Beiträge zur Bolzano-Forschung – Bd.2

Jan Berg & Edgar Morscher

Bolzano-Forschung 1989–1991

Jan Berg & Edgar Morscher: Bolzano-Forschung 1989-1991Inhaltsverzeichnis

Vorwort
• Bolzano-Gesamtausgabe: Gliederung
• Bolzano-Gesamtausgabe: Bisher erschienene Bände
• Bolzano-Bibliographie: Ergänzungen
• Akademische Schriften, Publikationen und Projekte
• W. Künne: Eine neue Auswahlausgabe der Wissenschaftslehre
• Bolzano-Stiftung in Prag: Gründung
• Bolzano-Gasse in Wien
• Internationales Bolzano-Symposium in Salzburg
• Internationale Bolzano-Gesellschaft: Gründung
• Internationale Bolzano-Gesellschaft: Statuten


Zum Inhalt: Der vorliegende Band enthält einen Überblick über die Gliederung und die bisher erschienenen Bände der Bernard Bolzano-Gesamtausgabe sowie die Ergänzungen zur Bolzano-Bibliographie seit 1986 und aktuelle Informationen über wichtige Publikationen, Tagungen und andere Aktivitäten der Bolzano-Forschung in den letzten Jahren.

Zu den Autoren: Jan BERG (geb. 1928) ist em.O.Professor für Philosophie an der TU München. Er ist Hauptherausgeber der Bernard Bolzano-Gesamtausgabe. Neben dem Buch Bolzano´s Logic (1962) und einer englischen Ausgabe von Bolzanos Wissenschaftslehre (1973) veröffentlichte er u.a. auch zahlreiche Aufsätze zur Logik, Semantik, Wissenschaftstheorie und Philosophiegeschichte.
Edgar MORSCHER (geb. 1941) ist O.Professor für Philosophie an der Universität Salzburg. Seit seiner 1973 erschienenen Dissertation über Das logische An-sich bei Bernard Bolzano ist sein Name eng mit der Bolzano-Forschung verbunden. Neben vielen einschlägigen Aufsätzen veröffentlichte Morscher u.a. einen Sammelband mit Bolzano-Studien (1987) sowie (gemeinsam mit Jan Berg) insgesamt drei Bände Bolzano-Bibliographie (1972, 1982, 1988). Darüber hinaus publizierte er zahlreiche Arbeiten auf den Gebieten der Ethik, der Ontologie und der philosophischen Logik.

1. Auflage 1992. 132 S. ISBN 3-88345-201-7

  • ENGLISH English
  • News
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg