutikum
    26.04.18 Ringvorlesung Migration, Arbeitsmarkt und Sozialpolitik, (Felten/Brameshuber) Soziale Rechte für UnionsbürgerInnen
    27.04.18 Erfinder - Erforscher - Erneuerer
    27.04.18 Demokratie & (Des-)Informationsgesellschaft Zur Funktion und Verbreitung von Big Data, Fake News und Verschwörungstheorien.
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg