Wissenschaftliches Arbeiten

Studienrichtungen

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Themengebiete für Abschlussarbeiten

Christliche Gesellschaftslehre

Ass.Prof.in Dr.in Gertraud Putz:
Menschenrechte – einzelne konkrete Artikel
Frauenrechte, Kinderrechte usw.
Kirche, Staat, Gesellschaft
neue soziale Frage
Politische Heilige und soziale Vorbilder
Armut und konkrete Erscheinungsformen (national und international)
Umweltethik – Einzelfragen
Globalisierung und die Akteure (Internationale Ordnung, Wirtschaft, Medien usw.) Gerechtigkeit und Barmherzigkeit, Tugenden, Gewaltlosigkeit

Druckversion Putz

Kirchenrecht

Univ.-Ass. Dr. Andreas Graßmann BA
‚sede vacante, nihil innovetur!‘ Die Vakanz ausgewählter Kirchenämter und ihre Konsequenz für die jeweilige kirchlich-hierarchische Gliederungsebene gemäß CIC/83. Möglichkeiten und Grenzen für Interreligiöses Lernen im Religionsunterricht in der österreichischen Rechtsordnung und im Kanonischen Recht
Der ‚besondere Dienst‘ der Laien in der kirchlichen Sendung. Möglichkeiten und Perspektiven.
Neuevangelisierung unter kirchenrechtlichem Aspekt
Theologische Grundlegung des kirchlichen Vermögensrechtes
Die ‚Kultursteuer‘. Eine mögliche Alternative für die Finanzierung der kirchlichen Sendung in Österreich?

Druckversion Graßmann

Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie

Univ.-Prof. Dr. Alexander Zerfaß
liturgiehistorische Fragestellungen insbesondere im Bereich der Alten Kirche (auch an der Schnittstelle zur Patristik) und des Mittelalters
Liturgiegeschichte als Inkulturationsphänomen
Hymnologie (lateinische Hymnen und Sequenzen, deutschsprachiges Kirchenlied, Gesangbuchforschung)
Tagzeitenliturgie (in liturgiehistorischer, liturgietheologischer oder pastoralliturgischer Hinsicht)
Theologie des Kirchenjahres bzw. einzelner Feste und Festzeiten (z.B. im Spiegel einzelner liturgischer Textgattungen)
liturgische Rezeption der Bibel (Leseordnungen, hermeneutische Fragen, biblische Inspiration liturgischer Texte und Riten)

Druckversion Zerfaß

Ass.Prof. Dr. Frank Walz
Anlass- und Gelegenheitsliturgien
Literatur/ Film/ Kunst und Liturgie
Funktion von Ritualen in Kirche und Gesellschaft
Neue liturgische Formen und Orte
Verhältnis Liturgie und Glaube

Druckversion Walz

moraltheologie

Univ.-Prof.in Dr.in Angelika Walser
Allgemeine Moraltheologie
Autonomiekonzeptionen Entwürfe der Care-Ethik Feministische Ansätze theologischer Ethik Bedeutung der Kategorie Gender für die Moraltheologie Geschlechteranthropologie, Auf der Suche nach einer erneuerten Geschlechteranthropologie im christlich-islamischen Dialog (Religion and Gender), Vom Umgang mit dem Scheitern, Vulnerabilität, Kriteriologie biblischer Ethik

Spezielle Moraltheologie
Bioethik: Reproduktionsmedizin, Pränataldiagnostik / Präimplantationsdiagnostik, Social egg freezing, Kindeswohl und Kinderrechte in der Fortpflanzungsmedizin, (Assistierter) Suizid, Bioethik interreligiös
Beziehungsethik: Körperbilder und Körperdiskurs, Freundschaftskonzepte und ihre Bedeutung für moralische Kompetenz, Homosexualität und Transsexualität;
Medienethik: Produzenten- und Rezipientenethik
Spirituelle Theologie: Spirituelle Erfahrung und moralisch-ethisches Handeln, Mystik und Macht, Medien-Religion, Monastische Spiritualität – Laienspiritualität, Freundschaft als Thema spiritueller Theologie, Einzelne Gestalten der Spiritualitätsgeschichte

Druckversion Walser

Ass.Prof. Dr. Andreas M. Weiss
Darf ich online lügen? Wahrhaftigkeit und Datenschutz im Internet-Zeitalter
Religionsfreiheit, Religionskritik und Blasphemie im Christentum
Loyalität und ziviler Ungehorsam
Stammzellforschung (biologisch/medizinisch), IPS-Zellen und Transdifferenzierung
Zur moraltheologischen Beurteilung der modernen Reproduktionsmedizin
Biopolitik, Rolle der Kirchen national/europäisch
Darf man sich den Tod wünschen? (Spiritualitätsgeschichte)
Patientenautonomie, Selbstbestimmung am Lebensende, Patientenverfügungsgesetz (D/A), kirchliche Stellungnahmen
Gesundheitsökonomie, gerechte Verteilung der Ressourcen
Eltern und Kinder: Wandel des Familienbildes
Klimawandel, Energieversorgung
Grüne Gentechnik, Nahrungsmittelethik, gentechnisch
...

Druckversion Weiss (vollständige Liste der Vorschläge)

Pastoraltheologie

N.N.

Druckversion N.N.

Religionspädagogik

Univ.-Prof. Dr. Anton Bucher
Empirie des Religionsunterrichts: Seine Beliebtheit, seine Effekte
Empirie des Ethikunterrichts: Seine Beliebtheit, seine Effekte
Bibeldidaktik: Wie Kinder Bibeltexte verstehen
Religiöse Entwicklung, speziell die des Gottesbildes
Spiritualität: Speziell empirische Aspekte
Machen Religiosität und Spiritualität glücklich?

Druckversion Bucher

Ass.Prof.in Dr.in Silvia Arzt:
Wie geschlechtergerecht ist der Religionsunterricht? (z.B. Genderkompetenz von ReligionslehrerInnen; Analyse von Religionsbuchreihen)
Die Thematisierung von Leid und Tod in der (aktuellen) Kinder- und Jugendliteratur Messianische Gestalten in der dystopischen Jugendliteratur
(Wie) wird (sexualisierte) Gewalt in Kinderbibeln thematisiert?
Inklusion als Herausforderung und Chance für den Religionsunterricht
Interreligiöses Lernen im Religionsunterricht und in der Schule

Druckversion Arzt

 

  • News
    Am 19. September 19 sprechen Alexander Pinwinkler (Universität Salzburg) und Johannes Koll (Wirtschaftsuniversität Wien) im Unipark (E.003) über die Entstehung des Buches und über problematische akademische Ehrungen.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Das diesjährige Austrian Proteomics and Metabolomics Research Symposium (APMRS) findet von 18. bis 20. September an der Universität Salzburg statt. Im Rahmen dieser Tagung werden die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten der Proteom- und Metabolomforschung in Medizin, Pharmazie und Ökologie vorgestellt. Die Bandbreite der Konferenzbeiträge reicht von Grundlagenforschung bis zu industriellen Anwendungen in den verschiedensten Bereichen.
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Die Neurobiologin Belinda Pletzer von der Universität Salzburg erforscht die Wirkung der Antibabypille auf das Gehirn. In einer umfangreichen Studie mit 300 Probandinnen soll festgestellt werden, ob und in welcher Weise dieses Medikament deren Denken beeinflusst. Der Salzburger Spitzenforscherin wurde für ihr Projekt ein Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC) zuerkannt. Die hochkarätige EU-Förderung ist mit 1,5 Mio Euro dotiert.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Welche Rechtsschutzmöglichkeit - Gewährleistung oder Irrtum - ist für Käufer der vom Diesel-Abgasskandal betroffenen Autos vorteilhafter? Die Juristin Christina Buchleitner hat in ihrer an der Universität Salzburg abgelegten Dissertation die beiden Rechtsbehelfe gegenübergestellt. Nun hat die 26jährige Wienerin dafür den ersten Preis beim Young Investigators Award der Universität Salzburg gewonnen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 18.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg