Tag der Lehre 2010

Die Vermessung der Lehre?

Donnerstag, 16. Juni 2010

Toskana-Trakt & Kapitelgasse 6

Nachlese

Preis für hervorragende Lehre 2009/10: Prämierte Lehrveranstaltungen

Programm

Das war das Programm des Tdl´10:

9:00 bis 10:00
HS 380
Einleitender Vortrag: Washeißt "Aktives Studieren"?

Adi Winteler (WissenschaftlicherDirektor am Zentralinstitut studiumplus sowie Beauftragter der Präsidentin zur Förderungder Hochschullehre der Universität der BundeswehrMünchen)

Was sindaktivierende Lehrmethoden? Warum sind aktivierende Lehrmethodensinnvoll?
10:15 bis 12:00
HS 383
Workshop: Aktives Studierenfördern - Fokus Vorlesungen

Adi Winteler

Wie kann man Studierende in Lehrveranstaltungen mitgroßen Teilnehmer/inne-Zahlen zu einem aktiven Lernenfördern? Der Workshop-Leiter wird den teilnehmenden Lehrendenkonkrete Methoden vorstellen.
12:15 bis 14:00
HS 383
Workshop: Aktives Studierenfördern - Fokus Seminare

DieLehrpreisträger/innen der Universität Salzburg
Moderation: SandraJekel (Uni Salzburg)

Die bisherigen  Lehrpreisträger/innen derUniversität Salzburg stellen noch einmal ihre Methoden vor,mit denen sie Studierende zu einem aktiven Lernen und Studierenanregen. 
14:15 bis 15:45
HS 383
Workshop: Aktives Studierenfür die Praxis

Workshop des CareerCenters der Univ. Salzburg:
MartinMader undBrigitte Hütter gemeinsam mit Mitgliedern vonCurricularkommissionen

Welche Möglichkeiten gibt es, Studierendein Hinblick auf ihre spätere Berufspraxis zu einem aktivenStudieren zu fördern. Wo kann man innerhalb der Curriculaansetzen? Was können Lehrende tun? Welchezusätzlichen Angebote können die Studierenden inAnspruch nehmen?
16:00 bis 17:30
HS 230
Podiumsdiskussion:Bildung vs. Ausbildung?

Am Podium: Ilse Schrittesser (Institut fürBildungswissenschaft, Uni Wien),  Rudolf Eidenhammer(bildungspolitischer Sprecher der Wirtschaftskammer Salzburg), IrinaZelewitz (Unibrennt,ÖH Salzburg), Rudolf Mosler (Vizerektor für Lehre,Uni Salzburg)

Diskussionsthemen: Muss ein Studium auf ein konkretes Berufsbildausgerichtet sein? Welche Qualifikationen erwerben Studierende imRahmen ihres Bachelorstudiums? Wie sehr können Studierende ihrStudium flexibel gestalten und so auch Schwerpunkte zur eigenenProfilbildung setzen?

     
 
17:30 bis 18:00
HS 230
Verleihung des Preisesfür hervorragende Lehre
Präsentationdes Teaching Reports2009/10
Ab 18:00

Ausklang mit Buffet undGetränken

Adressen:

     

  • HS 380: Rudolfskai 42, Erdgeschoss/Aula
  • HS 383: Rudolfskai 42, Salzachseitiges Hochparterre
  • HS 230: Kapitelgasse 6, durch die Serviceeinrichtung Studium und über den Innenhof

Archiv

  • ENGLISH English
  • News
    Salzburg Summer School “European Private Law” Vom 2.-14. Juli 2018 fand an der Universität Salzburg die 19. Summer School „European Private Law“ unter der Leitung des Dekans der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Prof. DDr. DDr. h.c. Michael Rainer statt. Mehr als 40 Gastprofessoren und Gastsprecher vermittelten im Rahmen von Vorlesungen Grundkenntnisse in 30 verschiedenen Rechtssystemen, die in Workshops und Podiumsdiskussionen weiter vertieft wurden.
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg