European Society for Intercultural Theology and Interreligious Studies (ESITIS)

 

ESITIS 2019

The next ESITIS-conference will take place from April 24th to April 27th 2019 in Sarajevo (Bosnia & Herzegovina)

ESITIS 2015

Lublin 15th - 18th April 2015
Shifting Locations - Reshaping Methods
How New Fields of Research in Intercultural Theology and Interreligious Studies Elicit Methodological Extension


Neuerscheinungen

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesInterreligious Hermeneutics in Pluralistic Europe.
Between Texts and People

(Currents of Encounter - Studies on the Contact Between Christianity and Other Religions, Beliefs and Cultures)
Hg. von Cheetham, David/Winkler, Ulrich/Leirvik, Oddbjorn/Gruber, Judith
Verlag: Editions Rodopi B.V. Amsterdam 2011

At the second major conference held in Salzburg in 2009 of The European Society for Intercultural Theology and Interreligious Studies (ESITIS), participants probed the broad theme of ‘interreligious hermeneutics in a pluralistic Europe’. Due to the phenomenon of an increasingly plural Europe, questions arise about how we see each other’s cultural heritage, religious traditions and sacred scriptures. Following the discussions that took place at the conference, this book focuses on the usage of texts in our global and mass media world, the possibility of ‘scriptural reasoning’, the theological comparison of selected topics from religious traditions by scholars belonging to multiple religions or interreligious communities of scholars, the pragmatics of using sacred texts in social contexts of family and gender, polemical attacks on the other’s sacred text and the challenge to interreligious hermeneutics of the postcolonial deconstruction of religion by cultural studies. The future of interreligious hermeneutics is going to be complex. This book exhibits the multiple agendas – power, gender, postcolonialism, globalisation, dialogue, tradition, polemics – that will have a stake in these future debates.

ESITIS 2013

Bilbao 10th - 13th April 2013
Contested Spaces
hosted by the Faculty of Theology, University of Deusto

Keynote speech:

  • Hans-Joachim Sander
    “In search for pastoral power. Religious confrontations with thirdspace”

Papers:

  • Judith Gruber
    The Maps and Tours of Theological Knowledge. Reading Melchior Cano’s De Locis theologicis after the Spatial Turn
  • Sigrid Rettenbacher
    Hagia Sophia and the Third Space. An Inquiry into the Discursive Construction of Religious Sites
  • Ulrich Winkler
    Religious Identities in Third Space – The Location of Comparative Theology

 

ESITIS 2011

Istanbul 26th - 29th April 2011
Integrity & Translation & Transformation

The Role of Theological Studies in a Changing Europe Third Conference

 

 

 

ESITIS 2009

Salzburg 15th - 18th April 2009
Interreligious Hermeneutics in pluralistic Europe 

 

 

 

ESITIS 2007

Birmingham 11th - 13th April 2007
The Resurgence of Religion in Europe

  • ENGLISH English
  • News
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Daran interessiert, Lehrer*in zu werden? Informiere dich am virtuellen Tag der offenen Tür der Paris Lodron Universität Salzburg zu deinem Lehramtsstudium in Salzburg!
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Soeben ist die neue Ausgabe der Zeitschrift für Praktische Philosophie online erschienen, die – am Puls der Zeit - auch dem einen Thema Rechnung trägt, das uns derzeit prägt wie kein anderes: die Corona-Pandemie. Ihr ist einer der beiden Schwerpunkte der Ausgabe gewidmet; in seinem beachtlichen Umfang spiegelt sich nicht nur die Wichtigkeit dieses Themas, sondern auch das große Bedürfnis, die vielfältigen Folgen dieser Pandemie philosophisch und ethisch zu reflektieren.
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 27.01.21 Music, Entrainment and the Mind–Body Connection: Implications for Health and Physical Activity
    28.01.21 Making Art Modern? Views from the Italian Renaissance.
    28.01.21 Kunstgeschichte und Umweltgeschichte im Dialog. Die Darstellung von Wald und Bäumen bei Albrecht Altdorfer und Wolf Huber
    28.01.21 Performing under pressure: Mechanisms and interventions.
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg