Beiträge zur Bolzano-Forschung – Bd.10

Jan Berg & Edgar Morscher

Bolzano-Forschung 1992–1998

Jan Berg & Edgar Morscher: Bolzano-Forschung 1992-1998Inhaltsverzeichnis

Vorwort
• Bolzano-Gesamtausgabe: Gliederung
• Bolzano-Gesamtausgabe: Bisherige Bände
• Bolzano-Bibliographie: Ergänzungen
• Dissertationen und Diplomarbeiten über Bolzano
• Wissenschaftliche Tagungen über Bolzano
• Die Internationale Bernard-Bolzano-Gesellschaft (Salzburg)
• Die Stiftung Bernard Bolzano (Prag)
• Forschungsprojekte zu Leben und Werk Bolzanos:
Anita von Duhn: Bolzanos Kritik an Kants theoretischer Philosophie
Sandra Lapointe: Husserl – von Bolzano zu Kant
Jane Regenfelder: Die Bolzano-Frage im Spiegel der Wiener Polizeiakten
Peter Michael Schenkel: Bolzanos Bibliothek als Schlüssel zur Interpretation seines Systems
Edgar Morscher & Kurt Strasser: Die wissenschaftliche Erfassung von Bolzanos Erbauungsreden
• Miszellen:
Jan Berg: Nichts
Edgar Morscher: Robert Zimmermann – Begründer der Gegenstandstheorie?
Edgar Morscher: Chisholms Bolzano
Edgar Morscher: Bolzano und die Freimaurerei


Zum Inhalt: Der vorliegende Band ist ein unverzichtbarer Arbeitsbehelf für die Bolzano-Forschung: Er enthält den neuesten Stand der Gliederung der Bolzano-Gesamtausgabe sowie eine Kurzbeschreibung aller bisher im Rahmen dieser Ausgabe erschienenen Bände. Den umfangreichsten Teil des Bandes (mehr als 100 Seiten) bilden die Ergänzungen zu der bereits in vier Teilbänden vorliegenden Bolzano-Bibliographie. Dazu kommen noch Informationen über Tagungen und Forschungsprojekte sowie mehrere kleiner Aufsätze über aktuelle Fragen der Bolzano-Forschung.

Zu den Autoren: Jan BERG (geb. 1928) ist em.O.Professor für Philosophie an der TU München. Er ist Hauptherausgeber der Bolzano-Gesamtausgabe und gilt unbestritten als der bedeutendste Bolzano-Forscher. Seine Publikationstätigkeit über Bolzano eröffnete er mit seiner inzwischen zum Klassiker avancierten Studie Bolzano´s Logic (1962). Neben zahlreichen weitern Veröffentlichungen über Bolzanos vielseitiges Gesamtwerk hat er sich auch als Literat sowie Übersetzer von Lyrik und Prosa einen Namen gemacht.
Edgar MORSCHER (geb. 1941) ist O.Professor für Philosophie an der Universität Salzburg. Auch er beschäftigt sich schon durch viele Jahre mit dem Gesamtwerk Bolzanos und hat zahlreiche Arbeiten darüber veröffentlicht, manche davon gemeinsam mit Jan Berg. Weitere Schwerpunkte seiner Forschung liegen in den Bereichen der Ethik, Ontologie und philosophischen Logik.

1. Auflage 1999. 251 S. ISBN 3-89665-012-2

  • ENGLISH English
  • News
    Am 11. Jänner 2020 ist Emer. Univ. Prof. Dr. Volker Krumm, Ordinarius für Erziehungswissenschaft, nach langem Leiden im 86. Lebensjahr verstorben.
    Hunderte Ballbesucher aus Stadt und Land, Universitätsangehörige und Studierende verbrachten eine rauschende Ballnacht mit viel Tanz und Feierlaune. Hier geht's zur Bildergalerie.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    Einladung zur Tagung "Lebensende in Institutionen"
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg