Migration as a Sign of the TimesPerspectives from social sciences and theology

Publication

bookcover: Migration as a Sign of the TimesGruber, Judith/Rettenbacher, Sigrid (ed.)
Migration as a Sign of the Times.
Towards a Theology of Migration

(Currents of Encounter 52)
198 p., Pb.,
ISBN: 978-9-0042-9854-5
Rodopi Leiden 2015

Migrations are contested sites of identity negotiations: they are not simply a process of border crossings but more so of border shiftings. Rather than allowing migrants to swiftly move across stable borders from one clearly defined identity to another, migrations question and renegotiate these very identities. Migrations undermine and re-establish borders along which the identity of migrants (and also that of the supposedly settled population) are constituted, and, as a discourse, migrations serve as a contested site of negotiating identities. Migrations reveal the negotiable character of identities - and representations of migration are themselves a hotspot in contemporary identity constructions.

What can theology contribute to the negotiations on migration? The contributions of this volume work towards a reading of migration as a sign of the times. Together, they offer "steps towards a theology of migration." They show that migration calls for a new way of doing. A theology that is exposed to migration as a sign of the times is drwan into the shifting, unsettling, and undermining of borders. This has impact not only on the discourse of migration, but also on the discourse of theology: it calls theology to move away from its search for well-established definitions (literally: borders) of its God-talk and to venture into new, uncharted territory. It loses its fixed, clearly defined grounds and finds itself on the way toward a renegotiation of what it means to believe in, celebrate, and reflect on YHWH - on God who is with us on the way.

 

Judith Gruber is Assistant Professor of Systematic Theology at Loyola University New Orleans, USA.
Sigrid Rettenbacher is Director of the Centre for Students of Theology at the Theological Faculty of the University of Salzburg and supervisor of the diocesan education of students of theology in the Archdiocese of Salzburg, Austria.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des BildesThe contested realities of migration in a glocalized world raise complex issues and call for a multi-dimensional analysis. As a sign of the times, migration calls theology into a wider academic discourse and poses two distinct questions:   

 Ø  How can the message of the gospel be brought to the fore in the context of migration? What is the specific contribution of theology in the contested discourses on human mobility?

 Ø  How does migration bring to the fore the message of the gospel? Which language do migratory experiences provide for theology? How does migration in-form and re-form our way of experiencing, celebrating and conceptualising God?

 The conference is dedicated to an interdisciplinary approach to migration and will engage perspectives from sociology, politology, discourse analysis, philosophy and theology. The various points of view are brought into dialogue and – in an extended phase of plenary discussion – analyzed as to their mutual implications, thus bringing an evolving theology of migration further on the way. 

 

...Pictures

...Call for Papers

...Programme

...Registration form

...Information - Prezi
(Programme, Venue, Registration, Accommodation)
For the best view, click "more" - "Full Screen"

 

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Für den 8. Paris Lodron Ball sind keine Karten mehr erhältlich. Die genehmigte Gästezahl für die Alte Residenz ist erreicht. Danke! www.uni-salzburg.at/ball
    Become an expert in EU politics, law and economics
    Von 17.-19.Oktober 2018 wurden wieder die Media Literacy Awards (MLA) verliehen. Damit zeichnet das Bundesministerium alljährlich die innovativsten medienpädagogischen Projekte an europäischen Schulen aus. Diesmal ging der Award in der Kategorie „Multimedia“ an das Projekt „Speak OUT“, ein Speaking VLog den Mag. Julia Weißenböck, MSc, BA, Fachdidaktikerin für Englisch an der Universität Salzburg, gemeinsam mit ihrer 3. Klasse in Englisch umgesetzt hat.
    An der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät erfolgten am 27. November 2018 die Antrittsvorlesungen der Professoren für Journalistik, Rudolf Renger, und für Geschichts- und Politikdidaktik, Christoph Kühberger.
    Die sog. Beißergruppe, die im späten 17. Jh.in einer römischen Villa bei Grottaferrata inLatium gefunden wurde und sich heute im BritishMuseum in London befindet, gibt zwei Knabenwieder, die beim Knöchelspiel in Streit geratensind...
    Stella A. Berger und Jens C. Nejstgaard halten am 18. Januar 2019 um 14:00 Uhr im HS 436 der NW-Fakultät jeweils einen Gastvortrag zum Thema "Novel research tools: ice control in lake enclosures & deep-learning imager reveal fine-scale plankton patterns". Der Fachbereich Biowissenschaften lödt herzlich dazu ein!
    Podiumsdiskussion, 19.01.2018, 16:00 Uhr, Unipark Nonntal, HS Thomas Bernhard (E.001). Anschließend Netzwerkphase im Foyer im 1. UG - im Anschluss an HUMANS
    "Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen." (Johann W. Goethe) - Gelegenheit dazu haben Sie im Unipark Nonntal, 18.1.2019, 08:00-15:30 Uhr
    Mit Entschließung vom 18. Juni 2018 wurde dem längst dienenden Lehrbeauftragten am FB Altertumswissenschaften der PLUS, Univ.-Lektor Lic. phil. Dr. h.c. Dr. phil. Günther E. Thüry vom Bundespräsidenten der Berufstitel „Professor“ verliehen.
    Mo 21.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Dr. Louise Hecht (Wien, Potsdam) - Inklusions- und Exklusionsstrategien der jüdischen Aufklärung (Haskalah)
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 17.01.19 Smooth and non-smooth aspects of Ricci curvature lower bounds
    17.01.19 TAG des JUDENTUMS
    17.01.19 Vorträge der Salzburger Juristischen Gesellschaft
    18.01.19 HUMANS
    22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg