Beiträge zur Bolzano-Forschung – Bd.4

Edgar Morscher & Otto Neumaier (Hg.)

Bolzanos Kampf gegen Nationalismus und Rassismus

Edgar Morscher & Otto Neumaier (Hg.): Bolzanos Kampf gegen Nationalismus und RassismusInhaltsverzeichnis

Vorwort
• Bernard Bolzano:
Erbauungsreden gegen Nationalismus und Rassismus
1. Über das Verhältniß der beiden Volksstämme in Böhmen
2. Von dem Betragen gegen die jüdische Nation
3. Über die Vaterlandsliebe
• Eduard Winter: Bernard Bolzano und die nationale Frage
• Wolfgang Künne: Bernard Bolzano über Nationalismus und Rassismus in Böhmen

Zum Inhalt: Bernard Bolzano war zu seiner Zeit ein Vorbild im Kampf gegen Nationalismus und Rassismus. Seine Überlegungen sind heute noch bedenkenswert und (leider immer noch) höchst aktuell, wie die in diesem Band abgedruckten "Erbauungsreden" zeigen. Die Relevanz seiner Überlegungen für die Lösung von Problemen unserer Tage wird durch Beiträge der angesehenen Bolzano-Forscher Eduard Winter und Wolfgang Künne unterstrichen, welche die von Bolzano aufgeworfenen Fragen aus heutiger Sicht behandeln.

Zu den Herausgebern: Edgar MORSCHER ist O.Professor für Philosophie an der Universität Salzburg sowie Leiter des Forschungsinstituts für Angewandte Ethik. Sein Name ist durch eine Reihe einschlägiger Publikationen eng mit der Bolzano-Forschung verbunden; auf seine Initiative geht auch die Gründung der Internationalen Bolzano-Gesellschaft im Jahre 1991 sowie der Beiträge zur Bolzano-Forschung zurück. Darüber hinaus publizierte er zahlreiche Arbeiten auf den Gebieten der Ethik, der Ontologie und der philosophischen Logik.
Otto NEUMAIER ist Assistenzprofessor am Institut für Philosophie der Universität Salzburg und Mitarbeiter des dortigen Forschungsinstituts für Angewandte Ethik. Er arbeitet vor allem in den Bereichen der Ethik und Ästhetik und veröffentlichte u.a. die Sammelbände Mind, Language und Society (1984), Wissen und Gewissen (1986) sowie Angewandte Ethik im Spannungsfeld von Ökologie und Ökonomie (1994). Zur Bolzano-Forschung trug er bisher einige Aufsätze bei.

1. Auflage 1996. 139 S. ISBN 3-88345-591-1

  • ENGLISH English
  • News
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg