50 Jahre Liturgiekonstitution des Zweiten Vatikanischen Konzils

Am 3. und 4. Dezember 2013 fand ein Symposion der Liturgischen Kommission für Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesÖsterreich – heuer im Rahmen  der Jubiläumsveranstaltungen 50 Jahre Liturgiekonstitution – im Bildungshaus St. Virgil in Salzburg statt. Behandelt wurden u.a. Fragen zur Rezeption und Entwicklung des Dokuments sowie dessen Aktualität. Vortragende waren der langjährige päpstliche Zeremoniar Erzbischof Dr. Piero Marini, Erzbischof Dr. Alois Kothgasser, Prof. Dr. Rudolf Pacik und Prof. Dr. Reinhard Meßner. Durch das Programm führte Ass. Prof. Dr. Frank Walz.

  • Symposion 50 Jahre Liturgiekonstitution des Zweiten Vatikanischen Konzils: Programm

Globalisierung und Soziale Gerechtigkeit

Am 26. November 2013 fand, organisiert vom ökumenischen Arbeitskreis Salzburg, dem Referat für Ökumene & Dialog der Religionen/Erzdiözese Salzburg, Pro Oriente Salzburg, dem TheologInnen Zentrum Salzburg und der Theologischen Fakultät Salzburg/Fachbereich Praktische Theologie, ein Vortragsabend zum Thema "Globalisierung und Soziale Gerechtigkeit" statt.
Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes
Dr.in Magdalena Holztrattner stellte in ihrem Beitrag das Projekt sozialwort 10+ des Ökumenischen Rats der Kirchen in Österreich vor, das in wenigen Tagen startet, in einer anschließenden Fragerunde loteten Bischof Dr. Michael Bünker, DDr. Manfred Holztrattner und Dr. Josef Mautner zukünftige Möglichkeiten zur Umsetzung sozialer Gerechtigkeit aus. Dr.in Gertraud Putz führte durch das Programm.

Salzburger interdisziplinäre diskurse 2013

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes28. und 29. November 2013, Europasaal der Edmundsburg
Fragen zur aktuellen Standortbestimmung der Gender Studies ist eine interdisziplinäre Tagung an der Universität Salzburg nachgegangen, die von Franz Gmainer Pranzl (Zentrum Theologie Interkulturell), Ingrid Schmutzhart (gendup) und Anna Steinpatz (KATHARINAfeier) konzipiert wurde. Silvia Arzt referierte am Freitag, 29. Nov., ab 9.00 Uhr zum Thema 'Feminismus – Gender – Vielfalt. Geschlechterdiskurse in der Religionspädagogik'.

  • Salzburger Interdisziplinäre Diskurse 28. und 29. November 2013: Programm

zwischen protest, ironie und bitterem ernst

Dr.in Angelika Grobner (Univ. Linz) und Univ. Prof. Dr. Anton Bucher (Univ. Salzburg) zum Thema 'Neue Religionen'. (Salzburger Nachrichten, 05.11.2013)

"Ihre heiligen Symbole sind die Tastenkombinationen STRG+C und STRG+V. Ihre Priester werden 'Ops' genannt. Und ihre zentrale Botschaft liegt irgendwo zwischen Datenaustausch, Internetpiraterie und der Verbreitung von Wissen. [...] Die 'Missionarische Kirche des Kopimismus' ist in Schweden offiziell eine Religion. In wenigen Tagen feiert die rund 3000 Menschen umfassende Gruppierung das Zwei-Jahre-Jubiläum ihrer Anerkennung."

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesBucher rät den großen Religionen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen: "Es als Strohfeuer abzutun, ist meiner Meinung nach ein Fehler. Man sollte in einen Dialog treten und sich fragen, wieso es überhaupt zu solchen Bewegungen kommen konnte."

Abergläubisch?

Ass. Prof. Dr. Frank Walz im SN-Interview

Freitag, 13.09.2013

SN: Es scheint keinen Aberglauben ohne Glaube zu geben.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesWalz: Stimmt. Aberglaube ist eine magische Form des Glaubens. Der Unterschied ist: Aberglaube entsteht aus Angst, die man durch Rituale bewältigen will. Der Glaube basiert hingegen auf der Hoffnung, dass Gott alles richten wird.

Freude über eine großzügige Bücherspende für die Fachbibliothek Kirchenrecht

aus dem Nachlass des im Sommer 2012 verstorbenen Kanonisten Carl Gerold Fürst hatte in den vergangen Tagen der FB Praktische Theologie. Prof. Fürst, der im Laufe seiner wissenschaftlichen Karriere u.a. als wissenschaftlicher Assistent von Prof. Carl Holböck im Institut für Kirchenrecht an der rechts-wissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg tätig war, galt als einer der international renommiertesten Experten auf dem Gebiet des katholischen Ostkirchenrechts und war maßgeblich an der Erarbeitung des geltenden kirchlichen Gesetzbuches für die mit Rom unierten Ostkirchen beteiligt.

  • Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes 

Ass. Prof.in Dr.in Gertraud Putz zu "Der gesellschaftliche Mensch, die menschliche Gesellschaft.",

in Kooperation organisiert vom Zentrum für Ethik und Armutsforschung und dem Fachbereich Praktische Theologie (Christliche Gesellschaftslehre).

  • Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Die 62. Internationale Pädagogische Werktagung

fand vom 8.07.2013-12.07.2013 statt.

Hearing zur Professur "Moraltheologie"

am 28. und 29. Mai 2013 im Hörsaal 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät, Universiätsplatz 1

Auszeichung für Univ. Prof. Dr. Rudolf Pacik

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesUniv. Prof. Dr. Rudolf Pacik wurde im Jänner 2013 für seine besonderen Leistungen in der Pius-Parsch-Forschung durch Abtprimas Backovsky mit dem Leopoldskreuz ausgezeichnet. Der Fachbereich gratuliert!

 

Symposion "Der gesellschaftliche Mensch u. die menschliche Gesellschaft. "

Den zehnten Todestag von Univ.-Prof. Franz Martin Schmölz nahmen der Fachbereich Praktische Theologie und das Zentrum für Ethik und Armutsforschung zum Anlass, in Form eines Symposion an den Menschen Franz Martin Schmölz, sein Werk und sein sozialethisches Anliegen zu erinnern. Termin: 02. April 2013, 14.00 - 17.00 Uhr. Veranstaltungsort: Edmundsburg, Salzburg.

  • Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Die Abschiedsvorlesung von Univ.-Prof.em.Dr.Dr.h.c. Werner Wolbert

fand am 15. Jänner 2013 im Rahmen der Reihe "Theologie im Zeichen der Zeit" statt.

  • Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes 

O. Univ.-Prof. Dr. Anton Bucher als Diskussionsgast auf 3sat

Am 10.01.2013 führten Anton Bucher, Ulrich Clement und Aglaja Valentina Stirn im Rahmen der Sendung "Scobel" auf 3sat ein Gespräch über "Sex, Macht und Glauben".

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

  • ENGLISH English
  • News
    Vergangenen Samstag, den 17. November 2018 wurde an den Arbeits- und Sozialrechtler Elias Felten und den Philosophen Michael Zichy, beide Universität Salzburg, der Kardinal-Innitzer-Förderpreis verliehen.
    Bühne frei für Ideen und Projekte, die euch am Herzen liegen! Eine Vernetzungsangelegenheit der besonderen Art bietet euch das Career Center am 20.11.2018 beim Fair & Creative Matching Event.
    Das Wissen für morgen schon heute erleben – mit diesem Ziel erarbeiten universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in der Science City Itzling neue Vermittlungsformate.
    Im Rahmen von Wissenschaft-Praxis-Kooperationen für Unterrichtskonzepte mit digitalen Medien wird das Projekt EXBOX-Digital - Entwicklung und Evaluation von digitalen Experimentierboxen für den Chemie- und Physikunterricht der Didaktik der Naturwissenschaften an der PLUS School of Education durch die Robert Bosch Stiftung gefördert.
    Herr Dr. Sven Th. Schipporeit (Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien) hält zu diesem Thema am Mi, 21. November 2018, 18.30 Uhr, in der Abgusssammlungs SR E.33, Residenzplatz 1, einen Vortrag
    Vortrag von Prof. Dr. Samuel Mössner, WWU Münster, am Mittwoch, 21.11.2018 um 18h im HS 436, Naturwissenschaftliche Fakultät
    Sebastian Meyer hält am 23. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Biodiversity-ecosystem functioning relationships and their drivers in natural and anthropogenic systems with an emphasis on species interactions". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    Christian Seiser hält am 26. November 2018 um 16:00 Uhr im HS 403 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Histone deacetylases HDAC1 and HDAC2 as regulators of cell fate decisions". Der Fachbereich Biowissenschaften und das ICA laden herzlich dazu ein!
    The workshop aims to examine the musicality of the body and vice versa the corporeality of music from a choreographic perspective. This approach corresponds with the extension of the concept of music as well as the questioning of performance traditions in the context of New Music, which also puts a stronger emphasis on the body.
    The relatively young democracy Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been and continue to be replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches so far or already live outside the country.
    Vortrag von Felix Silomon-Pflug am Mittwoch, 28.11.2018 um 18:00 Uhr im HS 436, 3. Stock der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Hellbrunnerstraße 34
    Der Verein H.A.U.S. schenkt an zwei Tagen Punsch und Glühwein beim Advent am Alten Markt aus: Mittwoch, 28.11. und Donnerstag 29.11. Wir bieten sowohl Antialkoholisches als auch Hochprozentiges an, kulinarische Köstlichkeiten aus biologischer Landwirtschaft und Weihnachtsgebäck von lokalen Bäckern.
    Vom 29.11. bis 01.12.2018 im Unipark Nonntal
    Das Symposion der Katholische-Theologischen Fakultät findet am 29. und 30. November anlässlich der Aufhebung im Jahre 1938 statt. Veranstaltungsort ist der Hörsaal 101 der Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1.
    Salzburger Innovationstagung 2018 am 29.11.2018 ab 15 Uhr in der Großen Universitätsaula – ITG, Land Salzburg, Wirtschaftskammer und Salzburger Hochschulkonferenz
    Das Schlagwort "Open Access" ist nicht neu. Seit Jahren schon ist es in aller Munde und wird allerorts kontrovers diskutiert. Oft bleibt es jedoch lediglich beim philosophischen Theoretisieren, man ist es inzwischen fast schon müde. Was nun wirklich erforderlich ist, ist konkretes Handeln! Dr. Fund zeigt deshalb praxisnahe Wege und Möglichkeiten auf, die sich jetzt für Forscherinnen und Forscher ergeben.
    Am 30. November im Rahmen der Tagung Digital Humanities Austria 2018
    Ingrid Kohl hält am 30. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 411 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Forschung im Wildnisgebiet Dürrenstein". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 21.11.18 Zeit und Kult in der Gründungsphase der neuen Polis Rhodos
    22.11.18 Affine vs. Euclidean isoperimetric inequalities
    27.11.18 CHOREOGRAPHING SOUND The Body as an Instrument and Visceral Soundtrack
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg