Tag der Lehre 2008

Lehren und Lernen an der Universität Salzburg

8. Oktober 2008

NaWi

 

 

Vorträge und Workshops im Detail

 

 

Qualitätsvolle Lehre
A.o. Univ.-Prof. Dr. Hermann Astleiter
(Univ. Salzburg, FBErziehungswissenschaft)
 13:00 bis13:45; HS 402 (Blauer HS)

In diesem Vortrag werdenauf Basis von Theorien und empirischerForschung zum Lehren und Lernen bzw. zur Hochschuldidaktik Bedingungenfür eine Lehre von hoher Qualität aufgezeigt: Wassind Kriterien guter bzw. auch schlechter Lehre? Welche Arten vonLernzielen gibt es? Welche gesicherten Ergebnisse gibt es aus derLehr-/Lernforschung und was lässt sich daraus für dieLehre ableiten? Abschließend wird es auch um die Frage gehen,welche Möglichkeiten hier Blended Learning-Konzepte bieten.

Problembasiertes Lehren und Lernen
Univ.-Prof. Dr. Jörg Zumbach
(Univ. Salzburg, IFFB Fachdidaktik-LehrerInnenbildung)
14:00 bis 16:00;Senatssitzungssaal

Problembasiertes Lehrenund Lernen ist ein populärer Ansatz umKompetenzen und anwendbares Wissen unmittelbar in Lehr-/Lernsituationenzu verankern. Anhand eines praktischen Beispiels werden dieTeilnehmenden verschiedene Phasen problembasierten Lehrens wieproblemlösenden Lernens in Kleingruppen, selbstreguliertesErstellen und Abarbeiten von Lernzielen sowie die Gestaltung vonProblemen kennenlernen. Hintergründe zu diesem Ansatz findenSie hier(pdf).

Structuring Collaboration in Online Classes
Prof. Dr. Murray Turoff & Prof. Dr. Starr Roxane Hiltz
(New Jersey Institute ofTechnology; Fulbright-Gastlehrende an der Univ. Salzburg)  
16:00- 17:30; HS 382

In diesem Vortrag wirdder Frage nachgegangen wie man - auch mit einergroßen Zahl von Teilnehmer/inne/n –online-Diskussionen und online-Zusammenarbeit mit und von Studierendenrealisieren kann. Turoff & Hiltz werden hierfüreinfach umsetzbare Methoden der online-Kollaboration vorstellen undeinige zentrale Empfehlungen für die Durchführung undModeration dieser Art von Lehren und Lernen geben. Der Vortrag wird aufdiesem Artikel basieren.

LernstrategienvonStudierenden, Konsequenzen für die Lehre
Prof. Dr. Klaus Peter Wild
(Univ. Regensburg)
18:00 bis 18:45; Audimax

Im Rahmen diesesVortrags werden aktuelle Konzepte und Befunde derLernstrategieforschung vorgestellt. Aus hochschuldidaktischer Sichtwerden dabei vier zentrale Fragen besprochen:

  1. Welche Lernstrategienversprechen besonders guteLernerfolge?
  2. Wie kann ich dieLerngewohnheiten der Studierenden in einerpraktikablen Weise sicher erkennen und diagnostizieren?
  3. Von welchen psychischenund situativen Bedingungen werdendie aktuellen Lernstrategien der Studierenden beeinflusst?
  4. Wie kann ich durch einegeeignete Hochschullehre einenförderlichen Einfluss auf diese Bedingungen nehmen?
  • ENGLISH English
  • News
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Become an expert in EU politics, law and economics
    An der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät erfolgten am 27. November 2018 die Antrittsvorlesungen der Professoren für Journalistik, Rudolf Renger, und für Geschichts- und Politikdidaktik, Christoph Kühberger.
    Mit Entschließung vom 18. Juni 2018 wurde dem längst dienenden Lehrbeauftragten am FB Altertumswissenschaften der PLUS, Univ.-Lektor Lic. phil. Dr. h.c. Dr. phil. Günther E. Thüry vom Bundespräsidenten der Berufstitel „Professor“ verliehen.
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    Gastvortrag von Frau PD Dr. Katharina Meinecke (Deutsches Archäologisches Institut, Abt. Rom) am Dienstag, 22.1.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
    24.01.19 Pflege und Betreuung – Who cares?
    24.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    24.01.19 "Go International" - Praktikum im Ausland
    24.01.19 W&K Forum: Podiumsdiskussion - Documentality!? Realitäten im Theater der Gegenwart
    24.01.19 8. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch!
    25.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    25.01.19 Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen. Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla
    26.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg