Auswertung und Ergebnisrückmeldung

Sobald die Studierenden in den Lehrveranstaltungen Ihre Bewertungen abgegeben haben, werden diese eingescannt und ausgewertet. Die erstellten Ergebnisrückmeldungen werden binnen 4 bis 6 Wochen per Mail an die Lehrenden übermittelt.

Neben den Lehrenden erhalten auch die DekanInnen und  FachbereichsleiterInnen Einsicht in diese Ergebnisrückmeldungen, um diese bei der Vergabe von zukünftigen Lehraufträgen berücksichtigen und auf Ebene der Fachbereiche die Qualitätsentwicklung der Lehre verfolgen zu können.

Pro Rückmeldung wird ein pdf-Dokument in Form eines Ergebnisprofils über die 18 Dimensionen des Fragebogens (Leistungsanforderungen, Klima in der LV, Relevanz der Inhalte, etc.) erstellt.
Dabei wird pro erhobener Dimension das durchschnittliche Ergebnis der studentischen Bewertungen ersichtlich. Dem Ergebnis ist ein Referenzrahmen pro Dimension gegenübergestellt, der dem 20. Perzentil bis zum 80. Perzentil der Verteilung der LV-Ergebnisse der jeweiligen Referenzgruppe entspricht (z.B. Vorlesung - NW-Fakultät - 10-20 BewerterInnen). Dieser graue Bereich soll den Lehrenden dazu dienen, Ihr eigenes Ergebnis vergleichbaren Lehrveranstaltungen gegenüberzustellen und um beurteilen zu können, ob man beispielsweise ein durchschnittliches Ergebnis erreicht hat (=innerhalb des grauen Balkens) oder ein eher über- bzw. unterdurchschnittliches Ergebnis (Ergebnis liegt außerhalb des Balkens).


Interpretation der Ergebnisrückmeldung

Für Hinweise und Hilfen für die Interpretation der Ergebnisrückmeldung dürfen wir auf die beiden unten angeführten Dokumente hinweisen. Es wird aber an zusätzlichen Interpretationshilfen sowohl für die Lehrenden, als auch für die Fachbereichsleiter/innen gearbeitet.
Natürlich stehen wir Ihnen auch für Rückfragen bezüglich der Interpretation gerne unter evaluation@sbg.ac.at zur Verfügung.

  • ENGLISH English
  • News
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg