Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesRomexkursion vom 19. bis 25. Mai 2019

Die kirchenrechtlichen Arbeitsbereiche der Universitäten Innsbruck und Salzburg bieten vom 19. bis 25. Mai 2019 eine Studienexkursion nach Rom an. Studierende sollen die Möglichkeit erhalten, durch Besuche in zentralen Dikasterien der römischen Kurie einen Einblick in die kirchenrechtlichen Zusammenhänge und Abläufe der Leitung der katholischen Kirche zu bekommen. Aufbauend auf den Inhalten der VO Einführung in das Kirchenrecht sowie dem für das Sommersemester 2019 geplanten KO Die Römische Kurie unter Papst Franziskus sollen die dort bearbeiteten Inhalte durch den Besuch verschiedener kurialer Dikasterien veranschaulicht und vertieft werden.

Informationen zur Anmeldung

Der Fall Philip Wilson 

Der Online-Artikel (orf.at am 22.05.2018) zur Verurteilung des Erzbischofs von Adelaide wegen Vertuschung enthält einen Kurzkommentar des Kirchenrechtlers Andreas Graßmann (Praktische Theologie/Universität Salzburg).

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes3. Kolloquium für Doktoranden im Fach Kirchenrecht an österreichischen Universitäten und theologischen Fakultäten

Im Rahmen des 3. Kolloquiums für Doktoranden im Fach Kirchenrecht an österreichischen Universitäten und theologischen Fakultäten fand am 14. und 15. Mai 2018 zugleich das Treffen der ARGE der Kanonisten Österreichs statt, zu welchem die Professoren und Dozenten für Kirchenrecht an den theologischen Fakultäten Österreichs sowie die von ebendiesen betreuten Doktoranden im oberösterreichischen Stift Schläg zusammenfanden.
In den Sitzungen des Kolloquiums stellten die Doktoranden interessante Dissertationsprojekte aus den Bereichen des kanonischen Sakramentenrechts, des Ordensrechts sowie des Verfassungsrechts zur allgemeinen Diskussion, so dass für die weitere Arbeit an den Projekten konkrete Forschungsfragen vertieft und präzisiert werden können.
Die Mitglieder ARGE der Kanonisten Österreichs berieten im Verlauf ihres Treffens über verschiedene Themen laufender und geplanter Projekte und Kooperationen in Forschung und Lehre an den jeweiligen Instituten. Großer Dank gilt dem Seminarzentrum des Stiftes Schlägl und besonders Univ.-Prof. DDr. Severin J. Lederhilger OPraem, der die Veranstaltung mit großer Umsicht organisierte und leitete.
Das 4. Kolloquium für Doktoranden im Fach Kirchenrecht an österreichischen Universitäten und theologischen Fakultäten wird gemeinsam mit dem Treffen der ARGE der Kanonisten Österreichs am 13. und 14. Mai 2019 im Stift Schlägl stattfinden.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesEINE KIRCHE – VIELE KIRCHEN?!

Im Rahmen eines wissenschaftlichen Dialogs anlässlich des 25. Jahrestages der Promulgation des CCEO wurden am 03. Nov. 2015 unterschiedliche Fragestellungen rund um den CCEO aufgegriffen. Mag. Yuriy Kolasa (Generalvikar für das Ordinariatfür die Gläubigen des byzantinischen Ritus in Österreich), Prof. DDr. Helmuth Pree (LMU München) und Prof.in Dr.in Theresia Hainthaler (Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen) stellten sich der Diskussion. Anschließend daran feierte man eine byzantinische Vesper in der Kirche St. Markus, Salzburg. Organisation und Konzept der Veranstaltung: Dekan Univ.-Prof. Dr. Dietmar Winkler (ZECO) und Univ. Ass. Mag. Andreas Graßmann BA (FB Praktische Theologie/Kirchenrecht).

 

 2015 – Ein Bedenkjahr.  1945 – 1955 – 1965  Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Anlässlich der Emeritierung von Univ.-Prof. Dr. Hans Paarhammer im Herbst 2015 fand, organisiert durch den Fachbereich Praktische Theologie, Kirchenrecht (Univ.-Ass. Mag. Andreas Graßmann), am Mittwoch, den 24. Juni 2015, ab 17.00 Uhr in St. Virgil ein Dies Academicus statt. Prof. Dr. Stephan Haering OSB, Prof. Dr. Nikolaus Schöch OFM, ao.Univ.-Prof. Dr. Alfred Rinnerthaler und Dr. theol. Franz Kalde konnten als ehemalige Schüler und/bzw. Kollegen von Professor Paarhammer als Referenten für die Kurzbeiträge zum Thema '2015 – Ein Bedenkjahr.  1945 – 1955 – 1965' gewonnen werden.

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesDas neue Islamgesetz in Österreich. Hintergründe und Konsequenzen  

Am 16. Juni 2015 fand im Rahmen der Reihe Theologie im Zeichen der Zeit eine Diskussion zum neuen Islamgesetz in Österreich statt. Nach einem Einleitungsstatement von Univ. Ass. Mag. Andreas Graßmann vertraten am Podium ihre Perspektiven: Ahmet Yilmaz (Vorsitzender der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Salzburg und Mitglied der Muslimischen Union Hallein), Haliemah Mocevic  M.A.; M.Sc. (Muslimische Jugend Österreichs) und Dr. Josef Mautner (Plattform für Menschenrechte), moderiert wurde das Gespräch von Univ.Prof. DDr.Franz Gmainer-Pranzl.

Katholisches Privatschulwesen in Österreich im Umbruch

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesZahlreiche Besucherinnen und Besucher fanden sich am Dienstag, 25. März 2014 zum Vortrags- und Diskussionsabend der Reihe Theologie im Zeichen der Zeit im HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät ein. Prof. Dr. Stephan Haering OSB, Msgr. Dr. Thomas Frauenlob, Sr. Mag.a Dr.in Beatrix Mayrhofer SSND und im Rahmen der Diskussion auch Dir. Mag. Peter Porenta versuchten – aus unterschiedlichen Perspektiven – Antworten auf die Frage nach der aktuellen Positionierung der Kirche im öffentlichen Bildungssektor zu finden. Mehr Informationen

Freude über eine großzügige Bücherspende für die Fachbibliothek Kirchenrecht

aus dem Nachlass des im Sommer 2012 verstorbenen Kanonisten Carl Gerold Fürst hatte in den vergangen Tagen der FB Praktische Theologie. Prof. Fürst, der im Laufe seiner wissenschaftlichen Karriere u.a. als wissenschaftlicher Assistent von Prof. Carl Holböck im Institut für Kirchenrecht an der rechts-wissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg tätig war, galt als einer der international renommiertesten Experten auf dem Gebiet des katholischen Ostkirchenrechts und war maßgeblich an der Erarbeitung des geltenden kirchlichen Gesetzbuches für die mit Rom unierten Ostkirchen beteiligt.

  • Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes 

Die Studienexkursion an den Heiligen Stuhl unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Hans Paarhammer

und Univ. Prof. Dr. Wilhelm Rees, an der eine 26-köpfige Gruppe von Studierenden, DiplomandInnen und DissertantInnen des Kirchenrechts teilnahm, fand vom 30.09. - 07.10.2012 statt.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildesfür weitere Informationen auf das Wappen clicken

  • News
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Für den 8. Paris Lodron Ball sind keine Karten mehr erhältlich. Die genehmigte Gästezahl für die Alte Residenz ist erreicht. Danke! www.uni-salzburg.at/ball
    Become an expert in EU politics, law and economics
    Von 17.-19.Oktober 2018 wurden wieder die Media Literacy Awards (MLA) verliehen. Damit zeichnet das Bundesministerium alljährlich die innovativsten medienpädagogischen Projekte an europäischen Schulen aus. Diesmal ging der Award in der Kategorie „Multimedia“ an das Projekt „Speak OUT“, ein Speaking VLog den Mag. Julia Weißenböck, MSc, BA, Fachdidaktikerin für Englisch an der Universität Salzburg, gemeinsam mit ihrer 3. Klasse in Englisch umgesetzt hat.
    An der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät erfolgten am 27. November 2018 die Antrittsvorlesungen der Professoren für Journalistik, Rudolf Renger, und für Geschichts- und Politikdidaktik, Christoph Kühberger.
    Stella A. Berger und Jens C. Nejstgaard halten am 18. Januar 2019 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät jeweils einen Gastvortrag zum Thema "Novel research tools: ice control in lake enclosures & deep-learning imager reveal fine-scale plankton patterns". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    Podiumsdiskussion, 19.01.2018, 16:00 Uhr, Unipark Nonntal, HS Thomas Bernhard (E.001). Anschließend Netzwerkphase im Foyer im 1. UG - im Anschluss an HUMANS
    "Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen." (Johann W. Goethe) - Gelegenheit dazu haben Sie im Unipark Nonntal, 18.1.2019, 08:00-15:30 Uhr
    Mit Entschließung vom 18. Juni 2018 wurde dem längst dienenden Lehrbeauftragten am FB Altertumswissenschaften der PLUS, Univ.-Lektor Lic. phil. Dr. h.c. Dr. phil. Günther E. Thüry vom Bundespräsidenten der Berufstitel „Professor“ verliehen.
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    Gastvortrag von Frau PD Dr. Katharina Meinecke (Deutsches Archäologisches Institut, Abt. Rom) am Dienstag, 22.1.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 18.01.19 HUMANS
    22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
    24.01.19 Pflege und Betreuung – Who cares?
    24.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    24.01.19 "Go International" - Praktikum im Ausland
    24.01.19 W&K Forum: Podiumsdiskussion - Documentality!? Realitäten im Theater der Gegenwart
    24.01.19 8. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch!
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg