Prof. Albert Anglberger

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


Albert Anglberger wurde 1942 in Lochen/Oberösterreich geboren, besuchte das humanistische Gymnasium „Kollegium Petrinum“ in Linz und absolvierte nach der Matura seine Musikstudien an der Hochschule für Musik und Darstellenden Kunst in Wien (Chorleitung: Reinhold Schmid und Hans Gillesberger / Kirchenmusik: Orgel, Hans Haslböck / Orchesterleitung: Hans Swarovsky).
Nach dem Abschluss der Studien war Anglberger von 1965-72 als Kapellmeister bei den „Wiener Sängerknaben“ tätig und absolvierte als solcher mit dem renommierten Knabenchor zahlreiche Tourneen durch Europa, USA, Südafrika und Japan.
1972 folgte Anglberger dem Ruf nach Graz und übernahm dort das Amt des Domkapellmeisters, das er bis 1984 innehatte. Über das allgemein gängige und gepflegte Repertoire war ihm in dieser Position die zeitgenössiche Musik ein besonderes Anliegen. Der Grazer Domchor - Neuem stets aufgeschlossen - war nun das geeignete Ensemble, das über einen Zeitraum von 12 Jahren auf eine Reihe erfolgreicher Rundfunk-, Fernsehaufnahmen, vor allem Uraufführungen prominenter Komponisten zurückblicken konnte (u.a. Anton Heiller „Vesper“, Peter Planyavsky „2 Stücke zur Passion“;).
1984 wurde Anglberger als Professor für Chor-, und Ensembleleitung an das „Mozarteum“ nach Salzburg berufen, wo er fast 30 Jahre Leiter der Abteilung Kirchenmusik war. 2010 emeritierte Prof. Anglberger und widmet sich seither verstärkt dem Universitäts-Kammerchor „Collegium Musicum Salzburg“.
Mit den Arrangements der neuen CD zeigt sich Albert Anglberger von einer anderen Seite seines musikalischen Schaffens.  

Kontakt: 

O. Univ.-Prof. Albert Anglberger
Ainhausenerstr. 10
A - 5221 Lochen
Tel.: +43 7745 8396
Mobil: +43 676 4786762
profanglberger@gmx.at

 www.albertanglberger.com

 

  • ENGLISH English
  • News
    Die neunte Tagung der "Salzburger interdisziplinären Diskurse" zum Thema "Kommunikation und Medien zwischen Kulturindustrie, Lebenswelt und Politik" findet am 15./16. November 2018 im Europasaal der Edmundsburg (Mönchsberg 2, Salzburg) statt.
    Tagung zu Übersetzung und Polemik im KunstQuartier // Donnerstag, 15. November, 18:30h ABENDVORTRAG: ULRICH WYSS (Frankfurt am Main): Übersetzen als Polemik – Borchardts Dante // Bergstr. 12a, 1. OG, W&K-Atelier // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Florian P. Schiestll hält am 16. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 435 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Divergent floral evolution driven by pollinators and herbivores". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Rudolf Krska hält am 16. November 2018 um 11:30 Uhr im HS 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Novel (Integrated) Methods to Control, Detect and Reduce Mycotoxins in Food and Feed". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Es ist wieder so weit, am 17. November 2018 findet das Konzert des Universitätsorchesters für dieses Semester statt.
    Der Fachbereich Psychologie lädt am 17.11.18 zum Fest-Symposium zur 20-jährigen Kooperation der Stadt Salzburg, Senioreneinrichtungen, und der Universität Salzburg, Fachbereich Psychologie, ein.
    Mo. 19.11.2018, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - ao. Univ.-Prof. Dr. Agnethe Siquans (Wien) - Kirchenväter und Judentum
    Herr Dr. Sven Th. Schipporeit (Institut für Klassische Archäologie, Universität Wien) hält zu diesem Thema am Mi, 21. November 2018, 18.30 Uhr, in der Abgusssammlungs SR E.33, Residenzplatz 1, einen Vortrag
    Vortrag von Prof. Dr. Samuel Mössner, WWU Münster, am Mittwoch, 21.11.2018 um 18h im HS 436, Naturwissenschaftliche Fakultät
    Sebastian Meyer hält am 23. November 2018 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Biodiversity-ecosystem functioning relationships and their drivers in natural and anthropogenic systems with an emphasis on species interactions". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    The workshop aims to examine the musicality of the body and vice versa the corporeality of music from a choreographic perspective. This approach corresponds with the extension of the concept of music as well as the questioning of performance traditions in the context of New Music, which also puts a stronger emphasis on the body.
    The relatively young democracy Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been and continue to be replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches so far or already live outside the country.
    Vom 29.11. bis 01.12.2018 im Unipark Nonntal
    Salzburger Innovationstagung 2018 am 29.11.2018 ab 15 Uhr in der Großen Universitätsaula – ITG, Land Salzburg, Wirtschaftskammer und Salzburger Hochschulkonferenz
    Das Symposion der Katholische-Theologischen Fakultät findet am 29. und 30. November anlässlich der Aufhebung im Jahre 1938 statt. Veranstaltungsort ist der Hörsaal 101 der Theologischen Fakultät, Universitätsplatz 1.
    Am 30. November im Rahmen der Tagung Digital Humanities Austria 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • 16.11.18 Übersetzung und Polemik
    16.11.18 "Probleme des Vorsteuerabzuges mit Schwerpunkt Umsatzsteuerbetrug"
    17.11.18 "Probleme des Vorsteuerabzuges mit Schwerpunkt Umsatzsteuerbetrug"
    17.11.18 Übersetzung und Polemik
    17.11.18 Konzert des Universitätsorchesters Salzburg
    19.11.18 Medeas furor: Christliche Mythenkritik in Dracontius' Romulea?
    21.11.18 Zeit und Kult in der Gründungsphase der neuen Polis Rhodos
    22.11.18 Affine vs. Euclidean isoperimetric inequalities
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg