Praxisdialog im Steuerrecht

Am 30. November 2010 fand unter regem Interesse des zahlreichen Publikums ein weiterer Praxisdialog mit anschließender Diskussion zum Thema "Budgetbegleitgesetz 2011 – 2014: Neue Besteuerungsregeln für Kapitalvermögen" (Yvonne Schuchter-Mang, Gerald Toifl) statt.

5.  ZFR - Jahrestagung

Am 05. November 2010 fand die 5. Jahrestagung der Zeitschrift für Finanzmarktrecht (ZFR) an der Universität Salzburg (Theologische Fakultät, Universitätsplatz 1, Hörsaal 101)  zum Thema "Compliance im Finanzmarktrecht" statt.

Rechtliche Rahmenbedingungen der Unternehmensnachfolge

Am 6. Oktober 2010 lud die Paris-Lodron-Universität, Schwerpunkt Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt gemeinsam mit der Initiative Unternehmensnachfolge und der Fachhochschule Salzburg zum dritten Part der Vortragsreihe Unternehmensnachfolge herzlich ein. Den Schwerpunkt der wiederum sehr gut besuchten Veranstaltung bildeten die „Rechtlichen Rahmenbedingungen der Unternehmensnachfolge“.

Podium

Auditorium

Praxisdialog im Steuerrecht

Am 29. Juni 2010 fand unter regem Interesse des zahlreichen Publikums ein weiterer Praxisdialog mit anschließender Diskussion zu den Themen "Ausgewählte Änderungen der KStR 2001, insbesondere hinsichtlich § 10 KStG" (Yvonne Schuchter) und "Ausgewählte Aspekte im Rahmen der Konzernverrechnung" (Michaela Fellinger) statt.

Betriebsübergabe, welche Faktoren bestimmen den Unternehmenswert?

Universität Salzburg, Fachhochschule Salzburg und die Initiative Unternehmensnachfolge setzten mit dem Thema "Zur Wertfindung eines Unternehmens" im bis zum letzten Platz gefüllten Plenarsaal der Wirtschaftskammer Salzburg die gemeinsame Veranstaltungsserie zum Thema Unternehmensnachfolge fort.

Den Bericht zur Veranstaltung finden Sie hier

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Miss- und Erfolgsfaktoren bei der Unternehmensübergabe

Am 28. April 2010 startete der Schwerpunkt Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt, gemeinsam mit der Fachhochschule Salzburg und der Initiative Unternehmensnachfolge, mit der Auftaktveranstaltung „Miss- und Erfolgsfaktoren bei der Unternehmensübergabe“ an der Edmundsburg, die vierteilige Veranstaltungsreihe zum Thema Unternehmensnachfolge. 

Zum Veranstaltungsbericht

Praxisdialog im Steuerrecht

Am 20. April 2010 fand unter regem Interesse des zahlreichen Publikums ein weiterer Praxisdialog mit anschließender Diskussion zu folgenden Themen statt:

Änderungen der EStR 2000 im Zusammenhang mit Übertragungsvorgängen (Sabine Urnik)

Der PKW als Sachbezug bzw. als „Sonderleistung“ (Michaela Fellinger)

Die Änderungen durch die Neuregelung der EStR 2000 Rz 104 und praktische Auswirkungen dieser Änderungen(Eva Rohn, GeraldToifl)

Kann die Zuschreibung von Beteiligungen trotz der jüngsten Rechtsprechung verhindert werden (VwGH 22.4.2009, 2007/15/0074)? (Christoph Urtz)

Internationales Rechtsinformatik Symposion (IRIS) 2010

Das Internationale Rechtsinformatik Symposion IRIS fand 2010 bereits zum 13. Mal statt und hat sich als größte und bedeutendste wissenschaftliche Tagung in Österreich und Mitteleuropa auf dem Gebiet der Rechtsinformatik einen festen Platz erobert.

Der Schwerpunkt der Tagung liegt im Informationsaustausch der führenden österreichischen aber auch internationalen Rechtsinformatiker/innen über die rechtsdogmatischen, technischen, wirtschaftlichen, sozialen und philosophischen Fragestellungen des Rechts in der Wissensgesellschaft. IRIS 2010 stand unter dem Generalthema Globale Sicherheit und proaktiver Staat im ökonomischen Kontext.

Die IRIS Konferenz ist bekannt für ihre interdisziplinäre Ausrichtung als auch die Einbeziehung der Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. 

Die Tagung fand von 25. - 27. Februar 2010 in den Räumen der Rechtwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt.

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier

Praxisdialog im Steuerrecht

Am 20. Februar 2010 fand unter regem Interesse des zahlreichen Publikums ein weiterer Praxisdialog mit anschließender Diskussion zu folgenden Themen statt:

Die Neuregelungendes RÄG 2010 im Einzelabschluss im Detail und deren steuerliche Auswirkungen (Sabine Urnik, Alexander Niedermoser)

Entwicklungstendenzen der österreichischen Rechnungslegung: Vorschläge des AFRAC, Einfluss des BilMoGs, Umsetzungsmöglichkeiten (Alexander Schiebel)

Mitarbeiterbeteiligung in der Krise

Der Schwerpunkt Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt veranstaltete am Freitag, den 22. Jänner 2010, im Europasaal ein ganztätiges Symposium zum Thema „Mitarbeiterbeteiligung in der Krise“. Das Symposium sollte als Anstoß dafür gesehen werden, dem Thema Mitarbeiterbeteiligung, um welches es in letzter Zeit aufgrund der Krise sowie anderwärtigen Prioritäten in Politik und Wirtschaft, wieder Aufmerksamkeit zu schenken.

Diskussion: Vizerektor Univ.-Prof. Dr. Rudolf Mosler, Univ.-Prof. Dr. Walter Pfeil, Univ.-Prof. Dr. Hannes Winner, Univ.-Prof. Dr. Claudia B. Wöhle, Univ.-Prof. Dr. Walter Scherrer, Univ.-Prof. Dr. Sabine Urnik (v.l.n.r.) 

Nähere Informationen zum Symposiumsprogramm finden Sie hier

zum Tagungsbericht

zu den Unterlagen der Veranstaltung

  • ENGLISH English
  • News
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg