Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesEINE KIRCHE – VIELE KIRCHEN?!

Im Rahmen eines wissenschaftlichen Dialogs anlässlich des 25. Jahrestages der Promulgation des CCEO wurden am 03. Nov. 2015 unterschiedliche Fragestellungen rund um den CCEO aufgegriffen. Mag. Yuriy Kolasa (Generalvikar für das Ordinariatfür die Gläubigen des byzantinischen Ritus in Österreich), Prof. DDr. Helmuth Pree (LMU München) und Prof.in Dr.in Theresia Hainthaler (Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen) stellten sich der Diskussion. Anschließend daran feierte man eine byzantinische Vesper in der Kirche St. Markus, Salzburg. Organisation und Konzept der Veranstaltung: Dekan Univ.-Prof. Dr. Dietmar Winkler (ZECO) und Univ. Ass. Mag. Andreas Graßmann BA (FB Praktische Theologie/Kirchenrecht).

 

 2015 – Ein Bedenkjahr.  1945 – 1955 – 1965  Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Anlässlich der Emeritierung von Univ.-Prof. Dr. Hans Paarhammer im Herbst 2015 fand, organisiert durch den Fachbereich Praktische Theologie, Kirchenrecht (Univ.-Ass. Mag. Andreas Graßmann), am Mittwoch, den 24. Juni 2015, ab 17.00 Uhr in St. Virgil ein Dies Academicus statt. Prof. Dr. Stephan Haering OSB, Prof. Dr. Nikolaus Schöch OFM, ao.Univ.-Prof. Dr. Alfred Rinnerthaler und Dr. theol. Franz Kalde konnten als ehemalige Schüler und/bzw. Kollegen von Professor Paarhammer als Referenten für die Kurzbeiträge zum Thema '2015 – Ein Bedenkjahr.  1945 – 1955 – 1965' gewonnen werden.

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesDas neue Islamgesetz in Österreich. Hintergründe und Konsequenzen  

Am 16. Juni 2015 fand im Rahmen der Reihe Theologie im Zeichen der Zeit eine Diskussion zum neuen Islamgesetz in Österreich statt. Nach einem Einleitungsstatement von Univ. Ass. Mag. Andreas Graßmann vertraten am Podium ihre Perspektiven: Ahmet Yilmaz (Vorsitzender der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Salzburg und Mitglied der Muslimischen Union Hallein), Haliemah Mocevic  M.A.; M.Sc. (Muslimische Jugend Österreichs) und Dr. Josef Mautner (Plattform für Menschenrechte), moderiert wurde das Gespräch von Univ.Prof. DDr.Franz Gmainer-Pranzl.

Katholisches Privatschulwesen in Österreich im Umbruch

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesZahlreiche Besucherinnen und Besucher fanden sich am Dienstag, 25. März 2014 zum Vortrags- und Diskussionsabend der Reihe Theologie im Zeichen der Zeit im HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät ein. Prof. Dr. Stephan Haering OSB, Msgr. Dr. Thomas Frauenlob, Sr. Mag.a Dr.in Beatrix Mayrhofer SSND und im Rahmen der Diskussion auch Dir. Mag. Peter Porenta versuchten – aus unterschiedlichen Perspektiven – Antworten auf die Frage nach der aktuellen Positionierung der Kirche im öffentlichen Bildungssektor zu finden. Mehr Informationen

Freude über eine großzügige Bücherspende für die Fachbibliothek Kirchenrecht

aus dem Nachlass des im Sommer 2012 verstorbenen Kanonisten Carl Gerold Fürst hatte in den vergangen Tagen der FB Praktische Theologie. Prof. Fürst, der im Laufe seiner wissenschaftlichen Karriere u.a. als wissenschaftlicher Assistent von Prof. Carl Holböck im Institut für Kirchenrecht an der rechts-wissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg tätig war, galt als einer der international renommiertesten Experten auf dem Gebiet des katholischen Ostkirchenrechts und war maßgeblich an der Erarbeitung des geltenden kirchlichen Gesetzbuches für die mit Rom unierten Ostkirchen beteiligt.

  • Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes 

Die Studienexkursion an den Heiligen Stuhl unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Hans Paarhammer

und Univ. Prof. Dr. Wilhelm Rees, an der eine 26-köpfige Gruppe von Studierenden, DiplomandInnen und DissertantInnen des Kirchenrechts teilnahm, fand vom 30.09. - 07.10.2012 statt.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildesfür weitere Informationen auf das Wappen clicken

  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg