Beiträge zur Bolzano-Forschung – Bd.10

Jan Berg & Edgar Morscher

Bolzano-Forschung 1992–1998

Jan Berg & Edgar Morscher: Bolzano-Forschung 1992-1998Inhaltsverzeichnis

Vorwort
• Bolzano-Gesamtausgabe: Gliederung
• Bolzano-Gesamtausgabe: Bisherige Bände
• Bolzano-Bibliographie: Ergänzungen
• Dissertationen und Diplomarbeiten über Bolzano
• Wissenschaftliche Tagungen über Bolzano
• Die Internationale Bernard-Bolzano-Gesellschaft (Salzburg)
• Die Stiftung Bernard Bolzano (Prag)
• Forschungsprojekte zu Leben und Werk Bolzanos:
Anita von Duhn: Bolzanos Kritik an Kants theoretischer Philosophie
Sandra Lapointe: Husserl – von Bolzano zu Kant
Jane Regenfelder: Die Bolzano-Frage im Spiegel der Wiener Polizeiakten
Peter Michael Schenkel: Bolzanos Bibliothek als Schlüssel zur Interpretation seines Systems
Edgar Morscher & Kurt Strasser: Die wissenschaftliche Erfassung von Bolzanos Erbauungsreden
• Miszellen:
Jan Berg: Nichts
Edgar Morscher: Robert Zimmermann – Begründer der Gegenstandstheorie?
Edgar Morscher: Chisholms Bolzano
Edgar Morscher: Bolzano und die Freimaurerei


Zum Inhalt: Der vorliegende Band ist ein unverzichtbarer Arbeitsbehelf für die Bolzano-Forschung: Er enthält den neuesten Stand der Gliederung der Bolzano-Gesamtausgabe sowie eine Kurzbeschreibung aller bisher im Rahmen dieser Ausgabe erschienenen Bände. Den umfangreichsten Teil des Bandes (mehr als 100 Seiten) bilden die Ergänzungen zu der bereits in vier Teilbänden vorliegenden Bolzano-Bibliographie. Dazu kommen noch Informationen über Tagungen und Forschungsprojekte sowie mehrere kleiner Aufsätze über aktuelle Fragen der Bolzano-Forschung.

Zu den Autoren: Jan BERG (geb. 1928) ist em.O.Professor für Philosophie an der TU München. Er ist Hauptherausgeber der Bolzano-Gesamtausgabe und gilt unbestritten als der bedeutendste Bolzano-Forscher. Seine Publikationstätigkeit über Bolzano eröffnete er mit seiner inzwischen zum Klassiker avancierten Studie Bolzano´s Logic (1962). Neben zahlreichen weitern Veröffentlichungen über Bolzanos vielseitiges Gesamtwerk hat er sich auch als Literat sowie Übersetzer von Lyrik und Prosa einen Namen gemacht.
Edgar MORSCHER (geb. 1941) ist O.Professor für Philosophie an der Universität Salzburg. Auch er beschäftigt sich schon durch viele Jahre mit dem Gesamtwerk Bolzanos und hat zahlreiche Arbeiten darüber veröffentlicht, manche davon gemeinsam mit Jan Berg. Weitere Schwerpunkte seiner Forschung liegen in den Bereichen der Ethik, Ontologie und philosophischen Logik.

1. Auflage 1999. 251 S. ISBN 3-89665-012-2

  • ENGLISH English
  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Mit gebündelter Unterstützung des Chinazentrums und des Kinderbüros der Universität Salzburg wurden bereits letzte Woche Vorbereitungen getroffen: Gastprofessorin Wei Li erklärt: „Wir übten chinesische Schriftzeichen: Anlassbedingt als erstes „Hallo“ und „Willkommen“ für ein Begrüßungsbanner.“
    Chemiker Raphael Berger vom Fachbereich für Chemie und Physik der Materialien hat auf der 18. Konferenz zur Gasphasenelektronenbeugung den gut dotierten internationalen Hermann Mark Preis für "Gas-Phase Electron Diffraction and Structural Chemistry" gewonnen.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 16.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
    17.07.19 Schornsteinfeger, Zipfelfalter & Co. –Ein Blick in das faszinierende Lebender Schmetterlinge
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg