Banner Initiative Karrieregestaltung (Bild: Haigermoser/Gruber)
TYP STUDIENERGÄNZUNG
ERFORDERNISSE 24 ECTS
KOORDINATION Career Center
KONTAKT Career Center
LV-ANGEBOT 19W / 20S (PLUSonline)
DETAILS Mitteilungsblatt vom 8. August 2016

FOKUS

Vor dem Hintergrund permanenter Entwicklungen im Ausbildungsmarkt hat sich auch die Nachfrage am Arbeitsmarkt im Hinblick auf die akademischen Nachwuchskräfte verändert. Das Berufsleben stellt vielfältige Anforderungen an AkademikerInnen, auch solche, die weit über die fachlichen Qualifikationen hinausgehen. Im Laufe der persönlichen Ausbildung spielt daher auch der Erwerb so genannter Soft Skills eine große Rolle.

Ziel der Studienergänzung ist die Förderung der Berufsfähigkeit von Studierenden und AbsolventInnen, die erstmals Lehrveranstaltungen an allen teilnehmenden Hochschulen im Rahmen der Studienergänzung besuchen können.

Sollten Sie an Lehrveranstaltungen der Studienergänzung an einer anderen Bildungseinrichtung teilnehmen, werden dieser von uns zur Durchführung notwendige Daten (Name, Matrikelnummer, studentische Mailadresse) übermittelt. Mehr zu ihren Rechten und zur Datenschutzerklärung erfahren Sie unter den hinterlegten Links auf der Homepage der PLUS.

 

ZIELGRUPPE

Die Studienergänzung richtet sich sowohl Studierende der

  • Paris-Lodron-Universität Salzburg (PLUS)
  • Universität Mozarteum Salzburg (MOZ)
  • Fachhochschule Salzburg (FHS)

 

Studierende der PLUS können für den Erwerb der Studienergänzung „Initiative Karrieregestaltung“ wahlweise das Basismodul „Persönliche Leistungsfähigkeit und Selbstmanagement“ (12 ECTS) oder „PLUS.Startup School“ (12 ECTS) absolvieren.

Unabhängig vom gewählten Basismodul ist das Aufbaumodul „Kommunikation und Teamwork“ (12 ECTS) für den Erwerb der Studienergän-zung im Gesamtausmaß von 24 ECTS erforderlich.


ORGANISATION

Im Sinne der Stärkung des gemeinsamen Bildungsstandortes Salzburg wird die Studienergänzung Initiative Karrieregestaltung in Kooperation zwischen der Paris-Lodron-Universität Salzburg, der Universität Mozarteum und der Fachhochschule Salzburg durchgeführt.

Das Basismodul "PLUS.Startup School" kann nur von Studierenden der Paris Lodron-Universität Salzburg absolviert werden. Die Universität Salzburg ist seit 1.1.2016 Projektpartner des Netzwerkinkubators Startup Salzburg. Im Rahmen dieses Projekts werden innovative und wissensintensive Gründungsvorhaben in unterschiedlichen Bereichen unterstützt und potenzielle Gründer/innen in die unternehmerische Selbstständigkeit begleitet.

In Zusammenarbeit zwischen Career Center und PLUS.Startup steht dieses Basismodul für Studierende der PLUS zusätzlich im Rahmen der Studienergänzung “Initiative Karrieregestaltung” zur Auswahl. Das Basismodul „PLUS.Startup School“ zielt auf Themen im Bereich Entrepreneurship und Unternehmensführung ab und bietet die Möglichkeit, sich gründungs- und startuprelevante Schlüsselqualifikationen anzueignen. 

AUFBAU & ERFORDERNISSE

Basismodul (mind. 12 ECTS)

Persönliche Leistungsfähigkeit und Selbstmanagement ECTS
Lehrveranstaltungen nach Wahl lt. Angebot 12
PLUS.Startup School ECTS

Lehrveranstaltungen nach Wahl laut Angebot aus den Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Management & Organisation
  • Personal & Finanzen

12

Aufbaumodul (mind. 12 ECTS)

Kommunikation & Teamwork ECTS

Lehrveranstaltungen nach Wahl laut Angebot

12

ZERTIFIZIERUNG

Nach positiver Absolvierung der oben angeführten Lehrveranstaltungen können folgende Zertifikate beantragt werden:

  • Basismodul „Initiative Karrieregestaltung – Persönliche Leistungsfähigkeit & Selbstmanagement”. Dieses wird nach positiver Absolvierung des entsprechenden Basismoduls im Ausmaß von mindestens 12 ECTS-Punkten ausgestellt.
  • Basismodul “Initiative Karrieregestaltung – PLUS.Startup School” Dieses wird nach positiver Absolvierung des entsprechenden Basismoduls im Ausmaß von mindestens 12 ECTS-Punkten ausgestellt.
  • Studienergänzung „Initiative Karrieregestaltung”. Dieses wird nach positiver Absolvierung eines Basis- sowie des Aufbaumoduls im Gesamtausmaß von mindestens 24 ECTS-Punkten ausgestellt.
  • ENGLISH English
  • News
    Die Orientierungsveranstaltungen für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Wintersemester 2019/2020 an die Universität Salzburg kommen, finden im Zeitraum von Montag, 16. bis Freitag, 27 September 2019 statt.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner heute Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Das diesjährige Austrian Proteomics and Metabolomics Research Symposium (APMRS) findet von 18. bis 20. September an der Universität Salzburg statt. Im Rahmen dieser Tagung werden die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten der Proteom- und Metabolomforschung in Medizin, Pharmazie und Ökologie vorgestellt. Die Bandbreite der Konferenzbeiträge reicht von Grundlagenforschung bis zu industriellen Anwendungen in den verschiedensten Bereichen.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    24.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Orientierungstag für Erstsemestrige
    25.09.19 Dr. Brigitta Elsässer Venia: „Organische Chemie“
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg