Aufgaben & Arbeitsbereiche

Das Qualitätsmanagement an der Universität Salzburg hat zuallererst eine das Rektorat und insb. die dortigen Steuerungsprozesse unterstützende Funktion. Konkret sind es die folgenden Aufgaben, die von der Dienstleistungseinrichtung Qualitätsmanagement  betreut werden: 

  • Gesamtuniversitär sind das Budget, der Organisations- und der Entwicklungsplan sowie die Leistungsvereinbarung mit dem BMWFW die wichtigsten Steuerungsinstrumente. Die DLE QM unterstützt das Rektorat bei der Erstellung von Entwicklungsplan und Leistungsvereinbarung (nicht aber in Budgetfragen).
  • Über die Zielvereinbarungen und die Entwicklungspläne mit den Fachbereichen sollen die gesamtuniversitären Zielsetzungen auf die Ebene der Organisationeinheiten übersetzt werden.
  • Das wichtigste Reportinginstrument ist die Wissensbilanz, die jährlich von der Universität dem Ministerium für Wissenschaft und Forschung zu übermitteln ist. Darüber hinaus gibt es Maßnahmen des internen Reportings ans Rektorat sowie an andere Stellen.
  • Ein weiteres wichtiges Instrument ist die regelmäßige (alle drei bzw. fünf Jahre) durchzuführende Evaluation der Zentren und Schwerpunkte unserer Universität.
  • Die Evaluation von Lehrveranstaltung wird im Vizerektorat Lehre durchgeführt; die DLE QM ist daran beteiligt. Ein Verfahren für die darüber hinaus gehende regelmäßige Evaluierung der wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen gemäß UG § 14 Abs. 7. ist in Vorbereitung.
  • Einen weiteren Schwerpunkt im Tätigkeitsbereich der DLE QM stellt die (Koordination der) Erstellung von Standards, Richtlinien und Handbüchern dar. Die fertig gestellten sowie auch die in Vorbereitung befindlichen Dokumente dieser Art können hier abgerufen werden.
  • Das Management der Arbeitsgruppen für Qualitätsentwicklung in Lehre, Forschung, Internationaler Mobilität, Personal & Verwaltung, Doktoratsstudium sowie des QM-Beirates ist eine weitere wichtige Aufgabe der DLE QM.

Neben diesen übergreifenden Aufgaben gibt es eine Reihe spezifischer Projekte und Maßnahmen in den Bereichen der QE Forschung, der QE Lehre, der QE Internationales sowie der QE Personal & Verwaltung (siehe dort).

  • ENGLISH English
  • News
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg