Aufgaben & Arbeitsbereiche

Das Qualitätsmanagement an der Universität Salzburg hat zuallererst eine das Rektorat und insb. die dortigen Steuerungsprozesse unterstützende Funktion. Konkret sind es die folgenden Aufgaben, die von der Dienstleistungseinrichtung Qualitätsmanagement  betreut werden: 

  • Gesamtuniversitär sind das Budget, der Organisations- und der Entwicklungsplan sowie die Leistungsvereinbarung mit dem BMWFW die wichtigsten Steuerungsinstrumente. Die DLE QM unterstützt das Rektorat bei der Erstellung von Entwicklungsplan und Leistungsvereinbarung (nicht aber in Budgetfragen).
  • Über die Zielvereinbarungen und die Entwicklungspläne mit den Fachbereichen sollen die gesamtuniversitären Zielsetzungen auf die Ebene der Organisationeinheiten übersetzt werden.
  • Das wichtigste Reportinginstrument ist die Wissensbilanz, die jährlich von der Universität dem Ministerium für Wissenschaft und Forschung zu übermitteln ist. Darüber hinaus gibt es Maßnahmen des internen Reportings ans Rektorat sowie an andere Stellen.
  • Ein weiteres wichtiges Instrument ist die regelmäßige (alle drei bzw. fünf Jahre) durchzuführende Evaluation der Zentren und Schwerpunkte unserer Universität.
  • Die Evaluation von Lehrveranstaltung wird im Vizerektorat Lehre durchgeführt; die DLE QM ist daran beteiligt. Ein Verfahren für die darüber hinaus gehende regelmäßige Evaluierung der wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen gemäß UG § 14 Abs. 7. ist in Vorbereitung.
  • Einen weiteren Schwerpunkt im Tätigkeitsbereich der DLE QM stellt die (Koordination der) Erstellung von Standards, Richtlinien und Handbüchern dar. Die fertig gestellten sowie auch die in Vorbereitung befindlichen Dokumente dieser Art können hier abgerufen werden.
  • Das Management der Arbeitsgruppen für Qualitätsentwicklung in Lehre, Forschung, Internationaler Mobilität, Personal & Verwaltung, Doktoratsstudium sowie des QM-Beirates ist eine weitere wichtige Aufgabe der DLE QM.

Neben diesen übergreifenden Aufgaben gibt es eine Reihe spezifischer Projekte und Maßnahmen in den Bereichen der QE Forschung, der QE Lehre, der QE Internationales sowie der QE Personal & Verwaltung (siehe dort).

  • ENGLISH English
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
    Monika Leisch-Kiesl (Linz) spricht am 23. Mai um 18h im Unipark Nonntal im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung AUFKLÄRUNG UND GEGENAUFKLÄRUNG: RELIGIÖSE POLEMIK GEGEN KUNST - KÜNSTLERISCHE POLEMIK GEGEN RELIGION über Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel. www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
    25.05.18 KREATIV: Wissenschaft
    29.05.18 Was bedeutet freie Kultur-, Medienarbeit und Projektarbeit?
    29.05.18 Entrepreneurship ABC: Innovationen in Ökosystemen
    29.05.18 Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive
    29.05.18 Kanonische Texte
    29.05.18 Democracy in the EU: How much has changed?”
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg