LV-Evaluation auf Papier

Über die folgenden Links können Sie sich alle Fragebögen und das Instruktionsblatt der aktuellen LV-Evaluation zur Ansicht herunterladen:

ACHTUNG: Bitte verwenden Sie diese Ansichtsexemplare des Grünen und Weissen Bogens nicht zur LV-Bewertung (MUSTER). Dies macht beim Einscannen Probleme.  Im Rahmen der Pflichtevaluation erhalten Sie alle nötigen Fragebögen und Unterlagen automatisch per Hauspost zugesendet. Gerne senden wir Ihnen auch Bögen auf Anfrage (evaluation@sbg.ac.at) zu.

Wie evaluiere ich meine LV mittels der Papierfragebögen?

  1. Die weißen oder grünen Fragebögen werden Ihnen zugesendet.
  2. Bitte berücksichtigen Sie die Instruktionen für Lehrende (siehe oben); die Instruktion für Studierende ist direkt auf den Fragebögen abgedruckt.
  3. Mit den Fragebögen erhalten Sie auch ein Kuvert zur Übermittlung der ausgefüllten Fragebögen an uns. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie aber auch jedes andere Kuvert verwenden; wichtig ist dabei aber, dass Sie folgende Informationen am Kuvert angeben: Ihren Namen, die Fakultät, die LV-Nummer, den LV-Typ und den LV-Titel.
    Sollten Sie nicht wissen, ob Sie den Weißen oder Grünen Fragebogen einsetzen sollen, vergleichen Sie die Dimensionen der Fragebögen oder wenden Sie sich an evaluation@sbg.ac.at.

 

Bitte beachten Sie, dass die Studierenden beide Seiten des Weißen und Grünen Fragebogens bearbeiten sollen.

 

LV-Evaluation online mit Blackboard

Als Lehrende/r der Universität Salzburg können Sie auch Blackboard für die Evaluation Ihrer Lehrveranstaltungen einsetzen:

  • Die "Gelben Bögen" (LV-Rückmeldung zur Zwischenevaluation) jederzeit;
  • Die "Weißen Bögen" (VO-Version zur Schlussevaluation) oder die "Grünen Bögen" (SE-Version zur Schlussevaluation), wenn Ihre LV in diesem Semester nicht im Rahmen der regulären und verpflichtenden Evaluation evaluiert wird.

Bitte beachten Sie, dass Sie in diesem Fall nur die automatische, Blackboard-eigene Auswertung, nicht aber die Normprofile mit den Vergleichsdaten (wie bei der regulären Evaluation) erhalten. Die automatische Blackboard-Auswertung können Sie via [Control Panel > Grade Center >  Full Grade Center > Neben dem Titel des Fragebogens ins Drop Down Menü (der nach unten weisende Doppelpfeil) > Attempts Statistics] aufrufen.

Verwenden Sie, wenn Sie mit Tests und Surveys arbeiten, unbedingt das englische Sprachpaket! Einzustellen via [Bb-Startseite > Persönliche Daten > Persönliche Einstellungen ändern > Sprachpaket auswählen > ...].

1) Laden Sie die entsprechende Blackboard-Survey über einen der folgenden Links auf Ihre lokale Festplatte:

 

2) Importieren Sie die heruntergeladene Survey via [Control Panel > Course Tools > Tests, Surveys, and Pools > Surveys > Import Survey] in den entsprechenden Bb-Kurs

3) Navigieren Sie nun in jenen Bereich Ihres Kurses, wo Sie den Fragebogen bereitstellen möchten. Darin:

  • [Assessment > Survey > Fragebogen auswählen > Submit]
  • Im nächsten Schritt können sie, wenn Sie möchten, die vorformulierte Beschreibung noch ändern.
  • WICHTIG ist aber vor allem, dass Sie die Survey noch für die Studierenden zugänglich schalten: [Survey Availability > Make the Link Available > Yes > Submit].

4) Informieren Sie per eMail Ihre Studierenden, dass Sie in Ihrem Kurs im gewählten Menüpunkt den Fragebogen ausfüllen können.

5) Die Ergebnisse können Sie via [Control Panel > Grade Center > Full Grade Center > Neben dem Titel des Fragebogens ins Drop Down Menü (der nach unten weisende Doppelpfeil) > Attempts Statistics] einsehen.

Wenn Sie hierbei Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter/innen des ZFL (elearn@sbg.ac.at oder DW 2417).

  • ENGLISH English
  • News
    Salzburg Summer School “European Private Law” Vom 2.-14. Juli 2018 fand an der Universität Salzburg die 19. Summer School „European Private Law“ unter der Leitung des Dekans der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Prof. DDr. DDr. h.c. Michael Rainer statt. Mehr als 40 Gastprofessoren und Gastsprecher vermittelten im Rahmen von Vorlesungen Grundkenntnisse in 30 verschiedenen Rechtssystemen, die in Workshops und Podiumsdiskussionen weiter vertieft wurden.
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg