NEU - Arbeitspsychologische Beratungsstelle - NEU

ARBEITSPSYCHOLOGISCHE PRÄVENTIVBETREUUNG

Die Universität Salzburg bietet für alle Mitarbeiter/innen seit 1. Mai 2019 arbeitspsychologische Beratung im Rahmen der Präventionszeiten nach Arbeitnehmer/innenschutz-Gesetz an.

Die Beratung erfolgt vertraulich, die Universität übernimmt maximal drei Beratungsstunden pro Person und Jahr.

WAS  Die Arbeitspsychologie hat das Ziel, für Bedienstete und Führungskräfte bei arbeitsplatzspezifischen psychischen und sozialen Fragestellungen oder auch Belastungen zu beraten und zu begleiten. Insbesondere bei Fragen zu:

>> besonderer Belastung durch berufliche und private Stresssituationen
>> Umgang mit Veränderungen im Unternehmen, in der Abteilung
>> Hilfestellung bei Burnout, Mobbing und Konfliktsituationen im Team und mit Vorgesetzen
>> Vermittlung zu entsprechenden Beratungsstellen und Expert/inn/en
>> Unterstützung gesundheitsfördernden Verhaltens.

WO  AMD Salzburg - Zentrum für Gesundes Arbeiten, Elisabethstraße 2 (Kieselgebäude), 2. Stock (https://amd-sbg.at)

WIE  ausschließlich über Terminvereinbarungen per EMail arbeitspsychologie(at)amd-sbg.at oder telefonisch 0662/887588-0

Gesundheitstag 2019

Am 22. Mai 2019 ist es wieder soweit - der Gesundheitstag der PLUS fidet von 9.00 bis 14.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät statt!

Das heurige Motto "Zuckerfalle Diabetes" stellt die schleichende Volkskrankheit Diabetes in den Fokus der Angebote. Die Zahl der in Österreich an Diabetes mellitus erkrankten Personen wird auf rund 600.000 Personen geschätzt, Tendenz stark steigend. Rund 20 Prozent wissen (noch) nichts von ihrer Erkrankung - das Wissen um die eigenen Zuckerwerte, Präventionsmaßnahmen wie regelmäßige Gesundenuntersuchung und Lebensstiländerung können helfen, langfristig Schädigungen zu vermeiden!

Das Programm bietet neben einer Zuckerschnelltestung und Blutdruckmessung auch Vorträge zum Themenkomplex, begleitet von einer "Kochstation" mit der Zubereitung leckerer Snacks, die positiv auf den Insulinspiegel wirken, Workshops zu sportlichen Aktivitäten sowie einer Gesundheits- und Fitnesstrasse.Die BVA wird mit einem Informationsstand vertreten sein.

Der Besuch des Botanischen Gartens (Gesundes aus dem Bauerngarten), der PLUS Green Campus Stand sowie ein gut bestückter Büchertisch der UB regen zum genießen, nachlesen und Informationen sammeln an.

Zeitgleich wird auch heuer wieder die Blutspendeaktion "Blutspenden gegen Krebs" des Roten Kreuzes durchgeführt.

Der Gesundheitstag ist Green Meeting zertifiziert - bitte nützen Sie öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad für den Weg an die NAWI!

Der Besuch des Gesundheitstages kann während der Dienstzeit erfolgen!

 Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung wiederverliehen

Am 2. April 2019 erfolgte in einer kleinen Feier in Wien die Wiederverleihung des Güesiegels für Betriebliche Gesundheitsförderung an die Universität Salzburg.

Die Auszeichung ist ein weiterer Ansporn, in den nächsten Jahren den eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen und mit bedarfsorientierten Maßnahmen neue Ziele zu setzen!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes  Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Gesundheitstag 2019

SAVE THE DATE 22. MAI 2019

Der achte Gesundheitstag an der PLUS findet am 22. Mai 2019 von 9:00 bis 14:00 an der Naturwissenschaftlichen Fakultät (Hellbrunnerstraße 34) statt!

Das heurige Motto lautet"Diabetes - informieren und vorsorgen" - dazu finden Sie ein buntes und abwechslungsreiches Programmangebot - kommen Sie vorbei und machen Sie mit!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesDer Gesundheitstag wird wiederum als Green Meeting zertifiziert: das bedeutet, dass wir bei den Ankündigungen weitgehend auf Papieraussendungen verzichten, bei der gesamten Durchführung der Veranstaltung auf nachhaltige Produkte achten, von der Abfallvermeidung und -trennung bis zu den Verkehrsmitteln - nützen Sie also Öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad oder den Fußweg, um an die NAWI zu kommen!

Der Besuch des Gesundheitstages kann während der Dienstzeit erfolgen, Dienstvorgesetzte sind zu informieren!

 

 

Aktion "Stiege statt Lift"

Frühling bringt Bewegung!

Die betriebliche Gesundheitsförderung PLUSbewegt plant im Frühling eine etwas „sportliche“ Aktion – „Stiege statt Lift“!
Dies geschieht in Kooperation mit unseren Netzwerkpartner-Institutionen Stadt & Land Salzburg, Salzburger Landeskliniken und FH Puch/Urstein, bei denen die Aktion zeitgleich anläuft.  

Dazu hängen vor und in allen Liften (in allen Uni-Gebäuden mit Liften, sofern es bautechnisch möglich ist) Plakate, die Ihnen auf humorvoll-informative Art und Weise die nützlichen Effekte des Stiegensteigens „schmackhaft“ machen sollen.  

Positive Effekte – neben der Stärkung der Beinmuskulatur, Steigerung des Kalorienverbrauchs oder Stärkung des Herz-Kreislaufsystems – sind die leichte Durchführung ohne jedes Hilfsmittel – außer der eigenen Muskelkraft :-).

Zudem bringt der persönliche Energieeinsatz anderswo eine Energieersparnis – jede ausgelassene Liftfahrt spart Strom!  

Also – machen Sie mit bei Ihrer persönlichen Gesundheitsstiegerung!  

Die Aktion „steigt“ von Anfang April bis Ende des Sommersemesters. Sollten Sie die Effekte steigern wollen -  hier finden Sie ergänzend noch Übungen.  

Plakat 1 – außen vor dem Lift                        Plakat 2 – innen im Lift       

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes                             Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes           

Verleihung des BGF-Gütesiegels an die Universität Salzburg

BGF Gütesiegel

Verleihung des BGF-Gütesiegels an die Uni Salzburg in Wien
(Bild: J. Schimmer)

Am 1. März 2016 fand die BGF-Gütesiegelverleihung bereits zum vierten mal in der Hauptstelle der BVA in Wien statt. In einem feierlichen Rahmen wurden 13 Dienststellen für ihre qualitativ hochwertige Arbeit im Bereich der Gesundheitsförderung mit dem BGF-Gütesiegel ausgezeichnet.

Die feierliche Übergabe des BGF-Gütesiegels an die ausgezeichneten Dienststellen erfolgte durch Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS, Präsident Fritz Neugebauer, Generaldirektor Dr. Gerhard Vogel (BVA), und Mag. Dr. Klaus Ropin, Fonds Gesundes Österreich.

 Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Angebot der SGKK

Die Betriebliche Gesundheitsförderung an der Universität Salzburg PLUSbewegt darf Sie auf ein Angebot der Salzburger Gebietskrankenkasse aufmerksam machen – es gilt für alle Frauen und Männer über 50 Jahren.

Die Teilnahme ist kostenlos (natürlich auch für Nicht-GKK-Versicherte!)

Die Angebote wurden von der Salzburger Gebietskrankenkasse und dem Fachbereich Psychologie an der Universität Salzburg gemeinsam entwickelt.


Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier

Fidelio - Initiative für Gesundheit und Lebensfreude ab 50

Gesundheitsbericht 2014

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Die 2014 im Rahmen des Projekts zur Einführung der Betrieblichen Gesundheitsförderung zweite durchgeführte Mitarbeiter/innen-Befragung ist in einem Gesundheitsbericht zusammengefasst, der ab sofort für alle Bediensteten der Universität Salzburg zugänglich ist und zwar unter folgendem Pfad:

PLUSonline >> Anmeldung mit Domänenkonto (Benutzername und Kennwort)
>> Visitenkarten des/der Mitarbeiters/Mitarbeiterin
>> DIENSTE
>> MitarbeiterInnen-Information
> 2.Sicherheitsstufe Anmeldung mit Benutzernamen und Kennwort
>> Betriebliche Informationen
>> Gesundheitsförderung >> Gesundheitsbericht 2014


Unter diesem Pfad sind auch der Gesundheitsbericht 2012 sowie das Ergebnis der 2014 durchgeführten Evaluierung der Mitarbeiter/innen-Gespräche abrufbar!

  • ENGLISH English
  • News
    Materialchemiker Dipl.-Ing. Miralem Salihovic vom Fachbereich Chemie und Physik der Materialien erhält für die Fortführung seiner Dissertation ein DOC-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW).
    Als Mitglied des Netzwerks UniKid-UniCare Austria forciert auch die Universität Salzburg die Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie: Mit einem Kurzfilm der KabarettistInnen Kaufmann & Herberstein geht das Netzwerk augenzwinkernd neue Wege.
    Johann Scheutz und Stephan Elspass, beide Germanisten, referieren am MO 25.11. in der Panoramabar in Lehen darüber, wie sich die gesprochene und geschriebene Sprache in Österreich verändern.
    Am DO 21.11.19 präsentiert Herausgeber Jürgen Thaler das Buch "Franz Michael Felder: Aus meinem Leben". Dazu gibt es eine Lesung von Schauspieler Werner Friedl. Die Moderation hat Dr. Manfred Mittermayer, Leiter des Literaturarchives an der Universität Salzburg.
    Die SchülerUNI "Hormone & Gehirn: Wie arbeiten sie zusammen?" stieß auf großes Interesse. Das Team rund um DDr. Belinda Pletzer vom Centre for Cognitive Neuroscience (CCNS) gab Einblick in den Forschungsalltag.
    Margit Reiter, seit WS 2019 neue Professorin für Europäische Zeitgeschichte am Fachbereich Geschichte präsentiert am 20. November ihr neues Buch "Die Ehemaligen" im HS 381, GesWi, Rudolfskai 42.
    Die VERNISSAGE zur Ausstellung findet am MI 20.11.19, 18.30 Uhr, im enter: Raum für Kunst im KunstQuartier, Bergstr. 12a, sttt. AUSSTELLUNGSDAUER: 21. November 2019 - 31. Jänner 2020.
    Vortragende: Frau Prof.in Qiong Zhang - Zeit: Mittwoch, 20. November 2019, 18.00 Uhr - Ort: Bibliotheksaula, Universitätsbibliothek, Hofstallgasse 2-4, 5020 Salzburg.
    Die jährlich stattfindende interdisziplinäre Fachtagung des Wissensnetzwerks Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt findet dieses Jahr am Donnerstag, 21.11.2019, zum Thema "Die Arbeit ist immer und überall - Mobiles Arbeiten und seine Folgen" auf der Edmundsburg statt.
    DONNERSTAG, 21.11.: VORTRÄGE (8.30-19.00h) bei Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, KunstQuartier, Atelier 1.OG // FREITAG, 22.11.: EXKURSION (8.30-16.00h) Gedenkstätte Konzentrationslager Ebensee, Gedenkstätte Mauthausen. Abfahrt: 8.30 Uhr Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1
    Der FB KoWi lädt Sie sehr herzlich zum Gastvortrag zum Thema How News Use is Changing Across the World - Vortrag von Dr. Richard Fletcher – Reuters Institute, University of Oxford .
    Im Rahmen der Vortragsreihe Geschichte im Gespräch sowie der Vorlesung "Grundlagen der Mittelalterlichen Geschichte (Christina Antenhofer)" hält Thorsten Hiltmann (Münster) am 26. November 2019 um 09 Uhr im HS 380 einen Vortrag zum Thema Mittelalterliche Heraldik zwischen Kulturgeschichte und neuen digitalen Methoden
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil unserer erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    28. bis 30. November 2019 - Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg, Abteilung Musik- und Tanzwissenschaft, Tanzstudio, Raum 2.105, 2. OG
    Am 29. November 2019 findet die Tagung "Verantwortlichkeit digitalisierter Unternehmen" an der Universität Salzburg statt. Der Fokus liegt dabei auf den ethischen und rechtlichen Auswirkungen des Einsatzes künstlicher Intelligenz.
    Am MO 2.12. findet im Unipark Nonntal ein Empfang anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Instituts für Realienkunde des Mittelalters und der frühen Neuzeit (IMAREAL) statt. Die Begrüßungsworte spricht Rektor der Universität Salzburg Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert.
    Der Fachbereich Linguistik lädt alle Interessierten ein zur Teilnahme an der 45. Österreichische Linguistiktagung. Die Veranstaltung findet am 6. und 7.12.19 im Unipark Nonntal statt. Die Frist zur Registrierung zu den regulären Teilnahmegebühren in Höhe von 40 bzw. 15 Euro (für Studierende und taube TeilnehmerInnen) wurde bis zum 07.11.2019 verlängert.
  • Veranstaltungen
  • 20.11.19 Die Ehemaligen. Der Nationalsozialismus und die Anfänge der FPÖ.
    20.11.19 Vortrag im Rahmen der Agorá: „A New World with a Spin: Discourses on the Globe in Early Modern China“
    20.11.19 Die Collage als Schnittstelle disparater Ebenen Teil II
    21.11.19 Massen sterben – landschaftliche, architektonische und materielle Erinnerungen an zwei Weltkriege. Wege des Erinnerns in europäischer Perspektive
    21.11.19 Interdisziplinäre Tagung "Die Arbeit ist immer und überall ... - mobiles Arbeiten und seine Folgen"
    21.11.19 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Vom Museum des Bürgertums zum Museum in und für die Gesellschaft
    21.11.19 How News Use is Changing Across the World
    22.11.19 Exkursion: Massen sterben – landschaftliche, architektonische und materielle Erinnerungen an zwei Weltkriege. Wege des Erinnerns in europäischer Perspektive
    23.11.19 W&K-Forum: Dafür-Sein als Widerständigkeit
    25.11.19 Klever Dance Company beim Dialoge Festival: Tanztheater im Dialog mit der Gesellschaft
    26.11.19 Geschichte im Gespräch
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg