laufende Projekte

FWF-Projekt: Wörterbuch der Lehnwörter im Midrasch Genesis Rabba

Edition Moritz Rahmer

Hieronymus und die Rabbinen bei Moritz Rahmer. Kommentierte Edition von: Moritz Rahmer, Die hebräischen Traditionen in den Werken des Hieronymus. Durch eine Vergleichung mit den jüdischen Quellen [kritisch beleuchtet]  (Teil 1: Breslau, 1861; Teil 2: Berlin 1902)

unterstützt von:Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes  in Kooperation mit: Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Österreich-Ausstellung in Auschwitz

Das Team um Hannes Sulzenbacher und Albert Lichtblau ist beauftragt mit der Neugestaltung der Österreich-Ausstellung in Auschwitz.

abgeschlossene Projekte

Zukunftsfonds der Republik Österreich

VERGESSENE KINDER - Forschungsprojekt zur kurzen Geschichte der afroösterreichischen Bevölkerung des 20. Jahrhunderts - ein interdisziplinäres Projekt zwischen empirischer Geschichtsforschung, Oral History und medialer Vermittlung

Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank

"Mischehen", "Mischlinge", "Geltungsjuden" und "nichtmosaische Juden" im nationalsozialistischen Wien

Zukunftsfonds der Republik Österreich und Nationalfonds der Republik Österreich

Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien

Jubiläumsfonds

 

FWF-Projekt
Österreichische Literatur und Kultur der Zwischenkriegszeit: Dokumentation und Interpretation literarischer und essayistischer Texte der österreichischen Zwischenkriegszeit - deutschsprachige und jiddische Texte
Betreut von Prof. Karl Müller, Dr. Armin Eidherr und Mag. Thomas Soxberger
 

Zukunftsfonds der Republik Österreich und Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank und Nationalfonds der Republik Österreich

Jewish Claims Conference und Zukunftsfonds der Republik Österreich

FWF-Projekt

  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg