Mitglieder der Internationalen Bernard Bolzano-Gesellschaft

 

Liliana Albertazzi (Rovereto)

Ali Behboud (Hamburg)

Jocelyn Benoist (Paris)

Jan Berg † (München)

Arianna Betti (Amsterdam)

Klaus Bolzano (Salzburg)

Johannes Brandl (Salzburg)

Ettore Casari (Florenz)

Felipe A. Castañeda (Santiago, Chile)

Stefania Centrone (Oldenburg)

Jan Claas (Hamburg)

Donatella Colantuono (Bari)

Simon Dähnhardt (Hamburg)

Peter Demetz (New Haven, Connecticut)

Michael Dummett † (Oxford)

Hans-Peter Fetz (Schwarzenberg)

David Filip (Pardubice-Ohrazenice)

Dagfinn Føllesdal (Oslo & Stanford)

Lorenzo Fossati (Mailand)

Guillaume Fréchette (Salzburg)

Elías Fuentes-Guillén (Toluca, México)

Boris Fyodorov † (St. Petersburg)

Alain Gallerand (Montpellier)

Heinrich Ganthaler (Salzburg)

Rolf George (Waterloo, Ontario)

Uwe Gieske (Hamburg)

Wolfgang I. Gombocz (Kainbach bei Graz)

Rudolf Haller † (Graz)

Alexander Hieke (Salzburg)

Andrew Higgins (Bury St. Edmunds, Suffolk)

Tomas Hlobil (Prag)

Eckhart Holzboog (Stuttgart-Bad Cannstatt)

Anita Kasabova (Sofia)

Hans-Dieter Klein (Kierling)

Eckehard Köhler (Wien)

Lukas Kraus (Innsbruck)

Andrej Krause (Markkleeberg, Deutschland)

Frank Krickel (Monschau, Deutschland)

Wolfgang Künne (Hamburg)

Ladislav Kvasz (Bratislava)

Sandra Lapointe (Hamilton, Ontario)

Jan B. Lásek (Prag)

Hannes Leitgeb (München)

Winfried Löffler (Innsbruck)

Carole Maigné (Lausanne)

Pavel Materna (Prag)

Stany Mazurkiewicz (Lüttich und Dresden)

Ursula Miehsler-Bolzano (Salzburg)

Edgar Morscher (Salzburg)

Anneliese Müller (Salzburg)

Kevin Mulligan (Genf)

Otto Neumaier (Salzburg)

Michael Otte (Bielefeld)

Gaetan Pégny (Berlin)

Hans-Joachim Petsche (Potsdam)

Eva Picardi † (Bologna)

Petr Píša (Prag)

Roberto Poli (Trento)

Dominique Pradelle (Paris)

Gianni Rigamonti (Mailand)

Stefan Roski (Hamburg)

Antje Rumberg (Konstanz)

Paul Rusnock (Waterloo, Ontario)

Steve Russ (Warwick)

Benjamin Schnieder (Hamburg)

Jan Sebestik (Paris)

Mark Siebel (Oldenburg)

Roman Siebenrock (Sistrans)

Arto Siitonen (Turku)

Peter Simons (Dublin)

Barry Smith (Buffalo)

Peter Stachel (Wien)

Kurt F. Strasser (Salzburg)

Göran Sundholm (Leiden)

Kordula Świętorzecka (Warschau)

Mark Textor (London)

Katerina Trlifajová (Prag)

Pauline van Wierst (South Bend, Indiana)

Nuno Venturinha (Lissabon)

Achim Vesper (Frankfurt)

Kamila Veverková (Prag)

Jan Wolenski (Krakau)

 

 

 

Anmerkung: Sollten Sie (noch) kein Mitglied der Bernard Bolzano-Gesellschaft sein und eines werden wollen, so

  • ENGLISH English
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg