Studium der Soziologie

Studieren-Recherchieren an der PLUS

DIE BESTE VORBEREITUNG FÜR EINEN GELUNGENEN EINSTIEG IN DIE STUDIENWELT Die Matura steht vor der Tür und schon bald meldest du dich an der Universität an. Zwischen den klassischen Studien wie Jus, Medizin oder Lehramt hast du dich schon entschieden? Oder gibt es vielleicht doch mehr als nur diese drei Studiengänge? Bis wann musst du dich anmelden und wie funktioniert das überhaupt? Das und noch viel mehr erarbeiten wir mit dir gemeinsam in individuellen Workshops an der Paris Lodron Universität Salzburg. In Kleingruppen recherchierst du mit dem Team der Maturant*innen-Beratung alle Informationen zum Studium deiner Wahl. Wenn du dann immer noch Fragen hast, stellst du sie einfach.

Mehr Infos unter https://www.studieren-recherchieren.plus/

Ausländische Studierende, die an der Universität Salzburg einen akademischen Grad erwerben wollen, erhalten die dafür relevanten Informationen über die Serviceeinrichtung Studium (siehe auch Information for degree seeking students). Informationen zum Thema "Studium an einer österreichischen Universität" finden Sie unter www.studyinaustria.at.

Auf der Seite des Prüfungsreferats der KGW-Fakultät finden sie u.a. Informationen zu Prüfungspässen, Anmeldung von Masterarbeiten, Leitfaden für den Druck von Abschlussarbeiten, Informationen zum Studienabschluss u.v.m.

Curricularkommission Soziologie

Vorsitzender: Ass.Prof. (BDG) Mag. Dr. Manfred Gabriel
1. Stellvertreter: Assoz.Prof. PD MMag. Dr. Wolfgang Aschauer
2. Stellvertreterin: Jessica Walberer

Für allgemeine Auskünfte haben wir die e-mail-Adresse cuko-soziologie(at)sbg.ac.at eingerichtet. Diese wird von einem Team betreut.

Bitte beachten Sie aber, dass Sie für die Bearbeitung von  Anerkennungen (Anrechnungen) persönlich in die Sprechstunde kommen müssen. Für Anerkennungen aus dem Bereich Statistik holen Sie sich bitte die Vor-Genehmigung von Prof. Aschauer.

Anerkennung von Prüfungen über PLUSOnline

Gesetzliche Grundlage: § 78 Universitätsgesetz

Vorgehensweise:

  • Ausfüllen des Antrages in PLUSONLINE (siehe Leitfaden unten).
  • Unterstützung gibt auch der/die Vorsitzende der Curricularkommission
  • Ausdrucken des vollständigen Antrages (Handynummer anführen!) und Vorlage mit Kopien der Zeugnisse über die absolvierten Prüfungen an die/den Vorsitzende/n der Curricularkommission.

Die/der Vorsitzende der Curricularkommission begutachtet den Antrag und übermittelt ihn samt einer Anerkennungsempfehlung an das Büro des Rektorats - Rechtsangelegenheiten, wo ein entsprechender Anerkennungsbescheid ausgestellt wird.

Der Bescheid ist persönlich im Büro des Rektorats - Rechtsangelegenheiten abzuholen.

Leitfaden für Studierende

  • News
    Der diesjährige Dissertationspreis ging an den Mathematiker Dr. Markus Hittmeir für seine überragende Arbeit zum Faktorisierungsproblem.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften vergab am 10. Dezember ihre diesjährigen Preise für exzellente Leistungen in der Forschung. Dipl. Ing. Dr. Volker Ziegler vom Fachbereich Mathematik wurde mit dem Edmund und Rosa Hlawka-Preis für Mathematik prämiert.
    Im Juli 2018 wurde dem internationalen Forschungsprojekt "Processing Instruction for L3 English: Differences between balanced and unbalanced bilinguals? (PI-BI-L3)" die Finanzierung durch das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und das mazedonische Ministerium für Bildung und Forschung (MON) vom österreichischen Austauschdienst (OeAD) Wettbewerb für 24 Monate (Laufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2020) zugesprochen.
    Im Rahmen der Filmreihe "Filmclub Horizonte" zeigt das Salzburger Filmkulturzentrum "Das Kino" am Giselakai 11 in Salzburg am 13.12.18 und am 10.1.19 die beiden Filme "Leto" und "Breaking the Limits".
    Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:15 - 15:00 Uhr, HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) - Thema: Praxis als Anstoß zur Erkenntnis
    zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt: Am 24. Dezember 1818 stimmten Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber zum ersten Mal „Stille Nacht, heilige Nacht“ in Oberndorf bei Salzburg an. Von hier nahm das Lied seinen Weg rund um die Welt und wird heute zu Weihnachten von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten gesungen.
    Tagung "Gleichheit in Europa" aus Anlass des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts in Zentral- und Westeuropa
  • Veranstaltungen
  • 16.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    18.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    18.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    19.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    19.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    20.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 "Probabilistic Laws from Deterministic Dynamics"
    21.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    21.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    22.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg