Bibliothekskommission / Buchbestellungen

Bibliothekskommission / Buchbestellungen

Der Fachbereich hat mit 1.1.2010 wieder eine Bibliothekskommission eingerichtet, die für eine geordnete Bewirtschaftung von Studien- und Forschungsliteratur verantwortlich ist, um auf diese Weise die für Studium und Forschung nötige Literatur systematisch erwerben zu können.

Über diese Kommission wird primär die Anschaffung von Büchern administriert. Es werden aber auch Anregungen zur Anschaffung von Zeitschriften oder anderer Studienmaterialien entgegen genommen; diese Wünsche können aber nicht sofort realisiert werden, da dafür auch die Zustimmung des Fachbereichs und der Bibliothek nötig ist.

Die bestellten Bücher werden nach ihrer Anschaffung über die Fakultäts-Bibliothek zugänglich sein. Es ist allerdings damit zu rechnen, dass zwischen Beschaffung und Verfügbarkeit ca. 3 bis 4 Monate Zeit vergehen.

Neben den Mitgliedern des Fachbereiches und des Lehrkörpers des Fachbereiches können auch Studierende Empfehlungen und Vorschläge zur Beschaffung von Studien- und Forschungsliteratur machen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die zu erwerbende Literatur von allgemeinem Interesse ist und in der Lehre im Fach Psychologie entweder im Bachelor- oder im Masterstudium oder in beiden für Lehrveranstaltungen (=mehr als eine Person) benötigt wird. Literatur, die für eine einzelne Diplomarbeit oder Dissertation benötigt wird, kann nicht angeschafft werden.

Vorschläge zum Erwerb psychologischer Fachliteratur können unter Angabe der exakten bibliographischen Daten per Email an den Leiter dieser Kommission, Ass.Prof. Dr. Anton-Rupert Laireiter (anton.laireiter@sbg.ac.at) übermittelt werden. Dieser wird die Vorschläge sammeln und versuchen sie sobald als möglich an die NW-Bibliothek zum Ankauf weiterzuleiten.

Voraussetzung für die Anschaffung eines Buches ist allerdings, dass dieses nicht bereits an der Bibliothek vorhanden ist. Es ist daher auch notwendig, anzugeben, dass in ALEPH überprüft worden ist, das das Buch noch an der Bibliothek vorhanden ist. Sollten neuere Auflagen benötigt werden, ist das unbedingt anzugeben.

Üblicherweise wird pro Buch ein Exemplar angeschafft, für wichtige Studienliteratur und grundlegende Lehrbücher, die in den Hauptvorlesungen beider Studien benötigt werden, können auch mehr als ein Exemplar bestellt werden. In diesem Fall wäre eine spezielle Begründung anzugeben und die Anzahl der benötigten Exemplare zu nennen.

Für weitere Fragen steht der Leiter der Kommission gerne telefonisch, in seiner Sprechstunde oder per Email zur Verfügung.

Ass.-Prof. Dr. Anton-Rupert Laireiter
Tel.: 0662 8044-5122
Email: anton.laireiter@sbg.ac.at
Sprechstunde: s. Sprechstundenverzeichnis

  • ENGLISH English
  • News
    Einblicke und Ausblicke zum Thema „Alt werden und gesund bleiben“
    An der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg (Universitätsplatz 1, Salzburg) findet ein Symposium zum Thema "The Biographical Location of Interreligious Processes in the Life and Works of Raimon Panikkar (1918–2010) - a Centenary Symposium" statt
    Zum zweiten Mal beteiligt sich die Universitätsbibliothek Salzburg mit einer Führung durch das Universitätsarchiv an der Wissensstadt Salzburg.
    In einer Festveranstaltung im Wissenschaftsministerium wurde der Fachdidaktik Geographie und Wirtschaft am 18.5.2018 das Qualitätslabel RECC (Regional educational Competence Center) im Bereich GW & Geomedien verliehen - als einem von insgesamt 14 RECC's in Österreich und von nur zwei mit dem Fachbezug Geographie und Wirtschaft.
    Wang, Jiaxin, der Pekinger Dichter des Menschen, und sein deutscher Übersetzer Wolfgang Kubin, der Dichter des Verlorenen, sprechen und lesen gemeinsam zum Thema, was durch das Schreiben und Übersetzen gerettet werden kann. Das Gespräch findet auf Deutsch und Chinesisch statt.
    Die Digitalisierung der Wirtschaft und Industrie 4.0 sind in aller Munde. Die kapitalistische Gesellschaft ist im Wandel und zugleich bleibt sie kapitalistisch. Was ist neu? Inwiefern lebt das Alte im Neuen fort? Wie können wir alle die technologischen Entwicklungen so gestalten, dass sie dem Wohl der gesamten Gesellschaft dienen? Die Referenten und Referentinnen sprechen diese Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven an.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
    25.05.18 KREATIV: Wissenschaft
    29.05.18 Was bedeutet freie Kultur-, Medienarbeit und Projektarbeit?
    29.05.18 Entrepreneurship ABC: Innovationen in Ökosystemen
    29.05.18 Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive
    29.05.18 Kanonische Texte
    29.05.18 Democracy in the EU: How much has changed?”
    30.05.18 Habilitationskolloquium Dr. Roland Reischl (Analytische Chemie)
    30.05.18 Kommunikationsprozesse zwischen Kunstschaffen und Öffentlichkeiten
    30.05.18 Give That Old Time Religion: Das Kunstverständnis des US-amerikanischen Fundamentalismus
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg