Pfeil / Prantner (Hrsg)

Das Risiko Arbeitsunfähigkeit in der Sozialversicherung

Buchcovererschienen im Manz-Verlag, Wien 2012
ISBN 978-3-214-03866-3

Der vorliegende Band dokumentiert die Ergebnisse des bereits fünften wissenschaftlichen Symposiums, das vom Bereichsteil Arbeitsrecht und Sozialrecht des Fachbereichs Arbeits-, Wirtschafts- und Europarecht der Universität Salzburg gemeinsam mit der SV-Wissenschaft – Forschung & Lehre der österreichischen Sozialversicherung abgehalten wurde.

Diese Tagung hat am 16. 6. 2011 in Salzburg stattgefunden und knüpfte an die im Rahmen der Tagung im Juni 2010 angestellten Überlegungen über die „Geminderte Arbeitsfähigkeit“ als Problemfeld der Pensions- bzw der Arbeitslosenversicherung an.

zur Verlagshomepage

Pircher / Hammer / Urnik (Hrsg)

Handbuch Tourismus und Gastronomie

DAS Praxishandbuch für Berater und Führungskräfte in Gastronomie & Tourismus


Buchcovererschienen im Linde-Verlag, Wien 2012
ISBN: 978-3-7073-0958-4

Dieses Handbuch beleuchtet den Bereich der Gastronomie und Hotellerie auf praxisnahe Weise. Experten der Universität und aus der Beratung haben wesentliche Bereiche der Wertekette der Gastronomie & Hotellerie dargelegt und versucht, die entsprechende Umsetzung für die Praxis zu verdeutlichen und zu ermöglichen.

Langjähriges Expertenwissen wird in diesem Werk mit dem Ziel zusammengetragen, ein Handbuch der Gastronomie zu erstellen, welches erstmals die große Nachfrage in diesem Bereich systematisch und mit betriebswirtschaftlichem Fokus betrachtet. Das Werk richtet sich einerseits an die beratende Praxis als auch an Unternehmer und kann uneingeschränkt auch für Ausbildungsstätten des Tourismus eingesetzt werden. 

Zentrales Anliegen dieses Werkes ist die Verbindung zwischen Theorie und Praxis in Bezug auf die täglichen Herausforderungen im Bereich des internen und externen Rechnungswesens, der Sonderfragen der Besteuerung, der Finanzierung und der Unternehmensführung: Hierzu werden Möglichkeiten zur praktischen Umsetzung erarbeitet.

zur Verlagshomepage

Urnik / Fritz-Schmied (Hrsg)

Jahrbuch Bilanzsteuerrecht 2012


Buchcovererschienen im Neuen Wissenschaftlichen Verlag, Wien/Graz 2012
ISBN: 978-3-7083-0848-7

Durch das 1. StabG 2012 tritt 2012 eine Reihe von Änderungen im Rahmen der Immobilienertragsteuer in Kraft, die von einer gänzlichen Neuordnung für private und betriebliche Grundstücksveräußerungen bis hin zu einer adaptierten (rechtsformdifferenten) Entnahme-/Einlagenbewertung sowie Ermittlung des Veräußerungsgewinns im Rahmen von § 24 EStG reichen. Darüber hinaus zeigen Themen wie Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten, die Ermittlung von Firmenwerten im Rahmen von Gesamtkaufpreisvereinbarungen sowie Bilanzänderungen iwS einen stetigen Bedarf an fundierter Auseinandersetzung.Dieses Werk gibt neben einer Aufarbeitung relevanter gesetzlicher und judikaturbedingter Neuerungen auch eine Analyse der in der steuerbilanziellen Praxis problematischen Themenbereiche und zeigt die komplexen Zusammenhänge zwischen anwendungs-, problemorientierter und besteuerungsoptimaler Betrachtung auf.

zur Verlagshomepage

Kaltenbrunner / Urnik (Hrsg)

Unternehmensführung - State of the art und Entwicklungsperspektiven


Buchcovererschienen im Oldenbourg-Verlag, München 2012
ISBN 978-3-486-70623-9

Ökonomische, rechtliche, sozio-strukturelle und technologische Veränderungsprozesse bzw. Dynamiken haben die Zielvorstellungen und damit die Ausgestaltungsformen der Unternehmensführung neu akzentuiert. Innovationen, Talenteförderung, Ethik- bzw. Werteorientierung, Interkulturalität, Steueroptimierung, etc. - um nur einige wenige Aspekte zu nennen - stellen zentrale Herausforderungen für die Unternehmenswelt dar, die im Rahmen der Unternehmensführung einer qualitätsvollen Aseinandersetzung bedürfen. Mit dem Titel "Unternehmensführung, State of the art und Entwicklungsperspektiven" werden diese Entwicklungen aufgegriffen und in einer Festschrift für Richard Hammer sowohl aus praktischer als auch wissenschaftlicher Sicht aufgearbeitet. Dabei sind die Hintergründe sowie Handlungs- und Wirkungsbeziehungen und zeitaktuellen Instrumentarien der Unternehmensführung zu beleuchten sowie Handlungs- und Gestaltungsempfehlungen abzuleiten. Unternehmensführung umfasst hierbei sowohl eine personal-interaktive, eine strategisch-systemische als auch eine interdisziplinäre Dimension, deren Zusammenführung und integrative Berücksichtigung für den unternehmerischen Erfolg unerlässlich ist.

zur Verlagshomepage

Gruber / Mitterlechner / Wax (Hrsg)

D&O-Versicherung

Buchcovermit internationalen Bezügen
erschienen im C. H. Beck Verlag, München 2012
ISBN 978-3-406-60949-7


Umfassende Herleitung und Erläuterung der D&O-Versicherung

Unentbehrliche AbsicherungDie Directors & Officers-Versicherung ist inzwischen auch in Deutschland weit verbreitet. Das vorliegende Werk erläutert systematisch die Grundlagen und Besonderheiten der D&O-Versicherung unter Einbeziehung internationaler Aspekte.  

Schafft Durchblick
Innenhaftung und Deckung im Innenverhältnis; Außenhaftung und Deckung im Vierecksverhältnis (Anspruchsteller, versicherte Person, Versicherungsnehmer, Versicherer): Das neue Werk verschafft Stabs-, Personal- und Vertragsabteilungen aller Vermögensschaden-Haftpflichtversicherer systematischen Durchblick auf diesem komplizierten neuen Gebiet.  

Für alle Aspekte der D&O-Versicherung
im Zusammenhang mit dem Versicherungsvertrag, darunter:

  • versicherter Personenkreis
  • Gegenstand der Versicherung
  • Vermögensschadensbegriff
  • Versicherungsumfang
  • Risikoausschlüsse und Obliegenheiten.

Auch diverse Spezialfragen, wie z.B. die Strafrechtsschutzversicherung, sowie die Einrichtung internationaler Versicherungsprogramme werden eingehend behandelt.

zur Verlagshomepage

Urnik (Hrsg)

Unternehmensnachfolge

Betriebswirtschaftliche, rechtliche und psychologische Erfolgsfaktoren

Buchcovererschienen im Linde-Verlag, Wien 2011
ISBN 978-3-7073-2016-9

Die Unternehmensnachfolge gilt als zentraler Einschnitt für kleine und mittlere Unternehmen und stellt für alle betroffenen Akteure eine große Herausforderung dar. Nur durch das Erkennen wesentlicher Problembereiche und dem Festlegen von Lösungswegen zur Erhaltung bzw. Sicherung von Erfolgsfaktoren kann ein Übergabeprozess (nachhaltig) optimal gestaltet werden.

Der Band hilft bei der Identifikation zentraler Problembereiche und widmet sich inhaltlich jener Determinanten, die im betriebswirtschaftlichen, rechtlichen und psychologischen Kontext für die erfolgreiche Bewältigung der Herausforderungen im Übergabeprozess entscheidend sind. Die darauf bezugnehmenden Beiträge werden theoretisch fundiert aufgearbeitet und stellen durch die Einbeziehung der fachlichen Erfahrung von ExpertInnen einen gleichermaßen praxisnahen Bezug her.

zur Verlagshomepage

Brabant / Brandner / Urnik (Hrsg)

Mein Kind im Sport

Alles, was Eltern wissen müssen

Buchcovererschienen im Linde-Verlag, Wien 2011
ISBN 978-3-7093-0369-6

Fördern & unterstützen — aber richtig!

Sport bietet Jugendlichen großartige und vielfältige Entwicklungs- und Identifikationsmöglichkeiten. Gerade die intensive Ausübung von Sport wirft für die Eltern aber auch viele Frage auf: Wie kann ich mein Kind bestmöglich fördern und unterstützen? Welche Ernährung ist die richtige? Wie lassen sich Sport und Schule vereinen? Welche medizinische und psychologische Betreuung benötigt mein Kind? Und wie steht es um Gefahren wie Doping etc.? Mit zahlreichen Beiträgen von Fachexperten sowie Interviews mit prominenten Spitzensportlern bietet dieses Buch einen praxisorientierten Einblick in die Welt des Nachwuchssports und somit einen unverzichtbaren Ratgeber für alle Eltern, die ihren sportbegeisterten Jugendlichen tatkräftig und unterstützend zur Seite stehen wollen.

zur Verlagshomepage

Pfeil / Sedmak (Hrsg)

Arm trotz Erwerbstätigkeit. Working poor in Österreich

Buchcovererschienen im ÖGB-Verlag, Wien 2011
ISBN 978-3-7035-1544-6

Die Zahl der Personen, die trotz Erwerbstätigkeit arm oder armutsgefährdet sind, ist in den letzten Jahren europaweit gestiegen. Auch in Österreich sind mehr als eine Viertel Million Menschen von dieser Entwicklung betroffen.

Das Buch analysiert die Ursachen und diskutiert Strategien und Handlungsoptionen aus sozialwissenschaftlicher, ökonomischer, juristischer und ethischer Perspektive. Der Text basiert auf Vorträge, die im Rahmen einer wissenschaftlichen Tagung an der Universität Salzburg im November 2011 von zwei interdisziplinären Einrichtungen („Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt“, „Zentrum für Ethik und Armutsforschung“) veranstaltet wurde.

 

zur Verlagshomepage

Pfeil / Urnik (Hrsg)

Leistungsorientiertes Entgelt

Buchcovererschienen im Manz-Verlag, Wien 2011
ISBN 978-3-214-02726-1

Der vorliegende Sammelband bereitet wichtige Fragen der leistungsorientierten Entgeltgestaltung auf, die im Rahmen eines am 20.1.2011 an der Universität Salzburg veranstalteten interdisziplinären Symposiums diskutiert wurden. Das Themenspektrum reicht von betriebswirtschaftlichen Überlegungen zu Anreiz- und Motivationssystemen über Analysen der Indikatoren zur Performancemessung bis zu individual- und kollektivarbeitsrechtlichen Problemen und wird durch eine Untersuchung zu Anreizsystemen für freiwillige MitarbeiteriInnen abgerundet.

Auch diese Publikation des Schwerpunkts "Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt" bemüht sich um eine wissenschaftlich fundierte und gleichzeitig praxisnahe Auseinandersetzung mit aktuellen Fragestellungen. Sie richtet sich daher gleichermaßen an wissenschaftlich Interessierte wie an PraktikerInnen aus der Wirtschaft und der Arbeitswelt.

zur Verlagshomepage

Baier (Hrsg)

Ermittlung gesundheitsbezogener Daten durch den Arbeitgeber

Buchcovererschienen im ÖGB-Verlag, Wien 2011
ISBN 978-3-7035-1488-3

Die Ermittlung gesundheitsbezogener Daten wurde und wird in der arbeitsrechtlichen Literatur immer wieder behandelt, zuletzt auch besonders in Verbindung mit dem Stichwort Krankenstand, früher häufig im Rahmen des vorvertraglichen Schuldverhältnisses. Das Thema wurde aber noch nicht so intensiv analysiert wie andere Bereiche der Datenermittlung im Arbeitsverhältnis, etwa im Zusammenhang mit (Video-)Überwachung am Arbeitsplatz. Nichtsdestotrotz stellt es eine heikle und diskutierungswürdige Problematik dar, auch weil damit sofort die Frage einer Persönlichkeitsverletzung im Raum steht.

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit Gesundheitsdatenermittlung im aufrechten Arbeitsverhältnis im Allgemeinen und versucht, eine gesamtheitliche Darstellung der Frage nach Recht- oder Unrechtmäßigkeit diesbezüglicher Handlungen durch Arbeitgeber zu bieten. Sie stellt die überarbeitete Fassung der im Dezember 2010 an der Universität Salzburg eingereichten Diplomarbeit dar. Literatur und Judikatur wurden bis einschließlich Jahresbeginn 2011 berücksichtigt.

zur Verlagshomepage

Urnik / Pfeil / Gruber (Hrsg)

Mitarbeiterbeteiligung in der Krise

Buchcovererschienen im Manz-Verlag, Wien 2010
ISBN 978-3-214-02725-4

•Dieses Buch liefert Ihnen die Antworten auf Ihre Fragen zur Mitarbeiterbeteiligung - aus praktischer und wissenschaftlicher Sicht.

Das Thema erfordert einen Rundumblick auf diese Bereiche, um Grundlagen für entsprechende Entscheidungen der Unternehmungen und der ArbeitnehmerInnen zu liefern:

* ökonomische Aspekte
* Arbeits- & Gesellschaftsrecht
* Bilanz- & Steuerrecht

 

zur Verlagshomepage

Pfeil / Wöss (Hrsg)

Bedarfsorientierte Mindestsicherung

Buchcovererschienen im ÖGB-Verlag, Wien 2010
ISBN 978-3-7035-1460-9

Ziel dieses Werkes ist es, die Neuorientierung der österreichischen Sozialpolitik im Hinblick auf die effektivere und effizientere Bekämpfung von Armut und sozialer Ausschließung und eine bessere Verknüpfung mit der Arbeitsmarktpolitik zu analysieren und deren weitere Entwicklung zu begleiten.

 

 

zur Verlagshomepage

Urnik (Hrsg)

Sport und Gesundheit in Wirtschaft und Gesellschaft

Buchcovererschienen im Manz-Verlag, Wien 2007
ISBN 978-3-214-08917-7

Ziel dieses Buches ist es, dem hohen Stellenwert des "Sports" aus unterschiedlichen Perspektiven Rechnung zu tragen, die Sichtweisen über interdisziplinäre Zusammenarbeit und Aufarbeitung zu ergänzen, um so zu neuen Erkenntnissen mit dem zukunftsgerichteten und weltweit an Bedeutung gewinnenden Faktor "Sport" zu gelangen.

Hochkarätige VertreterInnen vornehmlich aus Wissenschaft und Wirtschaft widmen sich in Ihren Beiträgen der Entwicklung und Bedeutung des "Sports" aus

  • • ökonomischer
  • • betriebswirtschaftlicher
  • • rechtlicher und
  • • sozialwissenschaftlicher

Sicht und beleuchten spezielle Aspekte theoretisch sowie mit Hilfe der Empire.

zur Verlagshomepage

  • ENGLISH English
  • News
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg