Dejneka, A. (1956-1957)

Aktivitäten

In der ersten Arbeitsphase (Juli 2012 bis Mai 2013) erfolgt die Aufarbeitung der einschlägigen Sekundärliteratur, wobei historische Arbeiten zur Geschichte und Entwicklung des Handwerks in den 1950er bis 1985 Jahren kaum vorliegen. In diesem Zusammenhang ist eine sorgfältige Überprüfung der sowjetischen Quellen, wie Mode- und Frauenzeitschriften, Ratgeberliteratur und theoretische Arbeiten zum Thema sowjetische Mode und Konsum zu leisten. Diese werden – je nach Materiallage – durch Memoirenliteratur und literarische Werke ergänzt. Methodisch wird hier die Aufgabe darin bestehen, diese Quellen kulturwissenschaftlich auszuwerten und für den Vergleich aufzubereiten. Parallel dazu soll eine Online-Bibliographie der sowjetischen Kulturgeschichte mit Schwerpunkt Kleidung und Mode entstehen. 
Eine zweite Arbeitsphase (Juni 2013 bis März 2014) erschließt die Arbeit im Archiv, die Sichtung der relevanten Bestände des ZDMO in der UdSSR, RGAE, RGW- und ZGA-Materialien, darunter Gesetztexte und Protokolle, wirtschaftliche Berichte und Statistiken der Verwaltungsorgane, Bestände des Ministeriums für Handel und Versorgung, Stenogrammen der Parteisitzungen und Mitarbeiterversammlungen, etc. Parallel dazu erfolgt die Durchführung von etwa 20 Erinnerungsinterviews und die Analyse von visuellen Quellen, wie Filme, Fotos, Museumskataloge, Entwürfe und Kunstwerke. Mit dem Ziel, die ersten Ergebnisse des Projekts zu präsentieren, sowie das Netzwerk auf dem Gebiet der sowjetischen Kultur- und Modegeschichte auszubauen, ist im Herbst 2013 eine internationale Konferenz zum Thema „Mode in der Sowjetunion 1917-1991“ geplant. 
Die dritte Arbeitsphase (April 2014 bis Juni 2015) dient der Überprüfung von Hypothesen, der Ausarbeitung und Gliederung der geplanten Veröffentlichungen, sowie der Erstellung publikationsfähiger Manuskripte. Ebenso ist in der Abschlußphase des Projekts ein Workshop mit KollegInnen aus Wissenschaft und Praxis geplant.

  • International Conference


Fashion, Consumtion and Everyday Culture in the Soviet Union between 1945 and 1985

24th  - 26th October 2013, Slavonic Department of the University of Salzburg, Erzabt-Klotzstr. 1, Room: HS 3.409, 3rd floor

  • Internationale Konferenz

Mode, Konsum und Alltagskultur in der Sowjetunion
zwischen 1945 und 1985

24. - 26. Oktober 2013, Fachbereich Slawistik der Universität Salzburg, Erzabt-Klotzstr. 1, Raum: HS 3.409, 3. Stock



Programm

 

Zum Tagungsbericht

  • ENGLISH English
  • News
    Das Wissen für morgen schon heute erleben – mit diesem Ziel erarbeiten universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in der Science City Itzling neue Vermittlungsformate.
    Mo. 19.11.2018, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - ao. Univ.-Prof. Dr. Agnethe Siquans (Wien) - Kirchenväter und Judentum
    Herr Dr. Sven Th. Schipporeit (Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien) hält zu diesem Thema am Mi, 21. November 2018, 18.30 Uhr, in der Abgusssammlungs SR E.33, Residenzplatz 1, einen Vortrag
    Vortrag von Prof. Dr. Samuel Mössner, WWU Münster, am Mittwoch, 21.11.2018 um 18h im HS 436, Naturwissenschaftliche Fakultät
    Sebastian Meyer hält am 23. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Biodiversity-ecosystem functioning relationships and their drivers in natural and anthropogenic systems with an emphasis on species interactions". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    The workshop aims to examine the musicality of the body and vice versa the corporeality of music from a choreographic perspective. This approach corresponds with the extension of the concept of music as well as the questioning of performance traditions in the context of New Music, which also puts a stronger emphasis on the body.
    The relatively young democracy Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been and continue to be replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches so far or already live outside the country.
    Vom 29.11. bis 01.12.2018 im Unipark Nonntal
    Das Symposion der Katholische-Theologischen Fakultät findet am 29. und 30. November anlässlich der Aufhebung im Jahre 1938 statt. Veranstaltungsort ist der Hörsaal 101 der Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1.
    Salzburger Innovationstagung 2018 am 29.11.2018 ab 15 Uhr in der Großen Universitätsaula – ITG, Land Salzburg, Wirtschaftskammer und Salzburger Hochschulkonferenz
    Am 30. November im Rahmen der Tagung Digital Humanities Austria 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 19.11.18 Medeas furor: Christliche Mythenkritik in Dracontius' Romulea?
    21.11.18 Zeit und Kult in der Gründungsphase der neuen Polis Rhodos
    22.11.18 Affine vs. Euclidean isoperimetric inequalities
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg