Abbildung: 1429361.JPG
Assoz.Prof. PD MMag. Dr. Wolfgang ASCHAUER Erasmusbeauftragter Abt. Soziologie / 1. stv. Cuko / Leiter der Studienergänzung Migration Studies
  • Rudolfskai 42
  • 5020 Salzburg
Tel:
43 (0) 662-8044-4105
Fax:
43 (0) 662-8044-413
wolfgang.aschauer@sbg.ac.at

Sommersemester 2020: keine Sprechstunde
Gastaufenthalt als Visiting Scholar an der Harvard University (Weatherhead Centre)

Assoz. Prof. PD MMag. Dr. Wolfgang Aschauer
von 2007 bis 2011 Postdoc; 2011-2015 Assistenzprofessor, seit März 2016 Assoziierter Professor am Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie, Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaft mit den Schwerpunktthemen soziale Integrationsforschung (Migration, Integration, gesellschaftlicher Zusammenhalt), quantitative Methoden/ländervergleichende Sozialforschung und Tourismusforschung.

 

-----------------------------------------------------------------

Zum Werdegang: geb. am 29.12. 1979 in Steyr, OÖ;  Studium der Soziologie, Psychologie und Kommunikationswissenschaft an der Universität Salzburg; 2007 Promotion mit der Dissertation "Tourismus im Schatten des Terrors. Eine vergleichende Analyse der Auswirkungen von Terroranschlägen (Bali, Sinai, Spanien)", erschienen als Buch im Profil Verlag (München, Wien) 2008 (siehe folgendes Review). 2009 Preis für innovative Lehre der Universität Salzburg  für ein Forschungspraktikum im Bereich Migration und Integration (gemeinsam mit Dr. Manfred Oberlechner). 2015 Habilitation (Venia legendi: Soziologie). Die umfassende Monographie (Habilitation) "Das gesellschaftliche Unbehagen in der EU. Ursachen, Dimensionen, Folgen" ist im April 2017 im Springer Verlag erschienen und kann über Springerlink für Angehörige der Universität Salzburg kostenfrei heruntergeladen werden.

Zusätzlich Open Access Publikation in Englisch, die zentrale Ergebnisse der Habilitation zusammenfasst: Aschauer, W. (2016). Societal Malaise and Ethnocentrism in the European Union: Monitoring Societal Change by Focusing on EU Citizens' Perceptions of Crisis. Historical Social Research, 41(2), 307-359.

Weiters aktuelle Publikation zu den Dynamiken des Ethnozentrismus in Europa als weiterführende Arbeit der Habilitation in European Societies:
Aschauer, W., & Mayerl, J. (2019). The dynamics of ethnocentrism in Europe. A comparison of enduring and emerging determinants of solidarity towards immigrants. European Societies, siehe hier 10.1080/14616696.2019.1616791.

-----------------------------------------------------------

Forschungsschwerpunkte: siehe aktuelle und abgeschlossene Projekte auch unter Forschung

Soziale Integrationsforschung:

  • Dynamiken des Ethnozentrismus und neue Spaltungslinien zwischen und innerhalb europäischer Staaten
  • Forschungen zu Lebensqualität, Wellbeing im Länder- und Kulturvergleich
  • Herausforderungen des gesellschaftlichen Zusammenhalts, Solidaritätspotentiale in Europa

Forschungen zu Beweggründen und Folgen grenzüberschreitender Mobilität:

  • Migrationsforschung (insbesondere Herausforderungen der Integration)
  • Tourismussoziologie (Reisemotivation, interkulturelle Begegnungsweisen, soziokulturelle Auswirkungen des Tourismus) Methodenforschung: insbesondere ländervergleichende Surveys, interkulturelle Vergleiche, Konstruktäquivalenz

Methodenforschung:

  • insbesondere interkulturelle Vergleiche, Konstruktäquivalenz
  • News
    Noch nie waren in Österreich so viele forensische Patient*innen untergebracht wie zum Stichtag 1. Oktober 2020. Eine Entlastung des Maßnahmenvollzugs, also die Behandlung geistig höhergradig abnormer Rechtsbrechender, ist dringend erforderlich und unumgänglich.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    DO 9.30-SA 13h // Was haben Homer, Francisco de Goya und Maria Theresia von Paradis gemeinsam? Sie sind ein Dichter, ein Maler und eine Musikerin, deren Werke kaum losgelöst vom Gebrechen des/der Künstler*in rezipiert wird. Vorstellungen, die sich um die Gebrechen von Kunstschaffenden gruppieren, stehen im Fokus dieser Tagung. // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs/
    Das Chinazentrum veranstaltet zu diesem Thema ein Online-Symposion am 12. und 13. November 2020. Menschen mit sichtbarer asiatischer Herkunft sind in Europa und den USA – vor allem seit COVID19 – verstärkter Diskriminierung ausgesetzt. Doch was steckt hinter dieser Angst und wie kann diese Form des Rassismus wirkungsvoll bekämpft werden?
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
  • Veranstaltungen
  • 04.11.20 PLUS startupSPRECHTAG - gather your ideas
    05.11.20 Scientrepreneur Compact 2020
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg