Em. o.Univ.-Prof. Dr. Richard Hammer

Abbildung 1315172.JPG

Emeritus Professor

Büro 2.19 (2.OG)

Kapitelgasse 5-7
A-5010 Salzburg

Telefon: +43 (0)662 8044 3712 (Sekretariat: -3700, 3702 oder 3717)
Telefax: +43 (0)662 8044 623

E-mail: richard.hammer@sbg.ac.at


Sprechstunde

nach Vereinbarung

 

Lebenslauf

Nach Absolvierung der HTL für Maschinenbau und einer zweijährigen Tätigkeit in der Industrie, Studium der Betriebswirtschaft an der Universität Innsbruck. 1977 Promotion zum Dr.rer.soc.oec. 1978 Fulbright-Stipendium und einjähriger Forschungsaufenthalt in den USA.

Wissenschaftlicher Assistent bei Prof. Hinterhuber am Institut für Unternehmungsführung an der Universität Innsbruck. 1986 Habilitation für den Gesamtbereich der Betriebswirtschaft. Nach weiteren Forschungsaufenthalten in den USA und in Kanada 1987 und der Fortsetzung der Tätigkeit als Univ.-Doz. in Innsbruck war er 1988 und 1989 als Gastprofessor in Wien an der Technischen Universität tätig. 1989 erfolgte die Berufung als Univ.-Prof. an die Universität Innsbruck. 

1995 Ruf an die Paris Lodron Universität Salzburg als Ordinarius für BWL und Unternehmensführung am Institut für Wirtschaftswissenschaften. 1997 bis 2002 Vorstand des Instituts für Wirtschaftswissenschaften. 2001 bis 2010 Geschäftsführer an der Salzburg Management Business School (smbs). Seit 2002 Sellvertretender Fachbereichsleiter Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Emeritiert mit 30.09.2015.

 

Forschung

Lehre

  • ENGLISH English
  • News
    Die Arbeitswelt ist im Umbruch. Schlagwörter wie Industrie 4.0 oder digitale Transformation stehen dafür. Ausgelöst durch immer leistungsfähigere IT-Systeme, hochentwickelte Robotik und Sensorik, 3D Drucker, Clouds oder „Big Data“ wandelt sich das Leben und Arbeiten grundsätzlich, was sowohl Chancen als auch Risiken bedeutet.
    Geologen der Universität Salzburg profitieren stark von dem unlängst abgeschlossenen Wissenschaftsabkommen zwischen dem Iran und Österreich. Mindestens drei neue Kooperations-Projekte sind in Planung. Sehr gefragt im Iran ist zum Beispiel die Expertise der Salzburger Geologen bei der Auffindung von Gold oder von Seltenen Erden. Seltene Erden zählen zu den begehrtesten Rohstoffen der Welt.
    Dank einer großzügigen Hinterlassenschaft seitens Kurt Zopf schreibt die Universität Salzburg den mit 10.000,-- Euro dotierten Kurt-Zopf-Förderpreis für habilitierte Angehörige von Organisationseinheiten der Universität, welche die Fachgebiete Geistes-, Kultur- und/oder Sozialwissenschaft, Rechtswissenschaft oder Theologie umfassen, aus.
    Noch bis 03. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg möglich. Sie findet vom 21. August bis 2. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg statt. Danach besteht die Möglichkeit, sich zu Restplätzen anzumelden. Infos und Anmeldung: http://www.ditact.ac.at.
    27. Juni 2017 | 17:00 – 19:00, Naturwissenschaftliche Fakultät; Hellbrunnerstrasse 34, HS 435
    Lassen Sie sich in die Welt des Guzheng, eines klassischen chinesischen Instrumentes entführen und tauchen Sie ein in die Virtuosität der über zweitausend Jahre alten chinesischen Guzheng-Kunst
    Collagen - Malerei - Grafik • Herwig Bayerl - Eine Ausstellung in der Universitätsbibliothek. Bis 23.9.17 geöffnet.
    Die 29. Ausgabe der AGIT - SYMPOSIUM und EXPO für Angewandte Geoinformatik findet vom 5. bis 7. Juli 2017 an der Naturwissenschaftlichen Fakultät statt. Die Veranstaltung nimmt aktuelle Technologien und Innovationen der Geoinformatik in den Fokus.
    KINDERRECHTE, wie sie von der UNO erstmals 1959 beschlossen und 1989 zur rechtsverbindlichen Kinderrechtskonvention erweitert wurden, stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Internationalen Pädagogischen Werktagung in Salzburg, die vom 10.–14. Juli 2017 stattfindet.
  • Veranstaltungen
  • 27.06.17 öffentliche Hearings im Rahmen der Besetzung der Professur für „Zoologische Evolutionsbiologie“
    27.06.17 Kanonische Texte
    27.06.17 Solistin Yu Jun: Klassische und moderne Kompositionen für Guzheng
    29.06.17 öffentliche Hearings im Rahmen der Besetzung der Professur für „Zoologische Evolutionsbiologie“
    29.06.17 Gaspar van Weerbeke: Works and Contexts
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg