NEU - Arbeitspsychologische Beratungsstelle - NEU

ARBEITSPSYCHOLOGISCHE PRÄVENTIVBETREUUNG

Die Universität Salzburg bietet für alle Mitarbeiter/innen seit 1. Mai 2019 arbeitspsychologische Beratung im Rahmen der Präventionszeiten nach Arbeitnehmer/innenschutz-Gesetz an.

Die Beratung erfolgt vertraulich, die Universität übernimmt maximal drei Beratungsstunden pro Person und Jahr.

WAS  Die Arbeitspsychologie hat das Ziel, für Bedienstete und Führungskräfte bei arbeitsplatzspezifischen psychischen und sozialen Fragestellungen oder auch Belastungen zu beraten und zu begleiten. Insbesondere bei Fragen zu:

>> besonderer Belastung durch berufliche und private Stresssituationen
>> Umgang mit Veränderungen im Unternehmen, in der Abteilung
>> Hilfestellung bei Burnout, Mobbing und Konfliktsituationen im Team und mit Vorgesetzen
>> Vermittlung zu entsprechenden Beratungsstellen und Expert/inn/en
>> Unterstützung gesundheitsfördernden Verhaltens.

WO  AMD Salzburg - Zentrum für Gesundes Arbeiten, Elisabethstraße 2 (Kieselgebäude), 2. Stock (https://amd-sbg.at)

WIE  ausschließlich über Terminvereinbarungen per EMail arbeitspsychologie(at)amd-sbg.at oder telefonisch 0662/887588-0

Gesundheitstag 2019

Am 22. Mai 2019 ist es wieder soweit - der Gesundheitstag der PLUS fidet von 9.00 bis 14.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät statt!

Das heurige Motto "Zuckerfalle Diabetes" stellt die schleichende Volkskrankheit Diabetes in den Fokus der Angebote. Die Zahl der in Österreich an Diabetes mellitus erkrankten Personen wird auf rund 600.000 Personen geschätzt, Tendenz stark steigend. Rund 20 Prozent wissen (noch) nichts von ihrer Erkrankung - das Wissen um die eigenen Zuckerwerte, Präventionsmaßnahmen wie regelmäßige Gesundenuntersuchung und Lebensstiländerung können helfen, langfristig Schädigungen zu vermeiden!

Das Programm bietet neben einer Zuckerschnelltestung und Blutdruckmessung auch Vorträge zum Themenkomplex, begleitet von einer "Kochstation" mit der Zubereitung leckerer Snacks, die positiv auf den Insulinspiegel wirken, Workshops zu sportlichen Aktivitäten sowie einer Gesundheits- und Fitnesstrasse.Die BVA wird mit einem Informationsstand vertreten sein.

Der Besuch des Botanischen Gartens (Gesundes aus dem Bauerngarten), der PLUS Green Campus Stand sowie ein gut bestückter Büchertisch der UB regen zum genießen, nachlesen und Informationen sammeln an.

Zeitgleich wird auch heuer wieder die Blutspendeaktion "Blutspenden gegen Krebs" des Roten Kreuzes durchgeführt.

Der Gesundheitstag ist Green Meeting zertifiziert - bitte nützen Sie öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad für den Weg an die NAWI!

Der Besuch des Gesundheitstages kann während der Dienstzeit erfolgen!

 Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Gütesiegel Betriebliche Gesundheitsförderung wiederverliehen

Am 2. April 2019 erfolgte in einer kleinen Feier in Wien die Wiederverleihung des Güesiegels für Betriebliche Gesundheitsförderung an die Universität Salzburg.

Die Auszeichung ist ein weiterer Ansporn, in den nächsten Jahren den eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen und mit bedarfsorientierten Maßnahmen neue Ziele zu setzen!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes  Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Aktion "Stiege statt Lift"

Frühling bringt Bewegung!

Die betriebliche Gesundheitsförderung PLUSbewegt plant im Frühling eine etwas „sportliche“ Aktion – „Stiege statt Lift“!
Dies geschieht in Kooperation mit unseren Netzwerkpartner-Institutionen Stadt & Land Salzburg, Salzburger Landeskliniken und FH Puch/Urstein, bei denen die Aktion zeitgleich anläuft.  

Dazu hängen vor und in allen Liften (in allen Uni-Gebäuden mit Liften, sofern es bautechnisch möglich ist) Plakate, die Ihnen auf humorvoll-informative Art und Weise die nützlichen Effekte des Stiegensteigens „schmackhaft“ machen sollen.  

Positive Effekte – neben der Stärkung der Beinmuskulatur, Steigerung des Kalorienverbrauchs oder Stärkung des Herz-Kreislaufsystems – sind die leichte Durchführung ohne jedes Hilfsmittel – außer der eigenen Muskelkraft :-).

Zudem bringt der persönliche Energieeinsatz anderswo eine Energieersparnis – jede ausgelassene Liftfahrt spart Strom!  

Also – machen Sie mit bei Ihrer persönlichen Gesundheitsstiegerung!  

Die Aktion „steigt“ von Anfang April bis Ende des Sommersemesters. Sollten Sie die Effekte steigern wollen -  hier finden Sie ergänzend noch Übungen.  

Plakat 1 – außen vor dem Lift                        Plakat 2 – innen im Lift       

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes                             Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes           

Verleihung des BGF-Gütesiegels an die Universität Salzburg

BGF Gütesiegel

Verleihung des BGF-Gütesiegels an die Uni Salzburg in Wien
(Bild: J. Schimmer)

Am 1. März 2016 fand die BGF-Gütesiegelverleihung bereits zum vierten mal in der Hauptstelle der BVA in Wien statt. In einem feierlichen Rahmen wurden 13 Dienststellen für ihre qualitativ hochwertige Arbeit im Bereich der Gesundheitsförderung mit dem BGF-Gütesiegel ausgezeichnet.

Die feierliche Übergabe des BGF-Gütesiegels an die ausgezeichneten Dienststellen erfolgte durch Bundesministerin Dr. Sabine Oberhauser, MAS, Präsident Fritz Neugebauer, Generaldirektor Dr. Gerhard Vogel (BVA), und Mag. Dr. Klaus Ropin, Fonds Gesundes Österreich.

 Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Angebot der SGKK

Die Betriebliche Gesundheitsförderung an der Universität Salzburg PLUSbewegt darf Sie auf ein Angebot der Salzburger Gebietskrankenkasse aufmerksam machen – es gilt für alle Frauen und Männer über 50 Jahren.

Die Teilnahme ist kostenlos (natürlich auch für Nicht-GKK-Versicherte!)

Die Angebote wurden von der Salzburger Gebietskrankenkasse und dem Fachbereich Psychologie an der Universität Salzburg gemeinsam entwickelt.


Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier

Fidelio - Initiative für Gesundheit und Lebensfreude ab 50

Gesundheitsbericht 2014

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Die 2014 im Rahmen des Projekts zur Einführung der Betrieblichen Gesundheitsförderung zweite durchgeführte Mitarbeiter/innen-Befragung ist in einem Gesundheitsbericht zusammengefasst, der ab sofort für alle Bediensteten der Universität Salzburg zugänglich ist und zwar unter folgendem Pfad:

PLUSonline >> Anmeldung mit Domänenkonto (Benutzername und Kennwort)
>> Visitenkarten des/der Mitarbeiters/Mitarbeiterin
>> DIENSTE
>> MitarbeiterInnen-Information
> 2.Sicherheitsstufe Anmeldung mit Benutzernamen und Kennwort
>> Betriebliche Informationen
>> Gesundheitsförderung >> Gesundheitsbericht 2014


Unter diesem Pfad sind auch der Gesundheitsbericht 2012 sowie das Ergebnis der 2014 durchgeführten Evaluierung der Mitarbeiter/innen-Gespräche abrufbar!

  • ENGLISH English
  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Die Fotogalerie folgt in Kürze.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
    29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg