Banner Medienpass (Bilder: S. Haigermoser)
TYP STUDIENERGÄNZUNG / STUDIENSCHWEPRUNKT
ERFORDERNISSE 24 ECTS / 36 ECTS
KOORDINATION Zentrum für Flexibles Lernen
KONTAKT Simon P. Haigermoser, MSc
LV-ANGEBOT 18W / 19S (PLUSonline)
DETAILS Mitteilungsblatt vom 8. August 2018

FOKUS

Digitale Medien durchdringen den öffentlichen und privaten Bereich gleichermaßen und beeinflussen nachhaltig das gesellschaftliche, politische, soziale und ökonomische Handeln. Gleichzeitig rückt der Schutz der eigenen Daten immer stärker in den Fokus. Ein verantwortungsvoller, kompetenter Umgang bei der Nutzung und der Erstellung von Medieninhalten ist im Rahmen eines Hochschulstudiums unerlässlich und stellt auch im Übergang in das Berufsleben häufig eine Schlüsselqualifikation dar.

Die Studienergänzung „Medienpass“ und der Studienschwerpunkt „Neue Medien“ bieten eine Möglichkeit, solide Kompetenzen in der Schaffung kreativer Inhalte und dem kritischen Umgang mit Neuen Medien zu erlangen. Die vermittelten Inhalte decken ein breites Themenspektrum – von digitaler Fotografie, digitaler Audio- und Videotechnik und der Schaffung multimedialer Inhalte für social media, bis hin zu Stimm- und Sprechtrainings für Aufnahmen und Live-Präsentationen – ab.

 

ZIELE

  • Kenntnis der für einen Medieneinsatz wesentlichen Grundlagen der Gerätetechnik (Hardware und Software)
  • Fähigkeit zur kompetenten und flexiblen Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Kompetenz bei der Erstellung von Präsentationen
  • Fähigkeit zur Analyse, Bewertung und Herstellung diverser Medienprodukte
  • Kenntnis von Planung und Organisation (multi-)medialer Produktionsabläufe
  • Kenntnis von Trends und Entwicklungen sowie Fähigkeit zur aktiven Teilnahme im WorldWide Web
  • Kompetenz im Umgang mit Information im World Wide Web (z.B. Selbstpräsentation, Urheberrecht)
  • Fähigkeit zur bewussten/kritischen Nutzung neuer Technologien
  • Kennen von Anwendungsmöglichkeiten und Einsatzszenarien Neuer Medien
  • Fähigkeit zu vernetztem, fachübergreifendem Denken und zur Teamarbeit

 

ZIELGRUPPE

Durch die Vielfalt der Themengebiete und durch die anwendungsbezogene Lehre bieten sich die Studienergänzung „Medienpass“ und der Studienschwerpunkt „Neue Medien“ als Abrundung und Bereicherung für jedes Studium an und richten sich an Studierende aller Fakultäten. Das Basismodul „Medienpass Lehramt“ bietet eine zusätzliche Fokussierung auf die Bedürfnisse von angehenden Lehrerinnen und Lehrern.

 

AUFBAU & ERFORDERNISSE

Basismodul (12 ECTS)

BASIDMODUL MEDIENPASS (12 ECTS) ECTS
Digitale Bildverarbeitung, Grafik und Fotografie 4
Digitale Videotechnik

4

Digitale Audiotechnik 4
BASISMODUL MEDIENPASS LEHRAMT (12 ECTS) ECTS
Medienpädagogik und Mediendidaktik 4-8
Grundlagen Gerätetechnik und Medienproduktion 4-8

Aufbaumodul (12 ECTS)

MEDIENPASS ECTS

Lehrveranstaltungen nach Wahl aus dem Medienpass-Angebot,
wobei aus den Bereichen

  • Digitale Bildverarbeitung, Grafik und Fotografie
  • Digitale Videotechnik
  • Digitale Audiotechnik

max. jeweils 4 ECTS für das Aufbaumodul absolviert werden können

12

Schwerpunktmodul (12 ECTS)

NEUE MEDIEN ECTS
Weitere Lehrveranstaltungen aus dem Medienpass-Angebot 12

ZERTIFIZIERUNG

Nach positiver Absolvierung der angeführten Lehrveranstaltungen können folgende Zertifikate beantragtwerden:

  • Basismodul “Medienpass”. Dieses wird nach positiver Absolvierung des Basismoduls im Ausmaß von 12 ECTS-Credits ausgestellt.
  • Basismodul “Medienpass Lehramt”. Dieses wird nach positiver Absolvierung des Basismoduls“Medienpass Lehramt” im Ausmaß von 12 ECTS-Credits ausgestellt.
  • Studienergänzung “Medienpass”. Dieses wird nach positiver Absolvierung eines der beiden Basismodule sowie des Aufbaumoduls im Gesamtausmaß von 24 ECTS-Credits ausgestellt.
  • Studienschwerpunkt “Neue Medien”. Dieses wird nach positiver Absolvierung eines der beiden Basismodule, des Aufbaumoduls sowie des Schwerpunktmoduls im Gesamtausmaß von 36 ECTS-Credits ausgestellt.

 

 

ANMELDUNG / EINREICHUNG der Zeugnisse

Die Anmeldung zu den einzelnen Lehrveranstaltungen erfolgt über PLUSonline.

Es ist keine weitere Anmeldung bzw. Genehmigung zum Medienpass erforderlich. Sie besuchen einfach die entsprechenden LVen und reichen anschließend die Zeugnisse (Prüfungsausdruck, bei dem Sie die entsprechende LV hervorgehoben haben) und den ausgefüllten Prüfungspass (als Excel-Datei) beim Zentrum für Flexibles Lernen (Simon Haigermoser, MSc.) ein. Nach der Überprüfung der Zeugnisse erhalten Sie das Medienpass Zertifikat, ausgestellt im Auftrag des Vizerektors für Lehre.

ACHTUNG: Vor Absolvierung des Schwerpunktfaches sollte unbedingt das Einvernehmen der/des Curricularkommissionsvorsitzenden hergestellt werden. Der Studienschwerpunkt wird nach Absolvierung der vorgeschriebenen Lehrveranstaltungen im Bachelor-, Master- oder Diplomprüfungszeugnis vermerkt.

Kontakt
Simon Haigermoser MSc.
ZFL, AV-Studio "NAV"
Hellbrunner Straße 34
A-5020 Salzburg

medienpass@sbg.ac.at
+ 43 662 8044-2428

  • ENGLISH English
  • News
    45 Teilnehmer und 15 Vortragende aus aller Welt diskutieren derzeit im Rahmen des 20. Jubiläumssommerkurses der Salzburg Law School on International Criminal Law, Humanitarian Law and Human Rights Law aktuelle Probleme des Völkerstrafrechts.
    Dr. Christina Straub hält am 24. August 2018 um 11:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Ecological genetics of resident Pseudomonas syringae on kiwifruit". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Montag 20.08., 12:30-15:00, Unipark Salzburg, Georg-Eisler-Saal
    Der Angst als Grundgefühl der Gegenwart, deren pathologischer Ausformung zu widerstehen sei, waren die Salzburger Hochschulwochen 2018 gewidmet.
    Wer gut schläft, lernt besser. Das hat jetzt eine Langzeitstudie an Schülern bestätigt. Konkret haben Salzburger Schlafforscher um Kerstin Hödlmoser in einem 8-Jahres-Vergleich herausgefunden, dass für das Festigen von Informationen im Schlaf ein ganz bestimmtes Hirnstrommuster eine Schlüsselrolle spielt.
    Am Samstag, den 22. September 2018 ab 11 Uhr stellt der Botanische Garten die Bilder der Künstlerin Karin Wimmeder aus. Nur bei Schönwetter, Ersatztermin: Samstag, 29. September 2018, 11 Uhr. Musikalisch untermalt von der Rhythmusgruppe "Schlagartig.org".
    Von 31.Juli bis 31. August 2018 zeigt das Literaturarchiv Salzburg die Ausstellung "Raus aus der Stadt! Hofmannsthal und das Junge Wien auf Sommerfrische". Dies ist der einzige außerhalb Wiens gezeigte Teil eines vom Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie initiierten Ensembles von Ausstellungen mit dem Titel „Das Junge Wien. Natur plus X“ zur Autorengruppe Jung-Wien – Hugo von Hofmannsthal, Arthur Schnitzler, Richard Beer-Hofmann, Hermann Bahr und Felix Salten.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg