MENTALCOACHING (Akad.)

Dauer 5 Semester
Veranstaltungsort Mentalcollege Bregenz
ECTS 70
Kosten 13.000 Euro
Akademischer Abschluss Akademischer Mentalcoach

Ziele und Nutzen

Der Universitätslehrgang vermittelt fachliche, unternehmerische und persönliche Kompetenz zur selbständigen Durchführung von Mentalcoaching mit Einzelpersonen und Gruppen. Mit dem Abschluss des Universitätslehrgangs können gleichzeitig alle erforderlichen Voraussetzungen für die Anmeldung des Gewerbes Lebens- und Sozialberatung erworben werden, was eine gesetzliche Grundlage für die Selbständigkeit als Mentalcoach bildet. Ein Akademischer Mentalcoach wird ein weites Betätigungsfeld vorfinden, zumal der Mensch künftig vermehrt Dienstleistungen beanspruchen wird, die ihm Lebensengagement, Leistungssteigerung und Persönlichkeitsentwicklung ermöglichen, die ihn mit neuen Bewältigungsstrategien für die Herausforderungen des Lebens ausstatten und die seine innere Freiheit für die berufliche und private Lebensgestaltung unterstützen.

Zielgruppe

Personen, die Interesse an der Persönlichkeitsarbeit mit Menschen haben, die eine Spezialisierung in den Bereichen Sport- und Wettkampfcoaching, Berufs- und Karrierecoaching, Lern- und Ausbildungscoaching oder Privat- und Lebenscoaching anstreben und die formalen Zugangsvoraussetzungen (gemäß Website) erfüllen.

Inhalte

Psychologische Grundlagen, Interventionen und Didaktik des mentalen Ansatzes im Coaching, Krisenintervention, Marktkompetenz, Gruppenselbsterfahrung, Pflichtberufspraxis, Supervision zur Berufspraxis.

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. Erich Müller
Universität Salzburg
Interfakultärer Fachbereich Sport und Bewegungswissenschaft / USI
Schlossallee 49
A-5400 Hallein-Rif
erich.mueller(at)sbg.ac.at
+ 43 (0)662-8044-4851

  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg