Banner Initiative Karrieregestaltung (Bild: Haigermoser/Gruber)
TYP STUDIENERGÄNZUNG
ERFORDERNISSE 24 ECTS
KOORDINATION Career Center
KONTAKT Alexander Simon Seifert, MSc
LV-ANGEBOT 18W / 19S (PLUSonline)
DETAILS Mitteilungsblatt vom 8. August 2016

FOKUS

Vor dem Hintergrund permanenter Entwicklungen im Ausbildungsmarkt hat sich auch die Nachfrage am Arbeitsmarkt im Hinblick auf die akademischen Nachwuchskräfte verändert. Das Berufsleben stellt vielfältige Anforderungen an AkademikerInnen, auch solche, die weit über die fachlichen Qualifikationen hinausgehen. Im Laufe der persönlichen Ausbildung spielt daher auch der Erwerb so genannter Soft Skills eine große Rolle.

Ziel der Studienergänzung ist die Förderung der Berufsfähigkeit von Studierenden und AbsolventInnen, die erstmals Lehrveranstaltungen an allen teilnehmenden Hochschulen im Rahmen der Studienergänzung besuchen können.

 

ZIELGRUPPE

Die Studienergänzung richtet sich sowohl an Studierende als auch AbsolventInnen der

  • Paris-Lodron-Universität Salzburg (PLUS)
  • Universität Mozarteum Salzburg (MOZ)
  • Fachhochschule Salzburg (FHS)

Studierende der PLUS können für den Erwerb der Studienergänzung „Initiative Karrieregestaltung“ wahlweise das Basismodul „Persönliche Leistungsfähigkeit und Selbstmanagement“ (12 ECTS) oder „PLUS.Startup School“ (12 ECTS) absolvieren.

Unabhängig vom gewählten Basismodul ist das Aufbaumodul „Kommunikation und Teamwork“ (12 ECTS) für den Erwerb der Studienergän-zung im Gesamtausmaß von 24 ECTS erforderlich.


ORGANISATION

Im Sinne der Stärkung des gemeinsamen Bildungsstandortes Salzburg wird die Studienergänzung Initiative Karrieregestaltung in Kooperation zwischen der Paris-Lodron-Universität Salzburg, der Universität Mozarteum und der Fachhochschule Salzburg durchgeführt.

Das Basismodul "PLUS.Startup School" kann nur von Studierenden der Paris Lodron-Universität Salzburg absolviert werden. Die Universität Salzburg ist seit 1.1.2016 Projektpartner des Netzwerkinkubators Startup Salzburg. Im Rahmen dieses Projekts werden innovative und wissensintensive Gründungsvorhaben in unterschiedlichen Bereichen unterstützt und potenzielle Gründer/innen in die unternehmerische Selbstständigkeit begleitet.

In Zusammenarbeit zwischen Career Center und PLUS.Startup steht dieses Basismodul für Studierende der PLUS zusätzlich im Rahmen der Studienergänzung “Initiative Karrieregestaltung” zur Auswahl. Das Basismodul „PLUS.Startup School“ zielt auf Themen im Bereich Entrepreneurship und Unternehmensführung ab und bietet die Möglichkeit, sich gründungs- und startuprelevante Schlüsselqualifikationen anzueignen. 

AUFBAU & ERFORDERNISSE

Basismodul (mind. 12 ECTS)

Persönliche Leistungsfähigkeit und Selbstmanagement ECTS
Lehrveranstaltungen nach Wahl lt. Angebot 12
PLUS.Startup School ECTS

Lehrveranstaltungen nach Wahl laut Angebot aus den Bereichen:

  • Wirtschaft
  • Management & Organisation
  • Personal & Finanzen

12

Aufbaumodul (mind. 12 ECTS)

Kommunikation & Teamwork ECTS

Lehrveranstaltungen nach Wahl laut Angebot

12

ZERTIFIZIERUNG

Nach positiver Absolvierung der oben angeführten Lehrveranstaltungen können folgende Zertifikate beantragt werden:

  • Basismodul „Initiative Karrieregestaltung – Persönliche Leistungsfähigkeit & Selbstmanagement”. Dieses wird nach positiver Absolvierung des entsprechenden Basismoduls im Ausmaß von mindestens 12 ECTS-Punkten ausgestellt.
  • Basismodul “Initiative Karrieregestaltung – PLUS.Startup School” Dieses wird nach positiver Absolvierung des entsprechenden Basismoduls im Ausmaß von mindestens 12 ECTS-Punkten ausgestellt.
  • Studienergänzung „Initiative Karrieregestaltung”. Dieses wird nach positiver Absolvierung eines Basis- sowie des Aufbaumoduls im Gesamtausmaß von mindestens 24 ECTS-Punkten ausgestellt.
  • ENGLISH English
  • News
    Für seine Publikation zur Entgiftung der Metalle Strontium und Barium in den Zellen der Hochmoor-Grünalge Micrasterias erhält der Salzburger Biologe Martin Niedermeier den Fritz-Grasenick-Preis 2018 der Österreichischen Gesellschaft für Elektronenmikroskopie (ASEM) im Bereich Life Sciences. Niedermeier hat entdeckt, dass diese Algen aus den Schadstoffen Kristalle bilden, um mit ihnen zurechtzukommen und hat dies mit speziellen Methoden der Elektronenmikroskopie nachgewiesen.
    jeweils mittwochs (10. April, 8. und 22. Mai 2019) von 13:00 - 14:00 Uhr im Clubraum der KHG (Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, Salzburg)
    Eine botanische Malerin, Mischa Skorecz sowie ein Fotograf, Mischa Erben stellen Ihre Bilder im Botanischen Garten Salzburg aus.
    Wo: Im Botanischen Garten, Hellbrunnerstr. 34, A-5020 Salzburg
    Wann: 15.4. bis Ende August 2019.
    »Das Bedürfnis nach gerechter Sühne« Wege von »Berufsverbrecherinnen« in das Konzentrationslager Ravensbrück
    Bereits zum zweiten Mal wandert die >KinderUNI unterwegs< mit gebündeltem Wissen in die Region Pongau, heuer in das Bundeschullandheim Schloss Tandalier in Radstadt. Am 2. und 3. Mai 2019 bietet die Universität Salzburg gemeinsam mit akzente Salzburg dem Regionalverband und der KLAR!-Region Pongau, der LAG Lebens.Wert.Pongau, der Kompass Mädchenberatung sowie Architektur - Technik + Schule ein buntes und kostenfreies Programm.
    Gastvortrag von Herrn Univ.-Prof. Dr. Andreas Heil, Universität Wien, am Montag, 6.5.2019, 17.30, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR. E.33, Fachbereich Altertumswissenschaften
    Montag, 06.05.2019 um 17:00 Uhr, UniPark: Vortrag von Kohei Saito, Universität Osaka, Japan, im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Theologie im Zeichen der Zeit"am 7. Mai 2019 um 18:00 im HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) statt.
    Was Arbeit mit Kommunikation zu tun hat 8. Mai 2019, 15.00-18.00, FÜNFZIGZWANZIG, Residenzplatz 10, 5020 Salzburg
    Vortrag von Daniel Tanuro, Agraringenieur und ökosozialistischer Aktivist, am Donnerstag, 9. Mai um 19:30 im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Vortrag von Birgit Mahnkopf, Berlin, am Donnerstag, 9. Mai um 18 Uhr im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Am: 16.05.2019 // Zeit: 18:30h s.t. - 20:00h // Ort: Hörsaal 209 (!) der Rechtswiss. Fakultät der Universität Salzburg // Churfürststraße 1 // A-5020 Salzburg // (Zugang beschildert)
  • Veranstaltungen
  • 24.04.19 subnetTALK: Tangible Aesthetics (Vortragssprache EN)
    25.04.19 Netzwerk Qualitative Methoden
    25.04.19 Praxisseminar Sozialversicherung - Unmittelbarkeit der Leistungserbringung
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg