MASTER OF SCIENCE SPORTS PHYSIOTHERAPY

Dauer 5 Semester
Veranstaltungsort Universitäts- und Landessportzentrum Rif
ECTS 120 Punkte
Kosten 9.000 Euro
Akademischer Abschluss Master of Science Sports Physiotherapy

Ziele und Nutzen

Der Universitätslehrgang bildet wissenschaftlich qualifizierte Sportphysiotherapeutinnen und Sportphysiotherapeuten aus, die anhand von theoretischen und praxisorientierten Lehrveranstaltungen in Bezug auf die Sportphysiotherapie zu wissenschaftlichem Denken angeregt werden und die Fähigkeit erlangen, Therapieansätze evidenzbasiert zu beurteilen und anzuwenden. Durch die Einbeziehung von Forschungsergebnissen verknüpft mit aktiven Lehrmethoden, präsentiert von anerkannten Fachleuten aus dem In- und Ausland, sollen die Studierenden eine sowohl im Breiten- als auch Spitzensport vielgefragte und praxisnahe Ausbildung erhalten.
Der MSc. Abschluss eröffnet spannende und vielseitige Perspektiven für neue Tätigkeiten. Künftige Arbeitsfelder sind sportphysiotherapeutische Praxen und Einrichtungen, sportphysiotherapeutische Betreuung auf Landes- und Nationalkader-Niveau sowie die Einbindung in Forschungsprojekte und Lehre an Universitäten und Fachhochschulen.

Zielgruppe

Der Universitätslehrgang richtet sich an in- und ausländische weiterbildungsorientierte Physiotherapeutinnen und Sportphysiotherapeuten, die ihre Kompetenzen in der Sportphysiotherapie erweitern wollten und einen praxisorientierten, berufsbegleitenden MSc. Abschluss anstreben. Zulassungsvoraussetzung ist der Abschluss eines Fachhochschulstudiengangs für Physiotherapie oder ein gleichwertiger Abschluss.

Inhalte

Im Rahmen des Universitätslehrgangs werden Kenntnisse aus der Allgemeinwissenschaft, der Sportmedizin, den Sportwissenschaften, der Sportpsychologie sowie aus dem Bereich der Sportphysiotherapie vermittelt.

Kontakt

Mag. Dr. Birgit Pötzelsberger
Universität Salzburg
Interfakultärer Fachbereich
Sport- und Bewegungswissenschaft/USI
Schlossallee 49
A-5400 Hallein-Rif
birgit.poetzelsberger(at)sbg.ac.at
+43 (0)662-8044-4869

  • ENGLISH English
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg