Mitglieder der Internationalen Bernard Bolzano-Gesellschaft

 

Liliana Albertazzi (Rovereto)

Ali Behboud (Hamburg)

Jocelyn Benoist (Paris)

Jan Berg † (München)

Arianna Betti (Amsterdam)

Klaus Bolzano (Salzburg)

Johannes Brandl (Salzburg)

Ettore Casari (Florenz)

Felipe A. Castañeda (Santiago, Chile)

Stefania Centrone (Oldenburg)

Jan Claas (Hamburg)

Donatella Colantuono (Bari)

Simon Dähnhardt (Hamburg)

Peter Demetz (New Haven, Connecticut)

Michael Dummett † (Oxford)

Hans-Peter Fetz (Schwarzenberg)

David Filip (Pardubice-Ohrazenice)

Dagfinn Føllesdal (Oslo & Stanford)

Lorenzo Fossati (Mailand)

Guillaume Fréchette (Salzburg)

Elías Fuentes-Guillén (Toluca, México)

Boris Fyodorov † (St. Petersburg)

Alain Gallerand (Montpellier)

Heinrich Ganthaler (Salzburg)

Rolf George (Waterloo, Ontario)

Uwe Gieske (Hamburg)

Wolfgang I. Gombocz (Kainbach bei Graz)

Rudolf Haller † (Graz)

Alexander Hieke (Salzburg)

Andrew Higgins (Bury St. Edmunds, Suffolk)

Tomas Hlobil (Prag)

Eckhart Holzboog (Stuttgart-Bad Cannstatt)

Anita Kasabova (Sofia)

Hans-Dieter Klein (Kierling)

Eckehard Köhler (Wien)

Lukas Kraus (Innsbruck)

Andrej Krause (Markkleeberg, Deutschland)

Frank Krickel (Monschau, Deutschland)

Wolfgang Künne (Hamburg)

Ladislav Kvasz (Bratislava)

Sandra Lapointe (Hamilton, Ontario)

Jan B. Lásek (Prag)

Hannes Leitgeb (München)

Winfried Löffler (Innsbruck)

Carole Maigné (Lausanne)

Pavel Materna (Prag)

Stany Mazurkiewicz (Lüttich und Dresden)

Ursula Miehsler-Bolzano (Salzburg)

Edgar Morscher (Salzburg)

Anneliese Müller (Salzburg)

Kevin Mulligan (Genf)

Otto Neumaier (Salzburg)

Michael Otte (Bielefeld)

Gaetan Pégny (Berlin)

Hans-Joachim Petsche (Potsdam)

Eva Picardi † (Bologna)

Petr Píša (Prag)

Roberto Poli (Trento)

Dominique Pradelle (Paris)

Gianni Rigamonti (Mailand)

Stefan Roski (Hamburg)

Antje Rumberg (Konstanz)

Paul Rusnock (Waterloo, Ontario)

Steve Russ (Warwick)

Benjamin Schnieder (Hamburg)

Jan Sebestik (Paris)

Mark Siebel (Oldenburg)

Roman Siebenrock (Sistrans)

Arto Siitonen (Turku)

Peter Simons (Dublin)

Barry Smith (Buffalo)

Peter Stachel (Wien)

Kurt F. Strasser (Salzburg)

Göran Sundholm (Leiden)

Kordula Świętorzecka (Warschau)

Mark Textor (London)

Katerina Trlifajová (Prag)

Pauline van Wierst (South Bend, Indiana)

Nuno Venturinha (Lissabon)

Achim Vesper (Frankfurt)

Kamila Veverková (Prag)

Jan Wolenski (Krakau)

 

 

 

Anmerkung: Sollten Sie (noch) kein Mitglied der Bernard Bolzano-Gesellschaft sein und eines werden wollen, so

  • ENGLISH English
  • News
    Das Wissen für morgen schon heute erleben – mit diesem Ziel erarbeiten universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in der Science City Itzling neue Vermittlungsformate.
    Tagung zu Übersetzung und Polemik im KunstQuartier // Donnerstag, 15. November, 18:30h ABENDVORTRAG: ULRICH WYSS (Frankfurt am Main): Übersetzen als Polemik – Borchardts Dante // Bergstr. 12a, 1. OG, W&K-Atelier // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Es ist wieder so weit, am 17. November 2018 findet das Konzert des Universitätsorchesters für dieses Semester statt.
    Der Fachbereich Psychologie lädt am 17.11.18 zum Fest-Symposium zur 20-jährigen Kooperation der Stadt Salzburg, Senioreneinrichtungen, und der Universität Salzburg, Fachbereich Psychologie, ein.
    Mo. 19.11.2018, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - ao. Univ.-Prof. Dr. Agnethe Siquans (Wien) - Kirchenväter und Judentum
    Herr Dr. Sven Th. Schipporeit (Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien) hält zu diesem Thema am Mi, 21. November 2018, 18.30 Uhr, in der Abgusssammlungs SR E.33, Residenzplatz 1, einen Vortrag
    Vortrag von Prof. Dr. Samuel Mössner, WWU Münster, am Mittwoch, 21.11.2018 um 18h im HS 436, Naturwissenschaftliche Fakultät
    Sebastian Meyer hält am 23. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Biodiversity-ecosystem functioning relationships and their drivers in natural and anthropogenic systems with an emphasis on species interactions". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    The workshop aims to examine the musicality of the body and vice versa the corporeality of music from a choreographic perspective. This approach corresponds with the extension of the concept of music as well as the questioning of performance traditions in the context of New Music, which also puts a stronger emphasis on the body.
    The relatively young democracy Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been and continue to be replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches so far or already live outside the country.
    Vom 29.11. bis 01.12.2018 im Unipark Nonntal
    Salzburger Innovationstagung 2018 am 29.11.2018 ab 15 Uhr in der Großen Universitätsaula – ITG, Land Salzburg, Wirtschaftskammer und Salzburger Hochschulkonferenz
    Das Symposion der Katholische-Theologischen Fakultät findet am 29. und 30. November anlässlich der Aufhebung im Jahre 1938 statt. Veranstaltungsort ist der Hörsaal 101 der Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1.
    Am 30. November im Rahmen der Tagung Digital Humanities Austria 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 17.11.18 "Probleme des Vorsteuerabzuges mit Schwerpunkt Umsatzsteuerbetrug"
    17.11.18 Übersetzung und Polemik
    17.11.18 Konzert des Universitätsorchesters Salzburg
    19.11.18 Medeas furor: Christliche Mythenkritik in Dracontius' Romulea?
    21.11.18 Zeit und Kult in der Gründungsphase der neuen Polis Rhodos
    22.11.18 Affine vs. Euclidean isoperimetric inequalities
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg