Master für Supervision, coaching und mediation
Beratungsformate in theorie und praxis im beruflichen Spannungsfeld von person und organisation

 

Prüfungen erfolgen im Universitätslehrgang entweder als Einzelprüfungen oder als Modulprüfungen oder in Form einer erfolgreichen Teilnahme an einer Lehrveranstaltung. Insgesamt ergeben sich damit im Lauf des Lehrgangs fünf Einzelprüfungen aus den Modulen 2 und 3, und vier Modulprüfungen aus den Modulen 4, 5, 6 und 7. Modul 1 und ein Teil des Moduls 8 wird über eine erfolgreiche Teilnahme an den in diesen Modulen enthaltenen Lehrveranstaltungen abgeschlossen.  

Die Prüfungsmodalität (schriftliche Prüfung, mündliche Prüfung, schriftliche Ausarbeitung eines Lehrveranstaltungsbeitrages, Referat u.a.) obliegt unter Berücksichtigung der entsprechenden Bestimmungen des Universitätsstudiengesetzes der jeweiligen Lehrveranstaltungsleiterin bzw. dem jeweiligen Lehrveranstaltungsleiter in Absprache mit der Lehrgangsleitung.

 

Der Universitätslehrgang gilt als erfolgreich abgeschlossen, wenn

(1) alle Prüfungen in den in § 6 des Curriculums angeführten Modulen bzw. Lehrveranstaltungen erfolgreich abgelegt wurden,

(2) eine positive Beurteilung des Abschlussberichts „Theorie-Praxis-Reflexion der Beratungstätigkeit“ und der Master-Thesis vorliegt,

(3) die Absolvierung der in § 6 des Curriculums angeführten und in § 9 des Curriculums erläuterten Pflichtpraxis (Peergruppenarbeit und Lern- und Lehrpraxis I und II) entsprechend den Vorgaben der Lehrgangsleitung nachgewiesen wurde.

(4) Sollte nach § 2, Abs. 6 des Curriculums eine Ausnahme hinsichtlich der Zugangsvoraussetzungen gewährt worden sein, muss der Lehrgangsleitung zusätzlich zu den bisher beschriebenen Punkten in Abs. 1 – 3 die Absolvierung der im Aufnahmeschreiben festgehaltenen Bedingungen nachgewiesen werden.

 

Sofern die Punkte 1-4 erfüllt sind, schließt der Universitätslehrgang mit dem international anerkannten akademischen Titel "Master of Science (MSc)" ab.

  • ENGLISH English
  • News
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg