BEWERTUNG DURCH STUDIERENDE
Die LV-Bewertung durch Studierende baut auf zwei Instrumenten auf:

1) Direkte Rückmeldung an die Lehrenden:

Zur Mitte des Semesters (bei Blockveranstaltungen zu einem geeigneten Zeitpunkt) werden alle Lehrenden eingeladen, mit dem gelben Fragebogen mittels fünf offener Fragen direktes Feedback von ihren Studierenden einzuholen.
Diese eingeholten schriftlichen Rückmeldungen verbleiben bei den einzelnen Lehrenden.
Es gibt zwei Möglichkeiten diese Art der LV-Bewertung durchzuführen

  • Unter Verwendung vorgedruckter Papierfragebögen (siehe Unterpunkt "Materialien - Fragebögen und Instruktionen"), die Ihnen im Rahmen der Pflichtevaluation zugesendet werden bzw. welche Sie unter evaluation@sbg.ac.at anfordern können.
  • Unter Verwendung der Lernplattform Blackboard. (weitere Informationen siehe Unterpunkt "Materialien - Fragebögen und Instruktionen")

     

2) Summative Bewertung am Ende des Semesters:
Dafür können zwei von der ehemaligen AG Evaluation in einem umfangreichen wissenschaftlichen Projekt entwickelte und untersuchte Fragebögen verwendet werden (siehe Unterpunkt "Materialien - Fragebögen und Instruktionen").

Durchführung:

  • Jedes Semester werden ca. ein Drittel der Studien der Univ. Salzburg ausgewählt und alle darin abgehaltenen LV evaluiert. Um einen möglichst hohen Rücklauf gewährleisten zu können wird diese Art der Evaluation klassisch via "Paper & Pencil" direkt in der LV durchgeführt. Die Lehrenden erhalten ihre Fragebögen rechtzeitig per Post zugesendet.
  • LVen, die im laufenden Semester nicht in die Pflicht-Evaluation fallen, können die Fragebögen über die Lernplattform der Universität Salzburg (Blackboard) durchführen.
  • Wenn Sie außerhalb der regulären Pflichtevaluation eine LV-Bewertung auf Papier durchführen möchten, wenden Sie sich bitte an evaluation(at)sbg.ac.at; wir senden Ihnen die nötigen Bögen und die entsprechenden Informationen zu.

Auswertung:

  • Im Falle der Pflichtevaluation erhalten die Lehrenden ungefähr 4 bis 6 Wochen nach Einlangen der Bögen ihre Ergebnisrückmeldungen per Mail zugesendet.
  • Im Falle einer freiwilligen papierbasierten Befragung erhalten Sie Ihre Ergebnisrückmeldung ebenfalls ehestmöglich, nachdem die Bögen eingelangt sind.
  • Im Fall der Durchführung der LV-Bewertung via Blackboard erhalten Sie die Auswertung automatisiert direkt im entsprechenden Kurs (via [Control Panel > Grade Center > Entsprechendes Item > Doppelpfeil nach unten > Attempt Statistics]). ACHTUNG: Bitte beachten Sie, dass Sie in diesem Fall nur die beschriebene Blackboard eigene Auswertung, nicht aber die Normprofile mit den Vergleichsdaten (wie bei der regulären Evaluation) erhalten.

Workload-Erhebung

Zusätzlich wird im aktuellen Semester mit der summativen LV-Bewertung eine Workload-Erhebung durchgeführt, in der die Studierenden aufgerufen sind, den jeweiligen Stundenaufwand für die jeweilige LV zu schätzen.

Nähere Informationen zur ehemaligen AG finden Sie hier:

  • ENGLISH English
  • News
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Become an expert in EU politics, law and economics
    An der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät erfolgten am 27. November 2018 die Antrittsvorlesungen der Professoren für Journalistik, Rudolf Renger, und für Geschichts- und Politikdidaktik, Christoph Kühberger.
    Mit Entschließung vom 18. Juni 2018 wurde dem längst dienenden Lehrbeauftragten am FB Altertumswissenschaften der PLUS, Univ.-Lektor Lic. phil. Dr. h.c. Dr. phil. Günther E. Thüry vom Bundespräsidenten der Berufstitel „Professor“ verliehen.
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    Gastvortrag von Frau PD Dr. Katharina Meinecke (Deutsches Archäologisches Institut, Abt. Rom) am Dienstag, 22.1.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
    24.01.19 Pflege und Betreuung – Who cares?
    24.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    24.01.19 "Go International" - Praktikum im Ausland
    24.01.19 W&K Forum: Podiumsdiskussion - Documentality!? Realitäten im Theater der Gegenwart
    24.01.19 8. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch!
    25.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    25.01.19 Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen. Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg