Preisfür innovative Lehre > ImStudienjahr 07/08 vorgeschlagene Lehrveranstaltungen >Methodik des DaF-Unterrichts


LV-Leiter/in/nen

Dannerer

LV-Titel
Methodik des DaF-Unterrichts

LV-Typ
PS

Kurzzusammenfassung
Diese Lehrveranstaltung zeichnet sich dadurch aus, dass dieStudierenden mit einer Vielfalt an interaktiven Methoden motiviert undzum permanenten Mitlernen angeregt werden. Zu diesen Methodengehören Diskussionen in Blackboard, eine eMail-Partnerschaftmit den Studierenden ähnlicher Lehrveranstaltungen an einerUniversität in den USA (Michigan) und Italien (Bari), dasEntwickeln und Zur-Diskussion-Stellen eigener Lehrmaterialien,Besprechungen in und nach dem Proseminar und andere Übungenmehr. Weiters zeichnet sich diese Lehrveranstaltung dadurch aus, dassneben den inhaltlichen Zielen auch Ziele im Bereich der eSkills(Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien), der SocialSkills (Gruppenarbeiten, Kooperation mit Stud. anderer Kulturen) undProblemlösekompetenzen (insb. für Problemedidaktischer und interkultureller Art) erfolgreich verfolgt werden.



Für den Preis für innovative Lehre vorgeschlagene LVsollten in einem oder mehreren der folgenden Aspekte innovativ sei
n
(diefolgenden Aufzählungspunkte stammen in den meistenFällen aus den von den LVL eingereichten Dokumenten):

Didaktische Aspekte derEinreichung

     

  • Vortrag
  • Partner-, Gruppenarbeiten
  • Diskussionen
  • Präsentationen
  • eMail-Sprachpartnerschaft mit Studierenden an einer anderenUniversität
  • Entwicklung von Lehrmaterial und online Tutoringfür Studierende an einer anderen Universität
  • Ziele der LV sind fachlicher und allgemeiner Art (IKT,Sozialkompetenz, Problemlösekompetenz)

Einsatz webbasierterInformations- und Kommunikationstechnologien (IKT):

     

  • Kompetenz der Nutzung von IKT als zusätzl. Lehrziel
  • Umfangreicher Einsatz von Blackboard
  • eMail-Austauschprojekt

Prüfungsmethoden:

     

  • Mehrere aufbauende Leistungen (mündl. undschriftl.)
  • Differenziert nach den beiden LV-Gruppen

Betreiben einerforschungsnahen Lehre:

     

  • Ergebnisse zu dieser schon wiederholt abgehaltenen LVwurden von der LV-Leiterin publiziert.

Verfolgeninterdisziplinärer Ansätze:

     

  • Studierende unterschiedlicher Philologien

Berücksichtigungunterschiedlicher Zielgruppen

     

  • Bakk., Lehramt, andere Philologien (nachMöglichkeiten)
  • Differenzierung innerhalb der LV nach versch. Zielgruppen



Allgemein solltenfür den Preis vorgeschlagene LV innovative Wege fürein erfolgreiches Lernen der Studierenden beschreiten:

     

  • Multilaterales Mailprojekt
  • Vielfältige Gruppenarbeits- undPräsentationsmethoden; dies InClass & Online
  • ENGLISH English
  • News
    Die Digitalisierung hat zu einer enormen Verbreitung verschiedener Formen mobilen Arbeitens geführt. Corona hat hier einen zusätzlichen Schub gebracht und Homeoffice in Bereichen und für Tätigkeiten eingeführt, die vorher kaum vorstellbar waren.
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg