Banner Mehrsprachigkeit (Bilder: Gruber/Haigermoser, A. Stefan)
TYP STUDIENERGÄNZUNG
ERFORDERNISSE 24 ECTS
KOORDINATION & KONTAKT
Ass.-Prof. Dr. Michaela Rückl
LV-ANGEBOT 18W / 19S (PLUSonline)
DETAILS Mitteilungsblatt vom 8. August 2016

FOKUS

Heterogene Klassen sind heute Unterrichtsrealität. Die Lehrpläne der Sekundarstufe II sehen zudem den Unterricht von mindestens zwei Fremdsprachen vor, dritte Fremdsprachen werden im (Wahl-) Pflichtbereich angeboten. An Schulen wird der Bedarf an qualifizierten Beraterinnen und Beratern sowie an Koordinatorinnen und Koordinatoren für Konzepte durchgängiger Sprachbildung in allen Fächern daher steigen.

 

ZIEL

Die interdisziplinäre Studienergänzung Mehrsprachigkeit, die sich an Lehramtsstudierende mit mindestens einem Sprachfach sowie an Bachelor- und Masterstudierende eines philologischen Faches wendet, fördert aus diesem Grund Kompetenzen, die über Sprachen- und Kulturgrenzen hinweg reichen.

Sie schärft das Bewusstsein für den Wert individueller und gesellschaftlicher Mehrsprachigkeit. Lehramtsstudierende werden darauf vorbereitet, Bedarfe heterogener Schüler/innen/gruppen mit besonderen Lernausgangslagen durch Mehrsprachigkeit aufgrund ihrer Zuwanderungsgeschichten und/oder vorgelernter Fremdsprachen zu erkennen und zu fördern. 

 

ZIELGRUPPE

Die interdisziplinäre Studienergänzung „Mehrsprachigkeit” bietet Studierenden die Möglichkeit, eine zertifizierte Zusatzqualifikation für mehrsprachige Kompetenzen zu erlangen. Sie wendet sich an

  • Lehramtsstudierende mit mindestens einem philologischen Unterrichtsfach, die Zusatzqualifikationen im Bereich „Mehrsprachigkeit” erwerben wollen, und an
  • BA- und MA-Studierende eines philologischen Faches, die einen Teil ihrer Freien Wahlfächer zum Schwerpunkt „Mehrsprachigkeit” bündeln möchten.

AUFBAU & ERFORDERNISSE

Basismodul (mind. 12 ECTS)

MEHRSPRACHIGKEIT ECTS

Für das Basismodul "Mehrsprachigkeit" sind Lehrveranstaltungen aus drei der folgenden Bereiche zu absolvieren:

  • Mehrsprachigkeit und Spracherwerb (psycho-und neurolinguistische Grundlagen des L2+ Erwerbs
  • Sprachen im typologischen Vergleich
  • Mehrsprachigkeit im Beruf (u.a. Aspekte des Wissenstransfers und der berufsbe-zogenen interkulturellen Kommunikation)
  • Mehrsprachigkeit und Gesellschaft (soziolinguistische Grundlagen)

12

* Lehrveranstaltungen der eigenen Studienrichtung dürfen nur dann gewählt werden, sofern diese nicht Teil der Pflicht- bzw. Wahlpflichtfächer sind.

Aufbaumodul (mind. 12 ECTS)

MEHRSPRACHIGKEIT ECTS
Für das Aufbaumodul sind Lehrveranstaltungen* aus drei der folgenden Bereiche zu absolvieren, die für das Basis- bzw. Themenmodul noch nicht gewählt wurden:

  • Mehrsprachigkeit in Bildungseinrichtungen (u.a. pädagogisch-didaktische Aspekte)
  • Mehrsprachigkeit und (eigener) Fremdsprachenerwerb (u.a. angewandt-linguistische Aspekte des Drittsprachenerwerbs, Sprachkurse auf Basis von pluralen Ansätzen)
  • Interkulturelle Pragmatik
  • Sprachen im typologischen Vergleich
  • Mehrsprachigkeit und Gesellschaft (soziolinguistische Aspekte)
  • Mehrsprachigkeit im Beruf (u.a. Aspekte des Wissenstransfers und der berufsbezogenen interkulturellen Kommunikation)

12

* Lehrveranstaltungen der eigenen Studienrichtung dürfen nur dann gewählt werden, sofern diese nicht Teil der Pflicht- bzw. Wahlpflichtfächer sind.

Alternativ zum regulären Basismodul können Lehramtsstudierende eines philologischen Unterrichtsfaches das interdisziplinäre Themenmodul „Mehrsprachigkeit” im Ausmaß von 12 ECTS absolvieren, das von der School of Education angeboten und mit einem Zertifikat bestätigt wird. Nähere Informationen zu den Themenmodulen finden Sie auf der Website der School of Education uni-salzburg.at/soe bzw. unter www.uni-salzburg.at/soe/themenmodule.

 

Themenmodul Mehrsprachigkeit SoE (12 ECTS)

ECTS
VU Psycho- und neurolinguistische Grundlagen des L2+Erwerbs 4
PS Mehrsprachigkeitsdidaktik 3
PS Mentoring 3
PR Förderung (fremd-)sprachlicher Lernprozesse im Kontext von Mehrsprachigkeit 2

ZERTIFIZIERUNG

Nach positiver Absolvierung der oben angeführten Lehrveranstaltungen können folgende Zertifikate beantragt werden:

  • Basismodul "Mehrsprachigkeit“. Dieses wird nach positiver Absolvierung des Basismoduls im Ausmaß von mindestens 12 ECTS-Punkten ausgestellt.
  • Themenmodul "Mehrsprachigkeit". Dieses wird nach positiver Absolvierung der vorgesehenen Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 12 ECTS von der School of Education ausgestellt.
  • Studienergänzung "Mehrsprachigkeit". Dieses wird nach positiver Absolvierung des Basis- oder Themenmoduls sowie des Aufbaumoduls im Gesamtausmaß von mindestens 24 ETCS-Punkten ausgestellt.
  • ENGLISH English
  • News
    Prof. Dr. Hendrik Lehnert wurde in der gestrigen Wahlsitzung des Universitätsrates für die kommende Amtsperiode, beginnend mit 1. Oktober 2019, zum Rektor der Universität Salzburg gewählt.
    Univ.-Prof. Dr. Stefan Griller vom Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht wurde kürzlich in die renommierte Academia Europaea aufgenommen.
    Das intensiv diskutierte Thema einer fairen Besteuerung der digitalen Wirtschaft ist am 28. Februar 2019 in Salzburg Thema einer Tagung, bei der Wissenschafter/innen der Universitäten Salzburg, Wien, Linz und Salzburg Research sowie erfahrene Vertreter der Wirtschaftstreuhänder und eine Expertin des Finanzministeriums (BMF) referieren.
    Einblicke in die beseelt-geträumten Wunderwelten Nataliya Elmers bieten ihre in Öl und Acryl gehaltenen Bilder.
    Die Universität Salzburg und die Wissensstadt Salzburg laden am 26. Februar 2019 die breite Öffentlichkeit zum internationalen Open NanoScience Congress im Unipark Nonntal ein. Wissenschaftler/innen bieten Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte, ob zu Nanosicherheit oder neuartigen Nanomaterialien. An dem Kongress wirken wesentlich auch die Schüler/innen aus dem Sparkling Science Projekt „Nan-O-Style“ mit. Sie präsentieren ihre Arbeiten zu Nanomaterialien in modernen Lifestyle Produkten.
    Already many years ago, the international research team of Angela Schottenhammer has been collecting and editing Chinese sources on maritime Asia.
    Der ONSC findet am Dienstag, 26. Februar 2019, von 9-13 h im Unipark Nonntal, Salzburg statt.
    with an excursion to the European Space Agency and a visit to the new VEGA observatory
    Prof. Dr. Angela Schottenhammer is part of a multi-disciplinary, international team of scholars under the directorship of Professor Gwyn Campbell of McGill University that has been awarded a $2.5 million partnership grant funded by the Social Sciences and Humanities Research Council of Canada (SSHRC) to investigate six periods of historical and contemporary environmental (e.g. climate change, volcanism, monsoons, cyclones, drought) ...
    Gastvortrag von Herrn Assoz.-Prof. Dr. Gerald Grabherr (Universität Innsbruck) am Montag, 4.3.2019, 18:30 Uhr, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR E.33
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Sommersemester 2019.
  • Veranstaltungen
  • 26.02.19 Öl- und Acrylmalerei • Nataliya Elmer
    28.02.19 Digitalisierung und Besteuerung
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg