Preisfür innovative Lehre > ImStudienjahr 07/08 vorgeschlagene Lehrveranstaltungen >Dienstleistungsrichtlinie

LV-Leiter/in/nen

Herzig/ Weinrauch/ Gaisbauer

LV-Titel
Die Richtlinie über Dienstleistungen im Binnenmarkt

LV-Typ
IS - Interdisziplinäres Seminar / Planspiel

Kurzzusammenfassung
In diesem Interdisziplinären Seminar wird in einemPlanspiel eine reale Verhandlungs- bzw. Arbeitssituation eineskomplexenGesetzgebungs­verfahrens vor dem EuropäischenParlament nachgestellt. In diesemFall sind dies die Verhandlungen zur Liberalisierung vonDienstleistungen imBinnenmarkt. Die Teilnehmer/innen verhandeln diese Richtlinie aus derSichtverschiedener Akteure in vier Phasen, die sich über eingesamtes Semesterserstrecken. Um dieses komplexe Verfahren adäquat betreuen zukönnen, wird dieseLV von drei Lehrenden aus unterschiedlichen Disziplinen begleitet.Zudem gibtes Gastvorträge, die zusätzliche Perspektiveneröffnen. Die Teilnehmer/innendieser LV werden auf Basis mündlicher Präsentationen,von Ihnen verfasster Essays,der schriftlichen Ausarbeitung von Positionspapieren undSitzungsvorlagen sowievon Tests in der Lernplattform der Universität beurteilt.



Für den Preis für innovative Lehre vorgeschlagene LVsolltenin einem oder mehreren der folgenden Aspekte innovativ sei
n
(diefolgenden Aufzählungspunkte stammen in den meistenFällen aus den von den LVL eingereichten Dokumenten):

Didaktische Aspekte derEinreichung

     

  • Planspiele, in dem ein reales Verfahren nachgestellt wird
  • TN des realen Verfahrens als Co-LVL
  • Konzept umfasst mehrere LV

Einsatz webbasierterInformations- und Kommunikationstechnologien (IKT):

     

  • Blackboard (inkl. online-Prüfung)
  • Video-Streaming

Prüfungsmethoden:

     

  • Mündliche Präsentationen
  • Essays
  • Schriftliche Erarbeitung von Positionspapieren
  • Sitzungsvorlagen
  • Case Studies und Tests in Blackboard

Betreibeneiner forschungsnahen Lehre:

     

  • Einfließen von Forschungsergebnissen der Lehrenden
  • Möglichkeit von Masterarbeiten aus Thema heraus

Verfolgeninterdisziplinärer Ansätze:

     

  • Einbinden mehrerer Experten aus unterschiedlichenFachrichtungen

Berücksichtigungunterschiedlicher Zielgruppen

     

  • Studierende der  EU-Studies
  • Studierende der Partneruniversität Olmütz
  • Geblockte Termine (von Vorteil fürBerufstätige)



Allgemein solltenfür den Preisvorgeschlagene LV innovative Wege für einerfolgreichesLernen der Studierenden beschreiten:

     

  • Praxisorientierung
  • Realitätsnähe
  • ENGLISH English
  • News
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg