Hinweise für StudienanfängerInnen

Hinweise für StudienanfängerInnen - zusammengestellt von:
Dr. Eva Traut-Mattausch, Vorsitzende der Curricularkommission,
und Mag. Gabriele SEISER-HEISS


Zulassungsbeschränkungen für das Studium Psychologie
Bitte beachten Sie, dass in Salzburg Zulassungsbeschränkungen zum Studium der Psychologie bestehen. Die Zahl der Studienplätze ist derzeit mit 200 festgelegt. Sofern die Zahl der Bewerbungen über dieser Zahl liegt, werden diese Studienplätze aufgrund eines Auswahlverfahrens zugeteilt. Der Aufnahmetest für das Studienjahr 2018/19 wird am 28. August 2018 stattfinden. Eine nachträgliche Anmeldung für das laufende Studienjahr ist nicht mehr möglich.

Die nachfolgenden Hinweise gelten nur für StudienanwärterInnen, die am Auswahlverfahren für das Studienjahr 2018/19 teilnehmen und einen Studienplatz erhalten.

 

Wann beginnen die Lehrveranstaltungen für Erstsemestrige ?
Offizieller Lehrveranstaltungsbeginn ist am 01. Oktober 2018. Die meisten Lehrveranstaltungen des Fachbereich Psychologie werden allerdings erst in der zweiten Semesterwoche beginnen, da die erste Semesterwoche für Prüfungen und Blockveranstaltungen reserviert ist. Die jeweiligen Ersttermine der Lehrveranstaltungen finden Sie im Informationssystem der Universität PLUSonline.
Besonders wichtig ist für Sie die Teilnahme an der Übung mit Vorlesung (UV) "Einführung in das Studium der Psychologie und in die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens". Diese UV umfasst einleitende Plenarveranstaltungen am Beginn des Semesters und weitere Plenar- und Gruppentermine im Laufe des Semesters.
Dieses Einführungsprogramm startet mit einem Orientierungstag der für die Erstsemestrigen aller Studienrichtungen der Naturwissenschaftlichen Fakultät gemeinsam angeboten wird. Diese Veranstaltung findet jeweils am 25.9./26.9./27.9. (bitte einen Tag auswählen und online voranmelden) von 09:00 bis 12:30 Uhr statt und wird aus Kapazitätsgründen nicht im Gebäude der NaWi sondern in der Großen Universitätsaula in der Altstadt (Zugang Max Reinhardt-Platz) abgehalten. Diese Veranstaltung gehört zum Pflichtprogramm unserer UV: Dort werden Ihnen wichtige Informationen wie z.B. die Bedienung unseres Studieninformationssystems PLUSonline und der Lernplattform Blackboard vermittelt. Diese Kenntnisse setzen wir bei den weiteren Veranstaltungen der UV voraus.
Der fachinterne Teil der UV startet mit einem Einführungsplenum, das am Dienstag, dem 02.10. (08:30-14:00 Uhr), und am Mittwoch, dem 03.10. (08:30-14:00 Uhr & 16:00-18:00 Uhr), im AudiMax der NaWi-Fakultät (HS 401) stattfinden wird. Im Rahmen dieser Plenarphase findet auch die Einteilung in die Übungsgruppen statt. Ihre Anwesenheit an diesen beiden Tagen ist daher unbedingt erforderlich.

Bitte beachten Sie, dass Sie nur dann an den Lehrveranstaltungen der Studieneingangsphase teilnehmen können, wenn Ihnen aufgrund des Aufnahmeverfahrens ein Studienplatz zuerkannt wurde.

 

Wie und wo melde ich mich zum Studium und zu den Lehrveranstaltungen an ?

Die Anmeldung zum Studium erfolgt für alle Studienrichtungen zentral bei der Studienabteilung (Kapitelgasse 4). Hinweise zu den Formalitäten dieser Anmeldung erhalten Sie über den Link "Studienorganisation" auf der Website der Universität  unter der Rubrik "Studium". Die dort vorgesehene Internet-Voranmeldung ist jedoch erst nach Zuerkennung eines Studienplatzes möglich. Grundsätzlich sollten Sie sich für alle Lehrveranstaltungen, die Sie besuchen wollen, über "PlusOnline" anmelden, auch wenn dies für Vorlesungen nicht zwingend erforderlich ist. Bei Lehrveranstaltungen mit beschränkter TeilnehmerInnenzahl wie Grundkurse, Seminare oder Übungen (mit Ausnahme der UV „Einführung in das Studium der Psychologie und in die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens" - siehe oben!) ist jedoch im Allgemeinen eine Anmeldung im Geschäftszimmer oder in PlusOnline erforderlich - die entsprechenden Hinweise finden Sie bei den einzelnen Lehrveranstaltungen in PlusOnline. Voraussetzung für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen ist allerdings, dass Sie auf Grund des Auswahlverfahrens einen Studienplatz erhalten haben und zum Studium angemeldet sind.


Nach welchem Studienplan muss ich studieren?
Für die StudienanfängerInnen des Bachelorstudiums ist die Version 2016 des Curiculums für das Bachelorstudium "Psychologie" verbindlich. Neben dem sechs Semester umfassenden Bachelorstudium wird seit Herbst 2010 auch ein vier Semester umfassendes Masterstudium angeboten, das den Abschluss eines Bachelorstudiums im Fach "Psychologie" voraussetzt. Das früher angebotene Diplomstudium kann nicht mehr studiert werden.
Den Text des Curriculums für das Bachelorstudium finden Sie hier.

 

  • ENGLISH English
  • News
    Markus Ellmer BSc MSc, Universitätsassistent im Bereich Human Resource Management, wurde in Mailand im Rahmen der Internationalen E-HRM Conference für sein gemeinsam mit Astrid Reichel verfasstes Paper "An affordance approach to eHRM-based employee voice", mit dem Best PhD Paper Award ausgezeichnet.
    Bereits zum 6. Mal wurde am 3. Dezember in Salzburg der AK Wissenschaftspreis verliehen. Ausgezeichnet in der Kategorie "Wirtschaft und Recht" wurde Thomas Kukla, LLM oec. mit seiner Masterarbeit zum Thema "HR-Analytics im betriebswirtschaftlichen und datenschutzrechtlichen Kontext unter besonderer Berücksichtigung der Datenschutz-Grundverordnung " (Hauptbetreuerin: Prof. Dr. Astrid Reichel, Nebenbetreuer: Markus Ellmer MSc).
    Am 22. Jänner 2019 um 19 Uhr wird im Literaturarchiv Salzburg diese bemerkenswerte Korrespondenz, der dritte Band der im Literaturarchiv entstehenden Salzburger Bachmann Edition, präsentiert. Der Eintritt ist frei.
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Become an expert in EU politics, law and economics
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Kennst du den Spruch: "Praktikum im Ausland - das wird ja noch nichts. Außerdem zu kompliziert..." STIMMT GAR NICHT - es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht. Umfangreiche Informationen am 24.01. ab 15:00 Uhr im Unipark!
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Mo 28.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Univ.-Prof. Dr. Christian Wiese (Frankfurt a.M.) - Zwiespalt und Verantwortung der Nähe: Raphael Straus und James Parkes über jüdisch-christliche Nachbarschaft
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
    24.01.19 Pflege und Betreuung – Who cares?
    24.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    24.01.19 "Go International" - Praktikum im Ausland
    24.01.19 W&K Forum: Podiumsdiskussion - Documentality!? Realitäten im Theater der Gegenwart
    24.01.19 8. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch!
    25.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    25.01.19 Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen. Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla
    26.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    28.01.19 Neuere Entwicklungen im europäischen Asylrecht
    28.01.19 Psychotherapieausbildung in Deutschland
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg