Beiträge zur Bolzano-Forschung – Bd.9

Franz Příhonský

Neuer Anti-Kant und Atomenlehre des seligen Bolzano

Mit den Editionsmaterialien der von Heinrich Scholz und Walter Dubislav geplanten Ausgabe des Neuen Anti-Kant und einer ausführlichen Einleitung von Edgar Morscher neu herausgegeben von Edgar Morscher und Christian Thiel

Franz Prihonsky: Neuer Anti-KantInhaltsverzeichnis

Vorwort
Portrait von Franz Příhonský
Editionstechnische Hinweise
Edgar Morscher: Im Spannungsfeld zwischen Kant und Leibniz – eine geistige Standortbestimmung

Franz Příhonský: Neuer Anti-Kant
Heinrich Scholz/Walther Dubislav: Editionsmaterialien zum Neuen Anti-Kant

Franz Příhonský: Atomenlehre des seligen Bolzano

Literaturverzeichnis
Personenregister

BERNARD BOLZANO hat sich seit seiner frühesten Jugend mit der Philosophie von IMMANUEL KANT beschäftigt und sich in seinen wissenschaftlichen Werken immer wieder ausführlich mit Kant kritisch auseinandergesetzt. Allerdings hat Bolzano seine Kritik an Kant nirgends geschlossen dargestellt, so daß sie auf verschiedene Schriften verstreut blieb. Sie wurde jedoch von seinem Schüler und Freund Franz Příhonský (1788–1859) in einem Buch unter dem Titel Neuer Anti-Kant systematisch zusammengefaßt; es entstand in enger Zusammenarbeit mit Bolzano und stellt daher eine authentische Quelle für Bolzanos Kritik an Kant dar, auch wenn es erst nach Bolzanos Tod (1848) im Druck erschien (1850). Da nur wenige Exemplare dieses Buches erhalten sind, wurde immer wieder eine Neuauflage verlangt, bisher aber immer erfolglos.

Der vorliegende Band enthält die erste kritische Neuauflage des Neuen Anti-Kant. Mit HEINRICH SCHOLZ und WALTER DUBISLAV haben sich zwei bedeutende Vertreter der modernen Grundlagenforschung bereits 1931 um eine Neuauflage bemüht, die jedoch nie zustande kam. Das von ihnen vorbereitete Editionsmaterial (Vorwort, Einleitung und Anmerkungen) blieb allerdings erhalten und wird hier im Anschluß an Příhonskýs Text erstmals veröffentlicht. Neben dem Neuen Anti-Kant wird in diesem Band noch eine weitere Schrift Příhonskýs nachgedruckt, die 1857 zum ersten und bisher einzigen Mal erschien und heute kaum noch zugänglich ist: Die Atomenlehre des sel. Bolzano.

1. Auflage 2003, 310 S. ISBN 3-89665-011-4

  • ENGLISH English
  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Mit gebündelter Unterstützung des Chinazentrums und des Kinderbüros der Universität Salzburg wurden bereits letzte Woche Vorbereitungen getroffen: Gastprofessorin Wei Li erklärt: „Wir übten chinesische Schriftzeichen: Anlassbedingt als erstes „Hallo“ und „Willkommen“ für ein Begrüßungsbanner.“
    Chemiker Raphael Berger vom Fachbereich für Chemie und Physik der Materialien hat auf der 18. Konferenz zur Gasphasenelektronenbeugung den gut dotierten internationalen Hermann Mark Preis für "Gas-Phase Electron Diffraction and Structural Chemistry" gewonnen.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 16.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
    17.07.19 Schornsteinfeger, Zipfelfalter & Co. –Ein Blick in das faszinierende Lebender Schmetterlinge
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg