Aktuelles

Erfolg des Salzburger Teams beim Bundesfinale des Franz von Zeiller Moot Court aus Zivilrecht

Das Bundesfinale des Franz von Zeiller Moot Court aus Zivilrecht wurde heuer vom Fachbereich Privatrecht der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Paris Lodron Universität Salzburg ausgetragen. In diesem Rahmen haben wir Studierende der Universitäten Innsbruck, Graz, Linz und Wien sowie deren Betreuer am 15. Juni 2018 im wunderschönen Salzburg empfangen. Alle TeilnehmerInnen erbrachten hervorragende Leistungen. Unsere Gratulation gilt dem Grazer Siegerteam und dem drittplazierten Team "Wien II".

Ganz besonders freuen wir uns aber, dass "Team Salzburg" den 2. Platz erringen konnte!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Bernhard Kaiser, Anna-Lena Rieder und Julia Pritz bestritten einen überzeugenden Auftritt. Betreut wurden sie während des Studienjahrs an der Universität Salzburg von Mag. Eva Klampferer und Mag. Christina Kirschner, hier im Bild mit dem Fachbereichsleiter Univ.-Prof. Dr. Georg Graf.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Der Franz von Zeiller Moot Court aus Zivilrecht stellt einen fiktiven Zivilprozess dar, bei dem die Studierenden die Rolle von RechtsanwältInnen übernehmen. Sie steigen in der letzten Instanz, d.h. am fiktiven „Obersten Moot Court“, in das gespielte Verfahren ein. Innerhalb der Rechtsmittelfrist von vier Wochen muss ein Schriftsatz für die Revision bzw. die Revisionsbeantwortung an den „Obersten Moot Court“ verfasst werden. Im Anschluss daran gilt es, ein circa fünfzehnminütiges Plädoyer vorzubereiten und in der mündlichen Verhandlung vorzutragen. Im Rahmen des Bundesfinales treten die Siegerteams der Vorrundenfinale, welche im Wintersemester an ihrer jeweiligen Fakultät gekürt wurden, gegeneinander an. Betreut werden die Studierenden dabei sowohl von Mitgliedern ihrer Universität als auch von führenden Anwaltskanzleien, wodurch sie auf einmalige Weise den so wichtigen Praxisbezug vermittelt bekommen. Diese Zusammenarbeit bietet den TeilnehmerInnen zudem eine gute Möglichkeit, Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern zu knüpfen und den Moot Court somit als Sprungbrett für die zukünftige Karriere zu nutzen.

Die schwierige Entscheidung, ein Siegerteam zu küren, musste der dreiköpfige Richtersenat, diesmal bestehend aus Dr. Wolfgang Kleibel (Präsident der Salzburger Rechtsanwaltskammer), Dr. Elisabeth Lovrek (Präsidentin des OGH und Vorsitzende unseres Richtersenats) sowie Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Faber (Universität Salzburg), treffen.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Auch im kommenden Wintersemester 2018/19 startet die Lehrveranstaltung „Moot Court aus Zivilrecht“ (LV-Nr. 101.087) in eine neue Runde, um das Team unserer Fakultät für das nächste Bundesfinale zu ermitteln. Die LehrveranstaltungsleiterInnen wünschen sich wiederum reges Interesse und freuen sich auf zahlreiche Anmeldungen. 

Herr Prof. Wolfgang Faber hielt am 20. März 2018 seine Antrittsvorlesung zu "Rechtsentwicklung im Mobiliarsicherheitenrecht".  

Antrittsvorlesung Faber Wolfgang

Der Fachbereich Privatrecht gratuliert Frau Dr. Natascha Brandstätter sehr herzlich für den Erhalt des Staatspreises für die beste Dissertation (Titel: Verjährung und Schaden [2017]) im Bereich Rechtswissenschaften.  

Nähere Informationen zur Ehrung finden Sie unter diesem Link:

https://www.uni-salzburg.at/?id=41697&newsid=14517

Fotonachweis: Willy Haslinger 

Staatspreis Dr. Brandstätter

Erstinformation für Studienanfänger

(Diplomstudium "Rechtswissenschaften" und Bachelorstudium "Recht und Wirtschaft")zum Fach "Bürgerliches Recht" bzw "Privatrecht" erstellt vom Fachbereich Privatrecht
Stand: 20.8.2018

STEP Falllösungstraining

Parallel zu den STEP-Grundkursen aus Bürgerlichem Recht wird ein Kurs "Fallösungstraining" angeboten

Besuch des Bezirksgerichts in Salzburg Juni & Dezember 2017

Die Umsetzung des Gelernten in die Praxis

Im Rahmen der Vorlesung/Übung "Erkenntnisverfahren" (Univ.-Prof. Dr. Neumayr) nahmen zahlreiche Studierende die Gelegenheit wahr, eine Verhandlung vor dem Bezirksgericht Salzburg zu besuchen.

In engagierter Weise führten die beiden Richter Mag. Franz Mittermayr und Dr. Michael Stöckl in die Aufgabengebiete des Bezirksgerichts und des Landesgerichts Salzburg ein. 

Fotos vom Juni 2017

Bezirksgericht Salzburg Juni 2017

Erfolge des Salzburger Teams im Rahmen des 22. Willem C. Vis International Arbitration Moot Court

Salzburger Team

Nachdem das Salzburger Moot Team bei den Pre-Moots in Laibach, Prag und Düsseldorf hervorragende Resultate erzielen konnte, nahm es erfolgreich am abschließenden Wettbewerb des diesjährigen Willem C. Vis International Arbitration Moot Court in Wien teil. Weiter...

Interesse geweckt? Möchtest Du beim nächsten Vis Moot Court teilnehmen? Melde Dich beiTobias Kunz (tobias.kunz(at)sbg.ac.at)! Weitere Informationen über den Vis Moot Court findest Du unter https://vismoot.pace.edu.

 

AFA Debattierclub RedeSalz

Ob im Rahmen des Studiums, im Berufsalltag oder Privatleben – gekonnt und kontrolliert zu kommunizieren bzw. zu reden, ist in (fast) jeder Lebenslage wichtig!

Im AFA Debattierclub RedeSalz bietet sich für jeden die Chance, seine rhetorischen und argumentativen Fähigkeiten anzuwenden und zu verbessern, sowie eine geregelte Debatten- bzw. Redekultur lebendig zu erleben. Die Teilnahme an den Debatten steht allen Interessierten offen. Für die Debatten ist kein Vorwissen erforderlich. Du bekommst von einem erfahrenen Teammitglied Unterstützung in der Vorbereitungszeit und ein Feedback, um in den nächsten Debatten und Präsentationen noch besser sowie rhetorisch sicher und überzeugend zu werden. Durch die Auslosung der Rednerpositionen bzw. deren Festlegung durch die Debattenleitung, spiegelt die in der Debatte vertretene Meinung nicht zwingend deine eigene Überzeugung wieder. Dies birgt die besondere Gelegenheit in sich, mit Argumenten unterschiedlichster Art zu jonglieren.

Wir freuen uns über Neueinsteiger_innen!

Wöchentliche Debattentermine

Montag, 19:00 Uhr, Ort: ÖH-frei:raum (Kaigasse 17)

Debattensprache: Deutsch, keine Anmeldung erforderlich

Mittwoch, 18:00 Uhr, Ort: SR 2.208, UniPark (Erzabt-Klotz-Straße 1)

Debattensprache: Englisch, Anmeldung erforderlich

Kontakt und Newsletter

debattierclub.salzburg(at)afa.at

Weitere Informationen unter:

http://afa.at/debattierclub/dcsalzburg.htm

Laufende Forschungsprojekte

Laufende Veranstaltungen

Grüne Linie
  • ENGLISH English
  • News
    Rund 1.500 neuzugelassene Studierende kommen jährlich zu den Orientierungstagen. Diese beginnen am 25. September. Die Besonderheit an diesem Tag ist, dass die neuen Studierenden von Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Bürgermeister Harald Preuner und dem Vizerektor für Lehre, Professor Erich Müller, willkommen geheißen werden.
    Die zunehmende Digitalisierung aller Lebensbereiche macht auch vor den Geisteswissenschaften nicht halt. Immer mehr Projekte verwenden Informations-Technologien, um die damit verbundenen Vorteile für die wissenschaftliche Forschung nutzbar zu machen. Dabei stellt sich ihnen das Problem, wie die erhobenen Daten gesichert und die Zugänge zu diesen Daten gewährleistet werden können, wenn die Projekte zu Ende sind und die Finanzierung ausläuft.
    Die Ringvorlesung "Politics, History and Culture. Austria in the 20th and 21st Century" wartet kommendes Wintersemester 2018/19 wieder mit einem spannenden Programm auf.
    Äußerst hoch ging es her beim Kick-Off des neuen Karriere Entwicklungsprogramms Karriere_Mentoring III der Universitäten Salzburg, Linz und Krems, welcher am 13. September in Gmunden stattfand.
    Ein Team um die Salzburger Jungforscherin Therese Wohlschlager hat einen Ansatz entwickelt, mit dem Biopharmazeutika einfacher und schneller als bisher charakterisiert und in der Folge kostengünstiger hergestellt werden können.
    Informationsveranstaltung „Unifinanzierung NEU (Fokus Lehre) und Zielvereinbarungsprozess“ am Dienstag den 16. Oktober 2018, 15 bis 17 Uhr, Thomas Bernhard Hörsaal im Unipark.
    Das Projekt „Making Art, Making Media, Making Change!“ von Elke Zobl (Assozierte Professorin am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst) wurde am Freitag, 7. September 2018, in Berlin mit dem European Youth Culture Award (EYCA) in der Kategorie „Wissenschaft und Forschung“ ausgezeichnet. Der Preis wurde von der Respekt!-Stiftung heuer zum zweiten Mal vergeben. Er soll Projekte, Initiativen und Personen würdigen, die sich im besonderen Maße darum bemüht machen, Jugend und Jugendkultur, die s
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Politische Bildung ist in Österreich seit 1978 ein allgemeines Unterrichtsprinzip, also eine Bildungs- und Erziehungsaufgabe, die den Lehrkräften aller Schulfächer und Schulstufen obliegt. Die Ringvorlesung soll Wege aufzeigen, wie Demokratiebildung in verschiedenen Unterrichtsfächern funktionieren kann, sodass sich für Lehramtsstudierende und LehrerInnen unterschiedliche Perspektiven auf dieselbe grundsätzliche Herausforderung eröffnen.
    Tagung in Kooperation mit der Internationalen Robert-Musil-Gesellschaft im KunstQuartier (W&K-Atelier, 1. OG, Bergstr. 12a) // RAHMENPROGRAMM: DO 4.10. VERNISSAGE im KunstQuartier um 18.30h // FR 5.10. BUCHPRÄSENTATION um 19.30h im Stefan-Zweig-Zentrum Edmundsburg // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Dieser SWEET SPOT findet zusammen mit dem Salzburger Komponisten, Experimentalmusiker und Klangkünstler Werner Raditschnig statt. Die Reihe SWEET SPOT versteht sich als Forum klassischer und ganz neuer Produktionen Elektroakustischer Musik in Salzburg. In Lounge-Atmosphäre werden ganz neue Stücke, aber auch „Klassiker" des Genres gehört und miteinander diskutiert. Begleitet wird jedes Konzert mit einer kurzen Einführung und der Möglichkeit, sich im Anschluss über das Gehörte auszutauschen.
    In diesem Workshop soll das Auge neben dem Ohr eine wichtige Rolle spielen. Anhand von Übungen werden sich die TeilnehmerInnen in Kleingruppen der Thematik nähern und sowohl visuellen als auch akustischen Klang formen.
    The relatively young democracy Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been and continue to be replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches so far or already live outside the country.
    The workshop aims to examine the musicality of the body and vice versa the corporeality of music from a choreographic perspective. This approach corresponds with the extension of the concept of music as well as the questioning of performance traditions in the context of New Music, which also puts a stronger emphasis on the body.
    Anlässlich der Langen Nacht der Museen 2018 wird auch die Abguss-Sammlung der Universität Salzburg der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    Dr. Martin Rötting wird den Masterstudiengan Religious Studies im Studienjahr 2018/19 an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg leiten.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2018/19
    Die Brüder Leopold (6 Jahre) und Ferdinand (4 Jahre) erklärten kurzerhand ihren Freunden: „Wir gehen in den Ferien an die UNI“ und hatten recht damit. Sie verfügten nämlich über Plätze in der komplett ausgebuchten Sommerbetreuung des Kinderbüros der Universität.
    Die Leopold-Kohr-Akademie organisiert im September und Oktober 2018 zwei Veranstaltungen. Gemeinsam mit der Universität Salzburg betreibt die Einrichtung das Kohr-Archiv.
    Am Samstag, den 22. September 2018 ab 11 Uhr stellt der Botanische Garten die Bilder der Künstlerin Karin Wimmeder aus. Musikalisch untermalt von der Rhythmusgruppe "Schlagartig.org".
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 26.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    26.09.18 subnetTALK: Postdigitales Design (Vortragssprache DE)
    27.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    27.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    27.09.18 Medien und Sport
    28.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg