Tag der Lehre 2010

Die Vermessung der Lehre?

Donnerstag, 16. Juni 2010

Toskana-Trakt & Kapitelgasse 6

Nachlese

Preis für hervorragende Lehre 2009/10: Prämierte Lehrveranstaltungen

Programm

Das war das Programm des Tdl´10:

9:00 bis 10:00
HS 380
Einleitender Vortrag: Washeißt "Aktives Studieren"?

Adi Winteler (WissenschaftlicherDirektor am Zentralinstitut studiumplus sowie Beauftragter der Präsidentin zur Förderungder Hochschullehre der Universität der BundeswehrMünchen)

Was sindaktivierende Lehrmethoden? Warum sind aktivierende Lehrmethodensinnvoll?
10:15 bis 12:00
HS 383
Workshop: Aktives Studierenfördern - Fokus Vorlesungen

Adi Winteler

Wie kann man Studierende in Lehrveranstaltungen mitgroßen Teilnehmer/inne-Zahlen zu einem aktiven Lernenfördern? Der Workshop-Leiter wird den teilnehmenden Lehrendenkonkrete Methoden vorstellen.
12:15 bis 14:00
HS 383
Workshop: Aktives Studierenfördern - Fokus Seminare

DieLehrpreisträger/innen der Universität Salzburg
Moderation: SandraJekel (Uni Salzburg)

Die bisherigen  Lehrpreisträger/innen derUniversität Salzburg stellen noch einmal ihre Methoden vor,mit denen sie Studierende zu einem aktiven Lernen und Studierenanregen. 
14:15 bis 15:45
HS 383
Workshop: Aktives Studierenfür die Praxis

Workshop des CareerCenters der Univ. Salzburg:
MartinMader undBrigitte Hütter gemeinsam mit Mitgliedern vonCurricularkommissionen

Welche Möglichkeiten gibt es, Studierendein Hinblick auf ihre spätere Berufspraxis zu einem aktivenStudieren zu fördern. Wo kann man innerhalb der Curriculaansetzen? Was können Lehrende tun? Welchezusätzlichen Angebote können die Studierenden inAnspruch nehmen?
16:00 bis 17:30
HS 230
Podiumsdiskussion:Bildung vs. Ausbildung?

Am Podium: Ilse Schrittesser (Institut fürBildungswissenschaft, Uni Wien),  Rudolf Eidenhammer(bildungspolitischer Sprecher der Wirtschaftskammer Salzburg), IrinaZelewitz (Unibrennt,ÖH Salzburg), Rudolf Mosler (Vizerektor für Lehre,Uni Salzburg)

Diskussionsthemen: Muss ein Studium auf ein konkretes Berufsbildausgerichtet sein? Welche Qualifikationen erwerben Studierende imRahmen ihres Bachelorstudiums? Wie sehr können Studierende ihrStudium flexibel gestalten und so auch Schwerpunkte zur eigenenProfilbildung setzen?

     
 
17:30 bis 18:00
HS 230
Verleihung des Preisesfür hervorragende Lehre
Präsentationdes Teaching Reports2009/10
Ab 18:00

Ausklang mit Buffet undGetränken

Adressen:

     

  • HS 380: Rudolfskai 42, Erdgeschoss/Aula
  • HS 383: Rudolfskai 42, Salzachseitiges Hochparterre
  • HS 230: Kapitelgasse 6, durch die Serviceeinrichtung Studium und über den Innenhof

Archiv

  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg