Barrierefreies Hörsaal- und Seminarraumzentrum

  • dazugehörige Foyerflächen in der Campus- und Bibliotheksebene

  • neun Seminarräume in der Seminarraumebene
  • Galerie in der Seminarraumebene

Alle Hörsäle und Semniarräume sind mit modernster AV-Medien/Präsentationstechnik ausgestattet.

Bild Thomas Bernhardhörsaal

Hörsäle

Drei Hörsäle sind ansteigend und fix bestuhlt mit Eingängen auf der Bibliotheks- und der Campusebene.

Der Georg-Eisler-Hörsaal (HS3) ist flach und mit mobilen Stühlen (Armtablare) ausgestattet. Er kann daher für unterschiedliche Zwecke genutzt werden (Bankette, Workshops, Ausstellungen und Aufführungen).

Foyers

Das Foyer der Campusebene ist als zweigeschossiger Luftraum konzipiert und gibt den Blick in die Seminarraumebene frei. Es dient der allgemeinen Erschließung des Gebäudes. Im Anschluss daran befindet sich das Hauptstiegenhaus, das die Verbindung zu allen Ebenen herstellt. Die Foyerflächen können für Caterings, Ausstellungen, Präsentationen, Empfänge, etc. genutzt werden.

Garderobe

Im Foyer der Campus- und Bibliotheksebene sind Garderobenmöbel bzw. Spinde integriert. 

Seminarräume

Im Seminarraum1 befindet sich ein Sprachlabor (25 Personen), im Seminarraum 2  ein PC-Raum (26 Personen),  Seminarräume 3,4 und 5 fassen 40 Personen, Seminarraum 6 (31 Personen) und Seminarraum 7 (31 Personen) sowie Seminarraum 8 (31 Personen) und Seminarraum 9 (37 Personen) sind mit einer mobilen Trennwand ausgestattet und können bei Bedarf zusammengelegt werden.

Galerie

Die sogenannte "Galerie", ein breiter Gang vor den Seminarräumen, bietet neben der Erschließung der Seminarräume Raum für Austellungen, Präsentationen, Empfänge etc. Die Umwehrung der Galerie ist als eingespannte Nur-Glaskonstruktion konzipiert. Es besteht eine Blickbeziehung in die nach oben offene Campusebene. Über die Galerie ist die obere Ebene des Cafe & Bistro "Unikum"  zu erreichen. 

Haustechnische und energierelevante Besonderheiten

Geothermie, (Wärmepumpe/tauscher,  Umwälzpumpe, Kältemaschine, Erdwärmesonden): 

56 Erdwämesonden wurden je 200 Meter tief in den Boden gerammt. Die Hälfte des Energiebedarfes des Gebäudes wird damit abgedeckt.

Betonkernaktivierung:
Ähnlich einer Fußbodenheizung werden Betonteile des Gebäudes mit Heiz- bzw. Kühlschlangen durchzogen.

Moderne Mess-, Steuer und Regeltechnik und Gebäudeleittechnik - Anlage

  • ENGLISH English
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg