Bernard Bolzano-Seiten

Willkommen auf den Bernard Bolzano-Seiten des Fachbereichs Philosophie an der KGW Fakultät der Universität Salzburg. Sie finden hier Informationen über die Aktivitäten der Internationalen Bernard Bolzano-Gesellschaft, über das Bolzano-Winter-Archiv, über die Bernard Bolzano-Gesamtausgabe sowie die Buchreihe Beiträge zur Bolzano-Forschung, welche am Fachbereich herausgegeben wird. Außerdem gibt es Informationen über Forschungsprojekte und Tagungen über Bernard Bolzano sowie Verweise auf weitere Internet-Seiten, welche dem Leben und Werk Bolzanos gewidmet sind. Verwenden Sie bitte das Menü auf der linken Seite.

Falls Sie auf unsere Bolzano-Seiten verweisen wollen, so verwenden Sie bitte die folgende Adresse: http://www.uni-salzburg.at/phs/bolzano

5. Bolzano Lecture 2018 – Prof. Wolfgang Künne (Universitiy of Hamburg)

Freitag, 14. September 2018, 17.00 Uhr, im Unipark Salzburg 


Literally or Figuratively? Reflections on Bolzano’s Philosophy of Religion and his Hermeneutics.

More than once Bernard Bolzano declared that he regarded it as “the main purpose in his life to restore, as much as possible, the ever more declining reputation of religion”. His sincerity is beyond any reasonable doubt, so I think analytic philosophers should not simply shrug off this confession of their ‘great-grandfather’ (as Dummett called him) even if they find it embarrassing. — I shall focus on two central contentions in Bolzano’s philosophy of revealed religion that are apparently incompatible. On the one hand, he declares that a divine revelation that deserves its name is always an attempt to communicate something that is true. On the other hand, he maintains that many if not all revealed doctrines are to be taken as figurative (bildlich), “that is, as doctrines that represent their subject matter not as it is but rather as it is most beneficial for us to think of it”. Obviously, one has to ponder Bolzano’s conception of figurative speech if one wants to find out whether the appearance of incompatibility is deceptive. I, for one, find it hard to imagine that the greatest logician between Leibniz and Frege overlooked a glaring contradiction at the very centre of his philosophy of religion that so much mattered to him.  

Bolzano-Eintrag in der Stanford Enzyklopädie

Hier finden Sie den Eintrag von Edgar Morscher in der Stanford Enzyklopädie

Bolzano-Gesamtausgabe (September 2014)

hier finden Sie nähere Informationen

  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
    Monika Leisch-Kiesl (Linz) spricht am 23. Mai um 18h im Unipark Nonntal im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung AUFKLÄRUNG UND GEGENAUFKLÄRUNG: RELIGIÖSE POLEMIK GEGEN KUNST - KÜNSTLERISCHE POLEMIK GEGEN RELIGION über Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel. www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
    29.05.18 Was bedeutet freie Kultur-, Medienarbeit und Projektarbeit?
    29.05.18 Entrepreneurship ABC: Innovationen in Ökosystemen
    29.05.18 Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive
    29.05.18 Kanonische Texte
    29.05.18 Democracy in the EU: How much has changed?”
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg