Beiträge zur Bolzano-Forschung – Bd.1

Jan Berg

Ontology Without Ultrafilters and Possible Worlds

An Examination of Bolzano’s Ontology

Jan Berg: Ontology without Ultrafilters and Possible WorldsInhaltsverzeichnis

Edgar Morscher & Otto Neumaier: Ein Forum und Instrument der Bolzano-Forschung – Die Beiträge zur Bolzano-Forschung und ihr Programm
Edgar Morscher: Der Bolzano-Forscher Jan Berg

Jan Berg: Ontology Without Ultrafilters and Possible Worlds
Introduction
1. Collections, sets, and sums
2. Numbers, infinite sets, and infinitesimals
3. Ontology without ultrafilters
4. Ideas, properties, and intuitions
5. Propositions, sentences, and judgements
6. Validity, derivability, and entailment
7. Substances, adherences, and causes
8. Ontology without possible worlds
List of special symbols
References


Zum Inhalt: Mit der vorliegenden Publikation legt Jan Berg eine umfassende Studie über Bolzanos Ontologie vor, in welche – in Form einer systematischen Gesamtdarstellung – auch dessen Logik und Erkenntnistheorie einbezogen werden.

Zum Autor: Jan Berg (geb. 1928), der als Professor für Philosophie an der TU München lehrte, gilt als der bedeutendste Bolzano-Forscher. Sein Buch Bolzano´s Logic (1962), mit dem er neue Maßstäbe in der Bolzano-Forschung setzte, ist noch heute ein Standardwerk in diesem Bereich. Berg ist auch Hauptherausgeber der Bernard Bolzano-Gesamtausgabe, von der bis jetzt ca. 60 Bände erschienen sind; viele davon wurden von Berg selbst betreut. Im Rahmen dieser Gesamtausgabe sind bisher auch insgesamt drei Bände Bolzano-Bibliographie erschienen, die Berg gemeinsam mit Edgar Morscher zusammengestellt hat. Neben einer englischen Ausgabe von Bolzanos Wissenschaftslehre veröffentlichte Berg darüber hinaus zahlreiche Aufsätze zur Logik, Semantik, Wissenschaftstheorie und Philosophiegeschichte sowie eine Reihe literarischer Werke (vor allem Erzählungen und Novellen, aber auch Übersetzungen von Dichtungen von André Breton & Paul Éluard, Stefan George, Dylan Thomas u.a. ins Schwedische).

1. Auflage 1992. 100 S. ISBN 3-88345-200-9

  • ENGLISH English
  • News
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg