Preisfür innovative Lehre > ImStudienjahr 07/08 vorgeschlagene Lehrveranstaltungen >Entwurf und Entwicklung von Anwendungen


LV-Leiter/in/nen

Tiede

LV-Titel
Entwurf und Entwicklung von Anwendungen

LV-Typ
UE

Kurzzusammenfassung
In dieser LV lernen Studierende wichtige Geoinformatik-Anwendungenkennen. Zudem erwerben sie Kompetenzen der Anpassung solcher Softwarean aktuelle Anforderungen, zur Programmierung von Hilfswerkzeugen oderzum Entwickeln von Prozessen für das automatische Abarbeitenhäufig wiederkehrender Arbeitsschritte. Diese Kompetenzenwerden in zahlreichen Übungen gemeinsam mit den Studierendenerworben. Dabei kommen innovative didaktische Techniken, wie etwa einWiki zum gemeinsamen Ausarbeiten von Texten, Multiple Choice-Quizzesmit Zusammenfassungen zum Wiederholen, Diskussionsforen zumgegenseitigen Austausch und anderes mehr zum Einsatz. Beurteilt werdendie Studierenden auf Basis selbstständig zu bearbeitenderProgrammieraufgaben.



Für den Preis für innovative Lehre vorgeschlagene LVsolltenin einem oder mehreren der folgenden Aspekte innovativ sei
n
(diefolgenden Aufzählungspunkte stammen in den meistenFällen aus den von den LVL eingereichten Dokumenten):

Didaktische Aspekte derEinreichung

     

  • Lernen via Übungen
  • Wiki für kollaborative Übungen
  • MC-Quizzes mit Zusammenfassungen zum Wiederholen
  • Diskussionsforum zum Austausch
  • Alle Unterlagen in Blackboard verfügbar

Einsatz webbasierterInformations- und Kommunikationstechnologien (IKT):

     

  • GIS (Geographische Informationssysteme)-Software zentralesThema
  • Intensiver Einsatz von Blackboard; dies auch miteTutor; 
  • "Ansprechende Gestaltung des virtuellen Kurses" (Kommentareines Studierenden)

Prüfungsmethoden:

     

  • Programmierübungen anstatt Tests

Betreibeneiner forschungsnahen Lehre:

     

  • Mitarbeit des LVL an div. Forschungsprojekten
  • Aufgreifen aktueller Entwicklungen
  • Übungen aus dem Forschungsalltag
  • Regelmäßiger Hinweis auf praktischeAnwendbarkeit des Gelernten

Verfolgeninterdisziplinärer Ansätze:

     

  • K. A.

Berücksichtigungunterschiedlicher Zielgruppen

     

  • Bei der Leistungserbringung Fokussierung auf eigene Themenerwünscht
  • Erstellte Arbeiten sollen echten Nutzen für dieStudierenden haben.
  • Dies auch als Sicherung des Transfers



Allgemein solltenfür den Preisvorgeschlagene LV innovative Wege für einerfolgreichesLernen der Studierenden beschreiten:

     

  • Umfangreicher Einsatz von Bb
  • Praxisrelevanz für die Studierenden
  • ENGLISH English
  • News
    Di, 26.3., 19 Uhr im SN Saal, Karolingerstraße 40, Salzburg: VIP-Alumni Talk.
    Ein bedeutender Absolvent unserer Universität ist Gast beim 3. „Alumni Talk“: Dr. Wolfgang Eder, CEO voestalpine AG, spricht mit Chefredakteur Manfred Perterer (Salzburger Nachrichten) über seinen Werdegang. Im Anschluss bittet der Alumni Club zu einem Glas Wein.
    vom 6.3. bis 26.6.2019 - Mittwoch 18 Uhr, HS 3.409, Unipark Nonntal
    ÖFFENTLICHE RINGVORLESUNG // Von 6. März bis 26. Juni 2019 findet, jeweils am Mittwoch um 18.00-19.30h, im Unipark Nonntal mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen die Ringvorlesung "Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik" statt. // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Vom 29. Juli bis 30. August 2019 bietet das Kinderbüro der Universität Salzburg erneut eine Sommerbetreuung in den Räumlichkeiten der Naturwissenschaftlichen Fakultät an. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren werden durch erfahrene PädagogInnen betreut.
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Dr. Zsófia Horváth hält am 22. März 2019 um 14:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Saline pond metacommunities: from local stressors to landscape connectivity". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Am 28. und 29. März findet das Symposion von Dr. Robert R. Junker, Biowissenschaften, in Kooperation mit den DSPs "Dynamic Mountain Environments" und "Statistics and Applied Data Science“ als Auftaktveranstaltung des START Projektes (FWF) “Successional Generation of Functional Multidiversity”.
    "Designing professional development of teachers to support domain specific thinking in history education"
    Dr. Eric Driscoll referiert über "The American School of Classical Studies at Athens Dienstag, 9. April 2019 um 13.15 Uhr - Residenzplatz 1 Stiege 4, SR. 1.42
    Ankündigung der ANTRITTSVORLESUNGEN von Univ.-Prof. Dr. András Jakab, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Klaushofer und Univ.-Prof. Dr. Sebastian Schmid - Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    Vortragsreihe „Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive“, Auftakt am 09. April 2019, 17:15 bis 18:45 Uhr, HS 1 (Thomas Bernhard) Unipark
    Die Paris Lodron Universität Salzburg veranstaltet von 11. bis 14. April 2019 gemeinsam mit der Bowling Green State University, Ohio die jährliche Austrian Studies Association Konferenz in den USA. In diesem Jahr sind die Gastgeber der Konferenz die Bowling Green State University und die Universität Salzburg. Diese feiern somit auch ihre 50-jährige Partnerschaft.
  • Veranstaltungen
  • 23.03.19 Treffen der österreichischen NeutestamentlerInnen 2019
    25.03.19 Writing a Riot: Documenting Feminist Histories Using Zines
    26.03.19 FWF INFORMATIONSTAG 2019
    27.03.19 20 Jahre ÖZBF – Einblicke in das Aufgabenfeld der Begabtenförderung und Begabungsforschung in Österreich
    27.03.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    27.03.19 Baltasar Gracián und die Polemik um barocke Wortkunst
    27.03.19 subnetTALK: Aquatocene (Vortragssprache EN)
    28.03.19 Roboter: Meine neuen besten Freunde!?
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg