Bernard Bolzano-Seiten

Willkommen auf den Bernard Bolzano-Seiten des Fachbereichs Philosophie an der KGW Fakultät der Universität Salzburg. Sie finden hier Informationen über die Aktivitäten der Internationalen Bernard Bolzano-Gesellschaft, über das Bolzano-Winter-Archiv, über die Bernard Bolzano-Gesamtausgabe sowie die Buchreihe Beiträge zur Bolzano-Forschung, welche am Fachbereich herausgegeben wird. Außerdem gibt es Informationen über Forschungsprojekte und Tagungen über Bernard Bolzano sowie Verweise auf weitere Internet-Seiten, welche dem Leben und Werk Bolzanos gewidmet sind. Verwenden Sie bitte das Menü auf der linken Seite.

Falls Sie auf unsere Bolzano-Seiten verweisen wollen, so verwenden Sie bitte die folgende Adresse: http://www.uni-salzburg.at/phs/bolzano

5. Bolzano Lecture 2018 – Prof. Wolfgang Künne (Universitiy of Hamburg)

Freitag, 14. September 2018, 17.00 Uhr, im Unipark Salzburg 


Literally or Figuratively? Reflections on Bolzano’s Philosophy of Religion and his Hermeneutics.

More than once Bernard Bolzano declared that he regarded it as “the main purpose in his life to restore, as much as possible, the ever more declining reputation of religion”. His sincerity is beyond any reasonable doubt, so I think analytic philosophers should not simply shrug off this confession of their ‘great-grandfather’ (as Dummett called him) even if they find it embarrassing. — I shall focus on two central contentions in Bolzano’s philosophy of revealed religion that are apparently incompatible. On the one hand, he declares that a divine revelation that deserves its name is always an attempt to communicate something that is true. On the other hand, he maintains that many if not all revealed doctrines are to be taken as figurative (bildlich), “that is, as doctrines that represent their subject matter not as it is but rather as it is most beneficial for us to think of it”. Obviously, one has to ponder Bolzano’s conception of figurative speech if one wants to find out whether the appearance of incompatibility is deceptive. I, for one, find it hard to imagine that the greatest logician between Leibniz and Frege overlooked a glaring contradiction at the very centre of his philosophy of religion that so much mattered to him.  

Bolzano-Eintrag in der Stanford Enzyklopädie

Hier finden Sie den Eintrag von Edgar Morscher in der Stanford Enzyklopädie

Bolzano-Gesamtausgabe (September 2014)

hier finden Sie nähere Informationen

  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Hier geht es zur Fotogalerie.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
    29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg