Preisfür innovative Lehre > ImStudienjahr 07/08 vorgeschlagene Lehrveranstaltungen >Methodik des DaF-Unterrichts


LV-Leiter/in/nen

Dannerer

LV-Titel
Methodik des DaF-Unterrichts

LV-Typ
PS

Kurzzusammenfassung
Diese Lehrveranstaltung zeichnet sich dadurch aus, dass dieStudierenden mit einer Vielfalt an interaktiven Methoden motiviert undzum permanenten Mitlernen angeregt werden. Zu diesen Methodengehören Diskussionen in Blackboard, eine eMail-Partnerschaftmit den Studierenden ähnlicher Lehrveranstaltungen an einerUniversität in den USA (Michigan) und Italien (Bari), dasEntwickeln und Zur-Diskussion-Stellen eigener Lehrmaterialien,Besprechungen in und nach dem Proseminar und andere Übungenmehr. Weiters zeichnet sich diese Lehrveranstaltung dadurch aus, dassneben den inhaltlichen Zielen auch Ziele im Bereich der eSkills(Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien), der SocialSkills (Gruppenarbeiten, Kooperation mit Stud. anderer Kulturen) undProblemlösekompetenzen (insb. für Problemedidaktischer und interkultureller Art) erfolgreich verfolgt werden.



Für den Preis für innovative Lehre vorgeschlagene LVsollten in einem oder mehreren der folgenden Aspekte innovativ sei
n
(diefolgenden Aufzählungspunkte stammen in den meistenFällen aus den von den LVL eingereichten Dokumenten):

Didaktische Aspekte derEinreichung

     

  • Vortrag
  • Partner-, Gruppenarbeiten
  • Diskussionen
  • Präsentationen
  • eMail-Sprachpartnerschaft mit Studierenden an einer anderenUniversität
  • Entwicklung von Lehrmaterial und online Tutoringfür Studierende an einer anderen Universität
  • Ziele der LV sind fachlicher und allgemeiner Art (IKT,Sozialkompetenz, Problemlösekompetenz)

Einsatz webbasierterInformations- und Kommunikationstechnologien (IKT):

     

  • Kompetenz der Nutzung von IKT als zusätzl. Lehrziel
  • Umfangreicher Einsatz von Blackboard
  • eMail-Austauschprojekt

Prüfungsmethoden:

     

  • Mehrere aufbauende Leistungen (mündl. undschriftl.)
  • Differenziert nach den beiden LV-Gruppen

Betreiben einerforschungsnahen Lehre:

     

  • Ergebnisse zu dieser schon wiederholt abgehaltenen LVwurden von der LV-Leiterin publiziert.

Verfolgeninterdisziplinärer Ansätze:

     

  • Studierende unterschiedlicher Philologien

Berücksichtigungunterschiedlicher Zielgruppen

     

  • Bakk., Lehramt, andere Philologien (nachMöglichkeiten)
  • Differenzierung innerhalb der LV nach versch. Zielgruppen



Allgemein solltenfür den Preis vorgeschlagene LV innovative Wege fürein erfolgreiches Lernen der Studierenden beschreiten:

     

  • Multilaterales Mailprojekt
  • Vielfältige Gruppenarbeits- undPräsentationsmethoden; dies InClass & Online
  • ENGLISH English
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg