Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

About

Summer School European Private Law
3rd July - 15th July 2017


Application period 2017: March 1st - April 30th 

P r o g r a m m e

Understanding different legal systems and their underlying principles in private law has become of the highest importance for lawyers wanting to play an important part in the globalised world of today. The Academy for European Private Law offers, in collaboration with the University of Salzburg and leading universities around the world, a programme aimed at helping achieve this goal.

The programme is organised as a Summer School, in which students are familiarised with the essentials of more than 30 different legal systems during two weeks. More than 40 professors as well as several Justices from Supreme Courts and/or the ECJ attend. They come from nearly all the European Union member states, but also well beyond that (Canada, Puerto Rico, Russia, South Africa, Turkey, among others) to introduce students to their respective legal systems and to discuss the main features of those legal systems. Issues which matter to comparative and international lawyers (such as law and language, mixed legal systems, legal transplants, methodology in comparative law, European harmonisation of private law or how to read the decisions of various supreme courts) are also discussed and further developed during the daily round tables, where a group of professors present their ideas and debate with the participants. Participants have the possibility to get a more practical view of the differences between legal systems during the workshops, where case studies are discussed in order to show how the same facts may or may not lead to different results in various legal systems. Lectures are mainly taught in English, but some are taught in parallel sessions (English, German, French, Spanish, and Italian). The workshops are organised in parallel sessions (English, German and French).

 

V e n u e 

The Summer School takes place at the law faculty in Salzburg, Austria – a picturesque city surrounded by the Alps, well-known for its musical heritage and stunning architecture. The law faculty is located in the heart of the historic part of the city, in the so-called Toskanatrakt, a 12th century building and a former residence of the archbishop. 

 

I n f r a s t r u c t u r e

Student accommodation within walking distance, as well as numeorus cafés, restaurants and shopping opportunities. WiFi is available in all university buildings.

 

O r i e n t a t i o n

GoogleMaps

 

  • ENGLISH English
  • News
    Auch die erfolgreichste Karriere beginnt mit dem ersten Schritt. Damit dieser Einstieg auch gelingt, veranstalten die „Salzburger Nachrichten“ das inzwischen 11. Karriereforum Salzburg. Die Universität Salzburg ist auch dieses Jahr Kooperationspartner und mit einem großen Infostand und speziellen Veranstaltungen vor Ort. Eine perfekte Möglichkeit, sich über Jobmöglichkeiten zu informieren. Dabei erwartet die BesucherInnen 2017 viel Neues!
    AbsolventInnen geben Studierenden im Rahmen des Karriereforums der Salzburger Nachrichten Tipps für die erfolgreiche Umsetzung ihrer Geschäftsideen: Eine Sprachwissenschafterin, die Verlagsgründerin und DJ ist, sowie zwei Informatiker, deren startups zu erfolgreichen Unternehmen wurden, erzählen, worauf es bei der Verwirklichung einer guten Idee ankommt.
    Jan Rybak, MA (European University Institute in Florenz) Dienstag, 24. Okt. 2017, 18 Uhr c.t. HS 380 (GesWi, Rudolfskai 42)
    „Einblicke, Durchblicke, Rückblicke und Ausblicke“
    To celebrate 70 years of American studies in Salzburg, the Austrian American Association for American Studies and the University of Salzburg will host the conference "Where Are You Going? Where Have You Been? The Changing Nature of American Studies," November 3-5, in Salzburg’s Schloss Leopoldskron.
    Workshop mit Vorträgen und Lesungen mit Tomer Gardi und Barbi Markovic: Freitag, 10. November, 14–20h/ Kunstquartier, Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a. www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/veranstaltungen
    Wider die Kompetenz- und Outputorientierung?! Zum Verständnis von "Bildung" in der Erziehungswissenschaft
    Archäologen entdeckten die antike Bronzefigur aus dem zweiten Jahrhundert nach Christus heuer im Spätsommer bei Ausgrabungen im Gewerbegebiet Neumarkt-Pfongau.
    Am Freitag, 27. Oktober 2017, finden im HS 103 der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg (Universitätsplatz 1, Salzburg, 3. OG) zwei identische Workshops zum Thema "Religiöse Radikalisierungsprävention" statt. Workshop I findet von 10:00 - 12:30, Workshop II von 13:30 - 16:00 statt.
    Der Empfang findet am Mittwoch, 8. November 2017 an der Katholisch-Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1 (Salzburg) statt. 18:15 in der Kollegienkirche (Religionsverbindendes Gebet - gestaltet vom Afro-Asiatischen Institut Salzburg) 19:00 Empfang im HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, EG)
    16. Entwicklungspolitischen Hochschulwochen: 6. bis 16. November 2017
    Nach längerer Vorbereitungszeit ist es nun so weit: Am Standort Salzburg eröffnen Paris Lodron Universität, Pädagogische Hochschule Salzburg Stefan Zweig, Universität Mozarteum und Kirchliche Pädagogische Hochschule Edith Stein ein gemeinsames Zentrum für Pädagogisch-Praktische Studien.
    In July 2017 the Botstiber Institute for Austrian-American Studies awarded an annual grant to Assistant Professor Joshua Parker (Americanistik) for the project "Blüten im Schnee: Austrian Refugees in Manhattan".
    Offene Türen bei der Langen Nacht der Museen an der Universitätsbibliothek Salzburg
    Der Universitätslehrgang "Kuratieren in den szenischen Künsten" startet 2018 bereits zum zweiten Mal an der Universität Salzburg. Er führt in die Grundlagen des Kuratierens im Theater-, Tanz- und Musiktheaterbereich ein.
    Das Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg bietet gemeinsam mit dem ifz (internationales forschungszentrum für soziale und ethische fragen) und der KHG (Katholische Hochschulgemeinde Salzburg) im Wintersemester 2017/18 zum fünften Mal den Lehrgang für Soziales Engagement an.
    2017 jährt sich der Ausbruch der Russischen Revolution zum 100. Mal. Aus diesem Anlass organisiert das Russlandzentrum der Universität Salzburg gemeinsam mit dem Fachbereich Slawistik die Veranstaltungsreihe "Schwerpunkt Russland 1917".
    Nationalparks Austria (nationalparksaustria.at) und der Nationalpark Hohe Tauern (hohetauern.at) veranstalten das "6th International Symposium for Research in Protected Areas" vom 2. bis 3. November 2017 in Salzburg.
    Das Russlandzentrum der Universität Salzburg organisiert vom 18.10. bis 23.11.17 zusammen mit Kooperationspartnern eine Veranstaltungsreihe "Schwerpunkt Russland 1917".
    Projektvorstellung und Lesung zum Inderbuch "Ubuntu und die Vögel”.
    In der Mindestzeit von 4 Semestern haben 6 Studierende der Uni Salzburg die Studienergänzung Bewegtes Lernen erfolgreich abgeschlossen.
    Seit 1979 findet alle zwei Jahre ein Kongress der Europäischen Gesellschaft für Herpetologie (Societas Europaea Herpetologica) statt. Im heurigen Jahr zum zweiten Mal in Österreich und zum ersten Mal in Salzburg, 18. - 23.9.17.
    Fünf Wochen lang arbeitete der Data-Science-Student Martin Huf in der Stadt-Statistik und forschte im Rahmen seines Pflichtpraktikums über die Bevölkerungsentwicklung der vergangenen drei Jahre in der Stadt Salzburg. Das Studium Data Science in der Wissensstadt Salzburg ist einzigartig in Österreich und vermittelt den Studierenden das nötige Werkzeug für die Arbeit mit „Big Data“.
    Christina von Braun, Kulturtheoretikerin, Autorin und Filmemacherin, hält am 25. Oktober um 19 h einen Gastvortrag im Unipark Nonntal (Erzabt-Klotz-Str. 1, HS E.004 Anna Bahr-Mildenburg). www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
  • Veranstaltungen
  • 23.10.17 "Ubuntu und die Vögel" - Eine Fabel über Flucht, Friede und Solidarität
    24.10.17 Kulturelle Teilhabe in Salzburg. Wer macht wo was für wen im Kulturland Salzburg - ein Praxistest
    24.10.17 Die Balfour-Deklaration und die Russische Revolution: Zur Gleichzeitigkeit widersprüchlicher jüdischer Emanzipationsperspektiven in Zentral- / Osteuropa
    25.10.17 Universitätsprofessur für „Fachdidaktik Biologie der SoE"
    25.10.17 Dr. Josef Kröll
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg