Sujet Studienergänzungen

ZIELE

Studienergänzungen und Studienschwerpunkte haben zum Ziel, Studierenden der Paris Lodron Universität Salzburg (PLUS) gebündelte Angebote zum Regelstudium zur Verfügung zu stellen.

So wird die Möglichkeit geschaffen, bereits während des Studiums fachübergreifende Zusatzkompetenzen zu erwerben, die Vorteile beim Eintritt in das Berufsleben bringen können.

Um sicherzustellen, dass in den entsprechenden Themenfeldern ausreichende Kompetenzen erworben werden können, sind für Studienergänzungen Lehrveranstaltungen im Ausmaß von zumindest 24 ECTS-Punkten und für einen Studienschwerpunkt LVen im Ausmaß von zumindest 36 ECTS-Punkten zu absolvieren.

     

ANMELDUNG

Die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen, die im Rahmen von Studienergänzungen absolviert werden können, erfolgt in PLUSonline.

In manchen Fällen wird empfohlen, vorher Kontakt mit den für das Angebot verantwortlichen Personen aufzunehmen, um eventuelle Voraussetzungen oder TeilnehmerInnenbeschränkungen der entsprechenden Lehrveranstaltung zu klären.


ANRECHNUNG

Die Anrechnung von LVen einer Studienergänzung ist im Rahmen der Freien Wahlfächer möglich. Da nicht in allen Studienrichtungen Freie Wahlfächer vorgesehen sind bzw. in entsprechendem Ausmaß gegeben sind, kann es sein, dass für die Absolvierung einer Studienergänzung Zusatzleistungen außerhalb der Curricula nötig sind.

Eine Ausweisung von Studienschwerpunkten in Bachelor-, Master- oder Diplomprüfungszeugnissen als Bündelung der Freien Wahlfächer ist grundsätzlich möglich. Dafür ist im Vorfeld aber jedenfalls das Einvernehmen mit dem/der Curricularkommissionsvorsitzenden der eigenen Studienrichtung herzustellen.

ABSCHLUSS

Da Studienergänzungen und Studienschwerpunkte auch außerhalb der Freien Wahlfächer absolviert werden können, werden Abschlüsse mit einem Zertifikat der Universität Salzburg bestätigt. Diese Zertifikate können für Basismodule, Studienergänzungen und Studienschwerpunkte ausgestellt werden.

Einreichung:
Um eine Bestätigung über den erfolgreichen Abschluss zu erhalten, werden die Prüfungszeugnisse der absolvierten Lehrveranstaltungen bei den jeweils angegebenen zuständigen Personen eingereicht. Diese prüfen die korrekte Zuordnung zu den Modulen.

Zertifikate:

Nach der Überprüfung der korrekten Zuordnung wird eine Auflistung der absolvierten Lehrveranstaltungen an die ZFL am Vizerektorat Lehre weitergeleitet, wo in dessen Auftrag die Zertifikate ausgestellt werden. Die Abholung der Zertifikate erfolgt je nach Studienergänzung im ZFL oder an der koordinierenden Organisation.

KOORDINATION:

ZFL - Flexibles Lernen
Mag. Nina Grabner
Kapitelgasse 6
5020 Salzburg
Tel.: + (0)662/8044-2426
studienergaenzung@sbg.ac.at

  • ENGLISH English
  • News
    Äußerst hoch ging es her beim Kick-Off des neuen Karriere Entwicklungsprogramms Karriere_Mentoring III der Universitäten Salzburg, Linz und Krems, welcher am 13. September in Gmunden stattfand. Neben qualifizierten jungen Wissenschaftlerinnen der drei Universitäten nahmen hochkarätige MentorInnen aus dem In- und Ausland an der Veranstaltung teil.
    Am 3. Oktober 2017 vergibt das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen der Universität Salzburg zum vierten Mal den Erwin Kräutler-Preis. Er geht heuer an die Theologen Sebastian Pittl (IWM St. Georgen) und Stefan Silber (Universität Osnabrück).
    Die Eröffnung der Ausstellung "Acrylmalerei - Radierungen - Mischtechnik • Elisabeth Jungwirth" findet am DO 28.9. in der Bibliotheksaula der Universitätsbibliothek statt.
    Eine demokratische Gesellschaft galt lange Zeit als selbstverständlich. Aber Globalisierung, ökonomische Krisen, populistische Bewegungen, soziale Spannungen und (inter-)kulturelle Konflikte sowie Extremisten stellen sie in Frage.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2017/18
    Der Fachbereich Erziehungswissenschaft veranstaltet die Summer School "Bildung des Subjekts" am Unipark Nonntal. Vortragende sind u.a. Winfried Böhm, Allgemeine Pädagogik, Uni Würzburg, und Michael Winkler, Allgemeine Pädagogik und Theorie der Sozialpädagogik, Uni Jena.
    Der Fonds zur Förderung wissenschaftlicher Forschung (FWF) hat das Forschungsprojekt „Preise und Löhne in Salzburg und Wien, 1450 bis 1850“ bewilligt. Die Leitung haben Professor Reinhold Reith, Universität Salzburg, und Professor Thomas Ertl, Universität Wien.
    Vom 26. - 28.9. gibt es an der Universität Salzburg die Orientierungstage für StudienanfängerInnen mit allgemeinen Informationen zum Studium. Veranstaltungsort ist die Große Universitätsaula.
    Von 21. bis 22. September 2017 veranstaltet das Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg ein internationales Symposium zur Armutsforschung, in dem 70 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt zum bisher kaum beleuchteten Thema „Religion und Armut“ referieren.
    Die Orientierungswoche für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Wintersemester 2017/2018 an die Universität Salzburg kommen, findet im Zeitraum Montag, 18. September - Freitag, 22. September 2017 statt.
  • Veranstaltungen
  • 23.09.17 subnetTALK 2017: Rahmen und Realität - Wie der Kontext unser Schaffen beeinflusst
    25.09.17 Dr. Barbara Hofer (Geoinformatik)
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg