Preis für innovative Lehre 2008/2009

Die Entscheidung ist gefallen - Der Preis für innovative Lehre 2008/09 ist vergeben.


Im Rahmen des Tages der Lehre 2009 vergab die Universität Salzburg zum zweiten Mal den Preis für innovative Lehre. Ausgezeichnet wurden der Biologe Stefan Galler, die Soziologen Manfred Oberlechner und Wolfgang Aschauer, die Anglistin Tanja Greil und die Romanistin Michaela Rückl. Die prämierten Lehrveranstaltungen zeichnen sich durch eine besondere Nähe zu Forschung und Praxis, durch innovativen Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien und vor allem durch eine hervorragende Didaktik aus.

 


Die prämierten Projekte im einzelnen:

Praktikum zur Empirischen Sozialforschung II:
Integration von MigrantInnen: Eigen- und Fremdsicht
MMag. Dr. Manfred Oberlechner &
MMag. Dr. Wolfgang Aschauer

Die Lehrveranstaltung „Praktikum zur Empirischen Sozialforschung II: Integration von MigrantInnen: Eigen- und Fremdsicht“ zeichnet sich vor allem durch ihre Nähe zur Forschung aus. Die Lehrveranstaltungsleiter haben eine Umfrage zur Arbeits- und Lebenssituation von MigrantInnen in der Stadt Salzburg durchgeführt. In einer weiteren, Studie, die gemeinsam mit Studierenden durchgeführt wird, soll die Bevölkerung über MigrantInnen und deren Integration befragt werden. Durch Gruppenarbeiten und Podiumsdiskussionen befassen sich die Studierenden intensiv mit dem aktuellen Forschungsstand, der Methode der standardisierten Befragung und den wichtigsten statistischen Verfahren. Die Studierenden werden aufgefordert, ihre Ergebnisse allgemein verständlich zu präsentieren.

Proseminar Teaching Adults
Mag. Dr. Tanja Greil

Im Proseminar „Teaching Adults“ erwerben Studierende des Unterrichtsfaches „Englisch“ Kompetenzen im Fremdsprachenunterricht mit Erwachsenen. Eine der Besonderheiten in der Methodik dieser Lehrveranstaltung ist, dass die TeilnehmerInnen in Teams je vier Lernmodule zu Sprachlernstrategien entwickeln und diese parallel zur Lehrveranstaltung in einem Englischkurs mit erwachsenen Lernenden in Kleingruppen erproben. Im Anschluss können die Studierenden ihre Erfahrungen mit KollegInnen und der Lehrveranstaltungsleiterin diskutieren.

Proseminar Fachdidaktik Italienisch III
Mag. Dr. Michaela Rückl

Im Proseminar „Fachdidaktik Italienisch III“ werden Studierende über unterschiedliche Wege an aktuelle Themen der italienischen Fachdidaktik herangeführt. Die Studierenden diskutieren methodisch-didaktische Grundlagen in von Expertenteams moderierten Online-Foren. Das erworbene Theoriewissen wird durch die Erstellung von multimedialen Lehr-/Lernmaterialien praktisch angewandt. Inhaltlich werden Themen aus literatur- oder kulturwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen aufbereitet. Um die Reflexion über sprachendidaktische Themen zu vertiefen und Feedback aus der Praxis einzuholen, halten die Studierenden gemeinsam mit den Leiterinnen/Leitern der fachdidaktischen und der fachwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen ein Fortbildungsseminar für praktizierende Italienisch-LehrerInnen. Besonders originelle und innovative Materialien werden auf www.italianoAscuola.at veröffentlicht, einer Online-Plattform der Romanistik Salzburg, die als Bindeglied zwischen universitärer Ausbildung und Schulpraxis dient.

Vorlesung Tierphysiologie I: Bewegungs- und Leistungsphysiologie
Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Stefan Galler

Die Vorlesung „Bewegungs- und Leistungsphysiologie“ wird den Studierenden aller Biologie-Bachelor-Studien als verpflichtende Lehrveranstaltung in der Studien-Eingangsphase angeboten. Dabei geht es um „Bewegung“ als Grundphänomen des Lebens. Bewegungsvorgänge werden aus dem Zusammenwirken zwischen physikalisch/chemischen Prozessen und ausgeklügelten Molekülstrukturen erklärt. Die Studierenden erlangen ein Gefühl für Raum und Zeit im Mikrokosmos „Zelle“ und lernen die medizinische Relevanz des Themas kennen. Die Vorlesung lebt von einem kontinuierlichen Frage-Antwortspiel zwischen dem Vortragenden und den Studierenden. Der Lernstoff wird in einer Powerpoint-Präsentation knapp und präzise in Worte gefasst und mit zahlreichen Bildern, Animationen und Kurzvideos veranschaulicht. Die Powerpoint-Präsentation wird den Studierenden über die Lernplattform „Blackboard“ zur Verfügung gestellt; ebenso Hunderte von Fragen zur Wiederholung des gesamten Lernstoffs. Einen besonderen Anreiz zur inhaltlichen Vertiefung stellt das „Bioquiz“ dar: Engagierte StudentInnen rücken in die Reihe der „Biostars“ auf, wenn sie besonders knifflige Fragen zum Thema beantworten können. Bei den Abschlussprüfungen bieten sich für die Studierenden gleich zwei Chancen: Am Tag nach der schriftlichen Klausur finden kurze Einzel-Prüfungsgespräche statt, wo jede und jeder erneut zu Wort kommt und sogleich die Endnote erfährt.

  • ENGLISH English
  • News
    Die Ringvorlesung "Politics, History and Culture. Austria in the 20th and 21st Century" wartet kommendes Wintersemester 2018/19 wieder mit einem spannenden Programm auf.
    Äußerst hoch ging es her beim Kick-Off des neuen Karriere Entwicklungsprogramms Karriere_Mentoring III der Universitäten Salzburg, Linz und Krems, welcher am 13. September in Gmunden stattfand.
    Ein Team um die Salzburger Jungforscherin Therese Wohlschlager hat einen Ansatz entwickelt, mit dem Biopharmazeutika einfacher und schneller als bisher charakterisiert und in der Folge kostengünstiger hergestellt werden können.
    Informationsveranstaltung „Unifinanzierung NEU (Fokus Lehre) und Zielvereinbarungsprozess“ am Dienstag den 16. Oktober 2018, 15 bis 17 Uhr, Thomas Bernhard Hörsaal im Unipark.
    Das Projekt „Making Art, Making Media, Making Change!“ von Elke Zobl (Assozierte Professorin am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft & Kunst) wurde am Freitag, 7. September 2018, in Berlin mit dem European Youth Culture Award (EYCA) in der Kategorie „Wissenschaft und Forschung“ ausgezeichnet. Der Preis wurde von der Respekt!-Stiftung heuer zum zweiten Mal vergeben. Er soll Projekte, Initiativen und Personen würdigen, die sich im besonderen Maße darum bemüht machen, Jugend und Jugendkultur, die s
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Politische Bildung ist in Österreich seit 1978 ein allgemeines Unterrichtsprinzip, also eine Bildungs- und Erziehungsaufgabe, die den Lehrkräften aller Schulfächer und Schulstufen obliegt. Die Ringvorlesung soll Wege aufzeigen, wie Demokratiebildung in verschiedenen Unterrichtsfächern funktionieren kann, sodass sich für Lehramtsstudierende und LehrerInnen unterschiedliche Perspektiven auf dieselbe grundsätzliche Herausforderung eröffnen.
    Tagung in Kooperation mit der Internationalen Robert-Musil-Gesellschaft im KunstQuartier (W&K-Atelier, 1. OG, Bergstr. 12a) // RAHMENPROGRAMM: DO 4.10. VERNISSAGE im KunstQuartier um 18.30h // FR 5.10. BUCHPRÄSENTATION um 19.30h im Stefan-Zweig-Zentrum Edmundsburg // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Anlässlich der Langen Nacht der Museen 2018 wird auch die Abguss-Sammlung der Universität Salzburg der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
    Putting Successful Models into Perspective in Europe, 26. - 28. September 2018, Schloss Rif, Universität Salzburg. Für Studierende gibt es vergünstigte Tagestickets!
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2018/19
    Die Brüder Leopold (6 Jahre) und Ferdinand (4 Jahre) erklärten kurzerhand ihren Freunden: „Wir gehen in den Ferien an die UNI“ und hatten recht damit. Sie verfügten nämlich über Plätze in der komplett ausgebuchten Sommerbetreuung des Kinderbüros der Universität.
    Die Leopold-Kohr-Akademie organisiert im September und Oktober 2018 zwei Veranstaltungen. Gemeinsam mit der Universität Salzburg betreibt die Einrichtung das Kohr-Archiv.
    Am Samstag, den 22. September 2018 ab 11 Uhr stellt der Botanische Garten die Bilder der Künstlerin Karin Wimmeder aus. Musikalisch untermalt von der Rhythmusgruppe "Schlagartig.org".
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 25.09.18 Welcome Day/Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    26.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    26.09.18 subnetTALK: Postdigitales Design (Vortragssprache DE)
    27.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
    27.09.18 Orientierungstag für Erstsemestrige
    28.09.18 Symposium: Prävention der Adipositas im Vorschulalter
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg