GREEN MEETINGS UND GREEN EVENTS

Abbildung 1737189.JPG

Im Rahmen der PLUS Green Campus Initiative wurde am 14.12.2011 der „Green Meeting Katalog an der Universität Salzburg vorgestellt. Er soll anregen Veranstaltungen wie Kongresse, Symposien, Seminare oder Workshops an der Universität Salzburg in Zukunft nach ökologischen Kriterien zu organisieren.

Der Green Meeting Katalog gibt dazu praktische Tipps wie eine Veranstaltung möglichst nachhaltig gestaltet werden kann. Viele Maßnahmen können durch überlegtes Planen einfach und ohne großen Mehraufwand umgesetzt werden: Umweltfreundliche Anreiseempfehlungen, Angebot fußläufiger Unterkünfte, Auswahl des Caterings, Bereitstellung von Tagungsunterlagen bis hin zur Mülltrennung.

Aktuell stehen zwei vom Rektor ernannte Green Meeting Beauftragte der Universität Salzburg gerne mit Rat zur nachhaltigen Organisation ihrer nächsten Veranstaltung an der Universität zur Verfügung.

GREEN MEETING Beauftragte der Universität:

Dr. Bernhard Zagel, IFFB Geoinformatik - Z_GIS | DW 7532
Mag. Helena Atteneder, FB Kommunikationswissenschaft - ICT&S | DW 4829

 

Zertifizierung von Meetings und Events nach dem Österreichischen Umweltzeichen 

Mit der Zertifizierung des AGIT Symposiums am 18. Juni 2015 als Green Meeting nach dem österreichischen Umweltzeichen UZ 62 „Green Meetings und Green Events“ ist erstmals ein Kongress in dieser Größenordnung an einer Universität in Österreich ausgezeichnet worden. Dadurch versucht die Universität Salzburg einen Beitrag zu Ressourcenschonung, Klimaschutz aber auch regionaler Wertschöpfung und Bewusstseinsbildung zu leisten.

Ab sofort ist die Zertifizierung von Veranstaltungen nach dem Österreichischen Umweltzeichen an der Universität Salzburg durch PLUS Green CAMPUS möglich. Die Green Meeting Beauftragten der Universität beraten Sie gerne.

Allgemeine Informationen und Raummanagement an der Universität Salzburg

Informationen zu Rahmenbedingungen und Raumvermietung an der Universität Salzburg finden Sie auf den Seiten der Zentralen Wirtschaftsdienste (ZWD):
Veranstaltungsräume an der Universität Salzburg 

AGIT Symposium als Green Meeting ausgezeichnet

Green Meeting

Am 18. Juni 2015 wurde die Zertifizierung der AGIT 2015 – Symposium und EXPO für Angewandte Geoinformatik (8.-10. Juli 2015 an der NaWi) – nach dem Österreichischen Umweltzeichen UZ 62 für „Green Meetings und Green Events“ abgeschlossen. Dieser Prozess wurde durch zahlreiche Kolleginnen und Kollegen an der Universität unterstützt. Vielen Dank! Informationen: http://www.agit.at | www.uni-salzburg.at/greenmeeting Kontakt: Bernhard Zagel und Helena Atteneder, Green Meeting Beauftragte der Universität Salzburg

  • ENGLISH English
  • News
    Die Arbeitswelt ist im Umbruch. Schlagwörter wie Industrie 4.0 oder digitale Transformation stehen dafür. Ausgelöst durch immer leistungsfähigere IT-Systeme, hochentwickelte Robotik und Sensorik, 3D Drucker, Clouds oder „Big Data“ wandelt sich das Leben und Arbeiten grundsätzlich, was sowohl Chancen als auch Risiken bedeutet.
    Dank einer großzügigen Hinterlassenschaft seitens Kurt Zopf schreibt die Universität Salzburg den mit 10.000,-- Euro dotierten Kurt-Zopf-Förderpreis für habilitierte Angehörige von Organisationseinheiten der Universität, welche die Fachgebiete Geistes-, Kultur- und/oder Sozialwissenschaft, Rechtswissenschaft oder Theologie umfassen, aus.
    Noch bis 03. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg möglich. Sie findet vom 21. August bis 2. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg statt. Danach besteht die Möglichkeit, sich zu Restplätzen anzumelden. Infos und Anmeldung: http://www.ditact.ac.at.
    Eine gemeinsame Veranstaltung von PLUS Green Campus, dem Fachbereich für Ökologie und Evolution, der School of Education und der Grünen Schule der Universität Salzburg sowie dem Haus der Natur und der Salzburg AG; offizielle Partner der Klima und Energieinitiative des Landes Salzburg SALZBURG 2050
    27. Juni 2017 | 17:00 – 19:00, Naturwissenschaftliche Fakultät; Hellbrunnerstrasse 34, HS 435
    Lassen Sie sich in die Welt des Guzheng, eines klassischen chinesischen Instrumentes entführen und tauchen Sie ein in die Virtuosität der über zweitausend Jahre alten chinesischen Guzheng-Kunst
    Collagen - Malerei - Grafik • Herwig Bayerl - Eine Ausstellung in der Universitätsbibliothek. Bis 23.9.17 geöffnet.
    Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 29. Juni 2017, 18 Uhr, enter: Raum für Kunst, Bergstraße 12. Ausstellungsdauer: 30. Juni bis 30. September.
    Clemens Sedmak spricht über Ethik in der digitalen Welt. 29.6., 17.30 Uhr, Hörsaal 381, Rudolfskai 42.
    Die 29. Ausgabe der AGIT - SYMPOSIUM und EXPO für Angewandte Geoinformatik findet vom 5. bis 7. Juli 2017 an der Naturwissenschaftlichen Fakultät statt. Die Veranstaltung nimmt aktuelle Technologien und Innovationen der Geoinformatik in den Fokus.
    KINDERRECHTE, wie sie von der UNO erstmals 1959 beschlossen und 1989 zur rechtsverbindlichen Kinderrechtskonvention erweitert wurden, stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Internationalen Pädagogischen Werktagung in Salzburg, die vom 10.–14. Juli 2017 stattfindet.
    Die Stadt Salzburg hat ihre Radverkehrsstrategie 2025+ vorgestellt. Der Interfakultäre Fachbereich Geoinformatik Z_GIS hat die Erstellung wissenschaftlich begleitet.
  • Veranstaltungen
  • 27.06.17 öffentliche Hearings im Rahmen der Besetzung der Professur für „Zoologische Evolutionsbiologie“
    27.06.17 Kanonische Texte
    27.06.17 Solistin Yu Jun: Klassische und moderne Kompositionen für Guzheng
    29.06.17 öffentliche Hearings im Rahmen der Besetzung der Professur für „Zoologische Evolutionsbiologie“
    29.06.17 Gaspar van Weerbeke: Works and Contexts
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg