Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesLebensräume

Menschliches Leben vollzieht sich in der Zeit, aber auch im Raum. Räume gelten zu Recht als die dritten Erzieher und werden pädagogisch oft unterschätzt. In den Vorträgen und Arbeitskreisen der 67. Internationalen Pädagogischen Werktagung, die vom 09.–13. Juli 2018 in Salzburg stattfindet, werden u.a. folgende Fragen erörtert: In welchen Räumen wachsen Kinder heute auf? Wie gehen wir mit digitalen Räumen um? Welche Räume sind pädagogisch besonders relevant? oder Wie steht es um innere Räume, Imaginationen und Fantasien?

... zur Homepage

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes"Es gibt keine Höllendrohungen mehr"

Ein Interview mit Univ.-Prof. Dr. Anton Bucher zur Umsetzung des verpflichtenden Ethikunterrichts im Zuge des neuen Regierungsprogramms ist in der Ausgabe 14/2018 des profil erschienen. Der Artikel zum Nachlesen:

"Es gibt keine Höllendrohungen mehr"

Lange Nacht der Forschung 2018

Die Beiträge des Fachbereichs Praktische Theologie zur "Langen Nacht der Forschung" am 13. April 2018, die in Salzburg u.a. in den Räumen der Theologischen Fakultät stattgefunden hat:

  • „Was macht Kinder und Jugendliche glücklich?“ Vortrag von Anton Bucher
  • Interdisziplinäres Projekt „Solo-Mono-Poly&mehr? Liebesformen 4.0“: Interdisziplinärer Impulsworkshop zu Sologamie, Selbstheirat, Monogamie, Polyamorie, Freundschaft und Zölibat mit Roland Cerny-Werner (Religionshistoriker), Angelika Walser (Moraltheologin), Victoria Reitter (Sozialwissenschafterin), Mona Röhm (Kulturanthropologin, Wien), Melanie Eckschlager (Religionspädagogin, Projektleiterin).

citizen-science Salzburg Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Am 03. Februar 2018 diskutierten ab 13.00 Uhr Assoz. Prof.in Dr.in Susanne Ring-Dimitriou, Mag.a DI(FH) Cornelia Schneider und Univ.-Prof. Dr. Anton Bucher über "Die Generationenfrage – wie stellt man sie heute?" Die Veranstaltung fand im Rahmen von Citizen-Science im Cafe Tomaselli (Stüberl) statt und folgt der Idee des Akademischen Wirtshauses nach Leopold Kohr.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesChildren's Book – Nurture for Children's Theology

Vom 20. bis 22. Februar 2017 fand, organisiert und konzipiert von Elisabeth E. Schwarz (KPH Wien/Krems), Gerhard Büttner (TU Dortmund) und Anton A. Bucher (Universität Salzburg), das internationale Netzwerktreffen "Children's Book – Nurture for Children's Theology" statt. Das Kinderbuch aus religionspädagogischer Perspektive stand im Zentrum der Tagung, bearbeitet und befragt wurde das Thema in Form von Referaten, Workshops und einem öffentlichen Vortrag (21.02., 19.00 Uhr) von Martina Steinkühler: Theologisieren mit Geschichten. Beispiele für die(Unterrichts-)Praxis.

Programm

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesKinderrechte

Von der UNO erstmals 1959 beschlossen und 1989 zur rechtsverbindlichen Kinderrechtskonvention erweitert, stellen Kinderrechte den Ausgangspunkt für die Vorträge und Arbeitskreise der 66. Internationalen Pädagogischen Werktagung dar, die vom 10.–14. Juli 2017 in Salzburg stattfand. Was beinhalten Kinderrechte genau? Inwieweit sind sie umgesetzt? Wo und wie werden sie – noch immer – verletzt?

... zur Homepage

2016

ULG Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess (MAS) 2016–2019Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Der Universitätslehrgang (ULG) "Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess" ist ein 6-semestriger, berufsbegleitender Masterlehrgang an der Universität Salzburg (90 ECTS). Entwickelt und durchgeführt wird der ULG von St. Virgil Salzburg, der Universität Salzburg und der Kirchlich Pädagogischen Hochschule Edith-Stein. www.spirituelletheologie.at

Folder

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesZEIT

unter diesem Titel fand vom 11.–15. Juli 2016 die 65. Internationale Pädagogische Werktagung in Salzburg statt. Gemäß Kohelet, dem alttestamentlichen Prediger, gibt es für alles eine bestimmte Zeit: Eine Zeit zu gebären und eine Zeit zu sterben, eine Zeit für die Umarmung und eine Zeit für den Streit. Und auch eine Zeit, einmal darüber nachzudenken, was Zeit eigentlich ist. Je länger wir das tun, desto unbegreiflicher und geheimnisvoller wird die Zeit...

... zur Homepage

Das Programm als PDF-Datei

2015

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesGlück und Zufriedenheit von Familien

Am 23. November 2015 sprach Univ.-Prof. Dr. Anton Bucher im Landtag Nordrhein-Westfalen, der 2014 eine Enquetekommission zur Zukunft der Familienpolitik einrichtetet hat, als Experte zum Thema 'Glück und Zufriedenheit von Familien'.

Antworten auf Fragen zum Kinderwohl vom Salzburger Glücksforscher Anton BucherBarrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Das Interview mit Univ.-Prof. Dr. Anton Bucher auf www.salzburg.com zum Nachlesen:

Was können Eltern tun, um Kinder glücklich zu machen?

 

Einander AnerkennenBarrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

unter diesem Titel fand vom 13.–17. Juli 2015 die 64. Internationale Pädagogische Werktagung in Salzburg statt. "Was ist Anerkennung? Das gleiche wie Respekt? Aufschlussreich ist eine biblische Reminiszenz: In Anerkennung steckt das Einander-Erkennen, was innigste Liebe bedeutet. Wie wirkt sich Anerkennung auf die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen aus? Erwiesenermaßen sehr positiv!"(Univ.-Prof. Dr. Anton A. Bucher, Präsident der Internationalen Pädagogischen Werktagung Salzburg).

... zur Homepage

 

"Glückskinder. Was – und wer – Kindern und Jugendlichen heute Glück ermöglicht."Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Zum 13. Salzburger Präventionsfrühstück hat am Donnerstag, 02. Juli 2015, akzente Salzburg PraktikerInnen aus Kinder- und Jugendarbeit, sozialpädagogischen Angeboten und Beratungsfeldern eingeladen. Das Programm wurde mit einem Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Anton A. Bucher eröffnet, es folgten Expertinnenbeiträge von Mag.a Eva Goetz und Birgit Obermann.

Detaillierte Informationen

 

Foto: Günther Jäger, Ausschnitt aus der Performance UM_WEGE ZU FINDEN von Teresa Leonhard und Eva Rautenbergbuchpräsentation 

Der aktuelle Band KATHARINAfeier. Kritisch – theologisch – feministisch. Eine Nachlese aus der Reihe "Salzburger interdisziplinäre Diskurse" wurde am Mittwoch, 01. Juli 2015 im HS 107 der Katholisch-Theologischen Fakultät präsentiert.

 

Ringvorlesung "Sexualität – Macht – Gewalt"

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesAm 09. März 2015 startete die Ringvorlesung "Sexualität – Macht – Gewalt". Konzipiert wurde sie von Silvia Arzt (FB Praktische Theologie), Cornelia Brunnauer (gendup) und Bianca Schartner (akzente Salzburg). Alle Vorträge sind öffentlich zugänglich, Anmeldung für Studierende über Plusonline.

Auch 50 Jahre nach der „sexuellen Revolution“ in den 1960er-Jahren ist das Thema Sexualität gerade im Blick auf Kinder und Jugendliche ein heftig umstrittenes, aber auch von viel Sprachlosigkeit gekennzeichnetes.  Die 14. Interdisziplinäre Ringvorlesung Gender Studies an der Universität Salzburg zeigt Perspektiven aus der Frauen- und Geschlechterforschung auf. Wie kann das Themenfeld Sexualität – Macht – Gewalt jenseits heteronormativer Orientierungen zur Sprache gebracht werden?

Detaillierte Informationen


Christlich leben in der Welt von heute

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesDie Österreichische Pastoraltagung fand heuer vom 8. bis 10. Jänner 2015 im Bildungszentrum St. Virgil/Salzburg statt. Das vielfältige Tagungsprogramm umfasste auch mehrere Workshops, unter anderem die Schreibwerkstatt "Heute sagen wir das so...", geleitet von Silvia Arzt.

 



2014 und 2013

inklusion2025 – Zukunftskongress der aktion mensch

Cover des Flyers zur Veranstaltung 'Inklusion2025'"Das Thema Inklusion ist längst Teil der öffentlichen Debatte geworden. Es geht um eine gesellschaftliche Haltung, die sich in allen Lebensbereichen für ein Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung auf Augenhöhe stark macht." Am 2. und 3. Dezember 2014 veranstaltete die Aktion Mensch in der Arena Berlin einen Kongress, "der [...] den Blick nach vorne öffnet: Welche Chancen und Risiken bringen die großen Zukunftstrends für die Inklusion? Was ist nötig, um Inklusion in unserer Gesellschaft weiter voranzubringen? Wie können wir gemeinsam diese Entwicklungen gestalten?" Einer der Referenten war Univ.-Prof. Dr. Anton Bucher.

 

Die dynamik der kreativitätBarrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

unter diesem Titel hat vom 07.–11. Juli 2014 die 63. Internationale Pädagogische Werktagung in Salzburg stattgefunden.

... zur Homepage

Beitrag orf.at vom 12.07.2014 

 

Gottes Kinder Welten – Österreichische Pastoraltagung 2014Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Vom 9. bis 11. Jänner 2014 fand im Bildungszentrum St. Virgil/Salzburg die Österreichische Pastoraltagung Gottes Kinder Welten statt. Haribo, Disneyland oder ein lobend Wort? Was Kinder wirklich glücklich macht, dazu referierte Univ. Prof. Dr. Anton Bucher – mit seinem Beitrag wurde am Samstag, 11. Jänner, 11.00 Uhr, das Vortragsprogramm abgerundet.

  • Gottes Kinder Welten – Österreichische Pastoraltagung 2014: Programm

Salzburger interdisziplinäre diskurse 2013

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes28. und 29. November 2013, Europasaal der Edmundsburg
Fragen zur aktuellen Standortbestimmung der Gender Studies ist eine interdisziplinäre Tagung an der Universität Salzburg nachgegangen, die von Franz Gmainer Pranzl (Zentrum Theologie Interkulturell), Ingrid Schmutzhart (gendup) und Anna Steinpatz (KATHARINAfeier) konzipiert wurde. Silvia Arzt referierte am Freitag, 29. Nov., ab 9.00 Uhr zum Thema 'Feminismus – Gender – Vielfalt. Geschlechterdiskurse in der Religionspädagogik'.

  • Salzburger Interdisziplinäre Diskurse 28. und 29. November 2013: Programm

 

Die 62. Internationale Pädagogische Werktagung

fand vom 8.07.2013-12.07.2013 statt.

 

Informationen zu unseren Projekten und Forschungsschwerpunkten

finden Sie hier.

  • News
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
    25.05.18 KREATIV: Wissenschaft
    29.05.18 Was bedeutet freie Kultur-, Medienarbeit und Projektarbeit?
    29.05.18 Entrepreneurship ABC: Innovationen in Ökosystemen
    29.05.18 Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive
    29.05.18 Kanonische Texte
    29.05.18 Democracy in the EU: How much has changed?”
    30.05.18 Habilitationskolloquium Dr. Roland Reischl (Analytische Chemie)
    30.05.18 Kommunikationsprozesse zwischen Kunstschaffen und Öffentlichkeiten
    30.05.18 Give That Old Time Religion: Das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg