Tagungen - Konferenzen - Workshops

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Dženeta Karabegović wurde am Dienstag, 21. Mai, von Bosnien und Herzegowinas größter Tageszeitung interviewt. Sie sprach über das Potenzial der akademischen Diaspora des Landes als nicht ausgelastete Ressource und reflektierte die Qualität des Hochschulsystems des Landes und seine Auswirkung auf die Auswanderung im Allgemeinen. Der vollständige Text (auf Bosnisch) ist hier zu finden: https://www.oslobodjenje.ba/vijesti/bih/studenti-u-bih-su-zeljni-istrazivaca-457106

 

 

Wir gratulieren herzlich!

Birgit Birnbacher hat am Sonntag, 30.6., den Ingeborg-Bachmann Preis gewonnen, wohl eine der renommiertesten Literaturauszeichnungen im deutschsprachigen Raum!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

2013 hat sie den BA-Soziologie abgeschlossen, danach einen Master an der FH absolviert und widmet sich seit vier Jahren intensiv ihrer schriftstellerischen Karriere. In ihren literarischen Werken verarbeitet sie stets soziologische Inhalte und sie äußert derzeit auch in zahlreichen Interviews, wie sehr die Soziologie in Salzburg ihre Biographie beeinflusst hat und wie stark diese in ihre Texte einfließt.

Foto: Eva-Maria Marazek

In einem APA-Interview vor dem Bewerb meint Birgit Birnbacher: "Ich habe ja erst spät studiert, da hatte ich schon zwei Berufe. Zu dieser Zeit war ich neun Jahre in der Betreuung von Menschen mit Behinderung tätig. Ein sehr schöner Beruf, der aber auch viel mit Zuschreibungen zu tun hat. Die Soziologie war dann für mich so faszinierend, weil sie eine empirische Beschreibung der sozialen Wirklichkeit leisten kann. Dieser Schreib- und Denkansatz war so etwas wie eine Dauer-Reha vom restlichen Leben für mich, eine ganz neue Sprache“.

Berichte des ORF
https://orf.at/stories/3128582/  
https://bachmannpreis.orf.at/stories/2987680/    

Lesung von Birgit Birrnbacher im Rahmen des Wettbewerbs um den Bachmann-Preis 2019
https://bachmannpreis.orf.at/stories/ondemand/

 

 

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Katharina Kreissl, Senior Scientist an unserer Abteilung, im Gespräch mit den Salzburger Nachrichten über die Verknüpfung von rechter Ideologie, Geschlechterrollen und Männlichkeitsbildern.

Beitrag zum Herunterladen

 

 

 

Soziologiekolloquium

Die Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaft veranstaltet ab Sommersemester 2018 ein Kolloquium, in dessen Rahmen laufende und abgeschlossene Forschungsarbeiten an der Abteilung präsentiert werden. Zu einzelnen Sitzungen werden zudem externe Referentinnen und Referenten eingeladen.

Die einzelnen Sitzungen finden jeweils mittwochs, 9-11 Uhr, im HS 384 statt.

Programm Sommersemester 2019

Archiv

Informationen für Maturant*Innen

Migration and Mobilities Study Group (MMG)

The Migration and Mobilities Study Group (MMG) is a collective that brings together several thematic groups of scholars within migration and mobility studies at the Paris Lodron University of Salzburg (PLUS). PLUS-MMG has become an institutional member of the IMISCOE (International Migration, Integration and Social Cohesion)! It is Europe’s largest network of scholars in the area of migration and integration.  

Näheres auf der Seite Internationales Forschungsnetzwerk IMISCOE

  • News
    Im aktuellen Ökonomen Ranking des deutschen Handelsblatts errang Universitätsprofessor Florian Huber (31) vom Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) in der Reihung nach aktueller Forschungsleistung Platz 100 und im Ranking der Jungökonomen, bei der die gesamte Forschungsleistung der unter 40-Jährigen bewertet wird, den exzellenten 62. Platz.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner heute Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Am 19. September 19 sprechen Alexander Pinwinkler (Universität Salzburg) und Johannes Koll (Wirtschaftsuniversität Wien) im Unipark (E.003) über die Entstehung des Buches und über problematische akademische Ehrungen.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Das diesjährige Austrian Proteomics and Metabolomics Research Symposium (APMRS) findet von 18. bis 20. September an der Universität Salzburg statt. Im Rahmen dieser Tagung werden die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten der Proteom- und Metabolomforschung in Medizin, Pharmazie und Ökologie vorgestellt. Die Bandbreite der Konferenzbeiträge reicht von Grundlagenforschung bis zu industriellen Anwendungen in den verschiedensten Bereichen.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Welche Rechtsschutzmöglichkeit - Gewährleistung oder Irrtum - ist für Käufer der vom Diesel-Abgasskandal betroffenen Autos vorteilhafter? Die Juristin Christina Buchleitner hat in ihrer an der Universität Salzburg abgelegten Dissertation die beiden Rechtsbehelfe gegenübergestellt. Nun hat die 26jährige Wienerin dafür den ersten Preis beim Young Investigators Award der Universität Salzburg gewonnen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 18.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    24.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg