Banner Medienpass (Bilder: S. Haigermoser)
TYP STUDIENERGÄNZUNG / STUDIENSCHWEPRUNKT
ERFORDERNISSE 24 ECTS / 36 ECTS
KOORDINATION Zentrum für Flexibles Lernen
KONTAKT Simon P. Haigermoser, MSc
LV-ANGEBOT 19W / 20S (PLUSonline)
DETAILS Mitteilungsblatt vom 8. August 2018

FOKUS

Digitale Medien durchdringen den öffentlichen und privaten Bereich gleichermaßen und beeinflussen nachhaltig das gesellschaftliche, politische, soziale und ökonomische Handeln. Gleichzeitig rückt der Schutz der eigenen Daten immer stärker in den Fokus. Ein verantwortungsvoller, kompetenter Umgang bei der Nutzung und der Erstellung von Medieninhalten ist im Rahmen eines Hochschulstudiums unerlässlich und stellt auch im Übergang in das Berufsleben häufig eine Schlüsselqualifikation dar.

Die Studienergänzung „Medienpass“ und der Studienschwerpunkt „Neue Medien“ bieten eine Möglichkeit, solide Kompetenzen in der Schaffung kreativer Inhalte und dem kritischen Umgang mit Neuen Medien zu erlangen. Die vermittelten Inhalte decken ein breites Themenspektrum – von digitaler Fotografie, digitaler Audio- und Videotechnik und der Schaffung multimedialer Inhalte für social media, bis hin zu Stimm- und Sprechtrainings für Aufnahmen und Live-Präsentationen – ab.

 

ZIELE

  • Kenntnis der für einen Medieneinsatz wesentlichen Grundlagen der Gerätetechnik (Hardware und Software)
  • Fähigkeit zur kompetenten und flexiblen Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Kompetenz bei der Erstellung von Präsentationen
  • Fähigkeit zur Analyse, Bewertung und Herstellung diverser Medienprodukte
  • Kenntnis von Planung und Organisation (multi-)medialer Produktionsabläufe
  • Kenntnis von Trends und Entwicklungen sowie Fähigkeit zur aktiven Teilnahme im WorldWide Web
  • Kompetenz im Umgang mit Information im World Wide Web (z.B. Selbstpräsentation, Urheberrecht)
  • Fähigkeit zur bewussten/kritischen Nutzung neuer Technologien
  • Kennen von Anwendungsmöglichkeiten und Einsatzszenarien Neuer Medien
  • Fähigkeit zu vernetztem, fachübergreifendem Denken und zur Teamarbeit

 

ZIELGRUPPE

Durch die Vielfalt der Themengebiete und durch die anwendungsbezogene Lehre bieten sich die Studienergänzung „Medienpass“ und der Studienschwerpunkt „Neue Medien“ als Abrundung und Bereicherung für jedes Studium an und richten sich an Studierende aller Fakultäten. Das Basismodul „Medienpass Lehramt“ bietet eine zusätzliche Fokussierung auf die Bedürfnisse von angehenden Lehrerinnen und Lehrern.

 

AUFBAU & ERFORDERNISSE

Basismodul (12 ECTS)

BASISMODUL MEDIENPASS (12 ECTS) ECTS
Digitale Bildverarbeitung, Grafik und Fotografie 4
Digitale Videotechnik

4

Digitale Audiotechnik 4
BASISMODUL MEDIENPASS LEHRAMT (12 ECTS) ECTS
Medienpädagogik und Mediendidaktik 4-8
Grundlagen Gerätetechnik und Medienproduktion 4-8

Aufbaumodul (12 ECTS)

MEDIENPASS ECTS

Lehrveranstaltungen nach Wahl aus dem Medienpass-Angebot,
wobei aus den Bereichen

  • Digitale Bildverarbeitung, Grafik und Fotografie
  • Digitale Videotechnik
  • Digitale Audiotechnik

max. jeweils 4 ECTS für das Aufbaumodul absolviert werden können

12

Schwerpunktmodul (12 ECTS)

NEUE MEDIEN ECTS
Weitere Lehrveranstaltungen aus dem Medienpass-Angebot 12

ZERTIFIZIERUNG

Nach positiver Absolvierung der angeführten Lehrveranstaltungen können folgende Zertifikate beantragtwerden:

  • Basismodul “Medienpass”. Dieses wird nach positiver Absolvierung des Basismoduls im Ausmaß von 12 ECTS-Credits ausgestellt.
  • Basismodul “Medienpass Lehramt”. Dieses wird nach positiver Absolvierung des Basismoduls“Medienpass Lehramt” im Ausmaß von 12 ECTS-Credits ausgestellt.
  • Studienergänzung “Medienpass”. Dieses wird nach positiver Absolvierung eines der beiden Basismodule sowie des Aufbaumoduls im Gesamtausmaß von 24 ECTS-Credits ausgestellt.
  • Studienschwerpunkt “Neue Medien”. Dieses wird nach positiver Absolvierung eines der beiden Basismodule, des Aufbaumoduls sowie des Schwerpunktmoduls im Gesamtausmaß von 36 ECTS-Credits ausgestellt.

 

 

ANMELDUNG / ANTRAG ZERTIFIKAT / EINREICHUNG DER ZEUGNISSE

Die Anmeldung zu den einzelnen Lehrveranstaltungen erfolgt über PLUSonline. Es ist keine weitere Anmeldung bzw. Genehmigung zum Medienpass erforderlich.

Sobald Sie die erforderlichen Lehrveranstaltungen abgeschlossen haben, reichen Sie den ausgefüllten Prüfungspass sowie die entsprechenden Zeugnisse beim ZFL - Zentrum für Flexibles Lernen (Simon Haigermoser, MSc. - medienpass(at)sbg.ac.at) ein. Nach Überprüfung der Unterlagen wird im Auftrag des VR Lehre und Studium das Zertifikat am ZFL- Flexibles Lernen ausgestellt.

ACHTUNG: Eine Ausweisung von Studienergänzungen und -schwerpunkten in Bachelor-, Master- oder Diplomprüfungszeugnis ist möglich (Benennung der freien Wahlfächer). Bestimmungen dazu finden Sie in Ihrem Curriculum bzw. sollte im Vorfeld unbedingt das Einvernehmen mit dem/der Curricularkommissionsvorsitzenden der eigenen Studienrichtung hergestellt werden.

Kontakt
Simon Haigermoser MSc.
Zentrum für Flexibles Lernen - AV-Studio "NAV" Hellbrunner Straße 34, A-5020 Salzburg
medienpass(at)sbg.ac.at
+ 43 662 8044-2428

Basismodul Medienpass  12 ECTS
Basismodul Medienpass Lehramt 12 ECTS
Studienergänzung Medienpass 24 ECTS
Studienschwerpunkt Neue Medien 36 ECTS
  • ENGLISH English
  • News
    Die Salzburger Politikwissenschaft wurde laut Shanghai Rankings 2020 unter die Top 100 gerankt, zusammen mit nur vier deutschen Universitäten und der Universität Wien. Insgesamt befinden sich nur wenige kontinentaleuropäische Universitätsinstitute unter den besten 100. Die allermeisten sind US-amerikanische und britische Institutionen.
    Der Sarah-Samuel-Preis für Kurzprosa 2020 geht an Thomas Stangl für sein Buch „Die Geschichte des Körpers“ (Droschl Verlag, Graz).
    WissenschaftlerInnen der Universität Salzburg unterstützen die Initiative "Scientist4Future Österreich" und das Klimavolksbegehren durch die Veröffentlichung von Zitaten.
    Wie reagieren Stadtbewohner auf Umweltmigranten vom Land, speziell in Entwicklungsländern? Die Salzburger Politikwissenschaftlerin Gabriele Spilker hat zusammen mit einem internationalen Team dazu 2400 Menschen in Kenia und Vietnam befragt. Die Studie ist am Montag, 22. Juni, im Fachjournal Nature Climate Change erschienen.
    Professor Manuel Schabus, Zentrum für Kognitive Neurowissenschaften Salzburg (CCNS) am Fachbereich Psychologie, untersuchte mit seinem Team die durch die Coronakrise beeinflusste Qualität des Schlafes der Österreicher.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Materialien und Nachhaltigkeit“ an. Der Studiengang richtet sich an all jene materialwissenschaftlich Interessierten, die sich den aktuellen Herausforderungen zu Klimawandel, Ressourcen-Verknappung und Nachhaltigkeitsthemen stellen wollen und sich über ihre naturwissenschaftlichen Neigungen hinaus auch für Recht, Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften interessieren.
    Dr. Jörg Paetzold, FB Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der RW-Fakultät, erhält für sein Projekt "Wenn Eltern plötzlich Pflegefälle werden: Karriere-Konsequenzen für Töchter und Söhne in Österreich" den Förderpreis des Theodor Körner Fonds.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg