FAIR & CREATIVE vol. VI - 2019, 16.10. und 25.11.2019

Foto: © Christian Gruber

Fair & Creative - Matching Events 2019

FAIR & CREATIVE CITY EVE ANDRÄVIERTEL
16.10.2019, 18:00 – 21:30 UHR
AREA, BAYERHAMERSTRASSE 5

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


Fair & Creative bringt Studierende und einen dynamischen Stadteil zusammen:
Das Andräviertel ist ein bunter Mix aus kreativen Unternehmen und Betrieben. Lerne den Stadtteilverein kennen, der das Andräviertel in Szene setzt und seine Anliegen. Gesucht ist dein Kreativpotential. 2019 habe 3 Studierende das Projekt „Andräviertel vor die Linse“ umgesetzt. Dein Nutzen? Du lernst die Anliegen des Stadtteils kennen, setzt deine Ideen direkt um, knüpfst Kontakte und hast Spaß dabei.

Möchtest du auch dabei sein? Die Platzzahl ist begrenzt, um euch persönlichen und direkten Austausch zu gewährleisten. Deshalb bitten wir ab 2. September um verbindliche Anmeldung via https://www.uni-salzburg.at/index.php?id=21531.

Achtung: Maximal 30 Plätze verfügbar!


FAIR & CREATIVE MATCHING GROSSEVENT
25.11.2018, 14:00 - 18:00 UHR
ARGEkultur Salzburg, ULRIKE-GSCHWANDTNER-STRASSE 5

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


Der Großevent vernetzt dich an einem Nachmittag mit Arbeitgebern. Matchen meint Kennenlernen & Austauschen, um Möglichkeiten zum Einstieg oder zur Kooperation auszuloten. Wir bieten dir zahlreiche Anknüpfungspunkte, um ins Gespräch zu kommen: Die im Vorfeld gestellte Unternehmensfragen & Jobausschreibungen und die Pecha Kucha Präsentationen der Unternehmen bei der Veranstaltung. Zu Wort kommst du beim Speednetworking oder am Marktplatz im Foyer der ARGEkultur Salzburg.

Wir bieten verschiedene Möglichkeiten zur Teilnahme: vom spontanen Besuch bis zum Speed-Dating. Daher bitten wir um unverbindliche Anmeldung unter https://faircreative.at. Die digitale Version des Semesterguides findest du hier.

Fair & Creative ist seit 2014 ein Fixpunkt als Vernetzungsevent und ein Angebot von CAREER CENTER der Universität Salzburg und CITY LABOR SALZBURG.

Bei unserem Kooperationsparter ARGEkultur haben wir seit 2016 eine Heimat gefunden. Präsentationsstände beim Marktplatz im Foyer, Kurzpräsentationen im PECHA KUCHA Format und Speed Networking sind auch im 6. Großevent am 25.11.2019 die inhaltlichen Säulen.

Fair & Creative ergänzt das öffentliche Engagement zur Förderung innovativer Technologiebranchen durch einen personen- und wissensorientiertenZugang: Wir stellen die Kreativpotenziale von Studierenden und ihre Bedeutung für Unternehmen in den Mittelpunkt!

Die Veränderung der Arbeitswelt und der Kultur der Zusammenarbeit in Unternehmen braucht neue Zugänge und Ideen zur Rekrutierung von Arbeitskräften der Zukunft.

Fair & Creative richtet sich an Unternehmen, Institutionen, Vereine und Startups.

Zentrale Fragestellung:

Wissen Studierende, was sie in den vielen, meist kleinen Kreativ- und Kulturbetriebender Stadt lernen und erfahren können? Wissen im Gegenzug die Unternehmen, was Studierendeder Universitäten an Impulsen und Kompetenzen in ihren Betrieb einbringenkönnen?

Die Bühne in der ARGEkultur wird heuer vielfältig genutzt:

  • mit Präsentationstischen der teilnehmenden Betriebe am Marktplatz im Foyer
  • mit Kurzpräsentationen von Betrieben im von Bernhard Jenny moderierten „Pechakucha“-Format
  • mit „Speed-Networking“ zwischen Betrieben und Studierenden zum Kennenlernen für ein mögliches Praktikum

Bisher haben jeweils an die 70-80 Studierende und ca. 15 Betriebe dieses Eventformat des CITYLABOR SALZBURG und des CAREER CENTER der Universität Salzburg erfolgreich genutzt und so die oft getrennten Welten zwischen der Universität und Unternehmen einandernäher gebracht – zur Förderung der kreativen Potenziale der Studierenden.

Hier findet ihr ein Video und Bilder von der Veranstaltung am 23.11.2016.

Informationen unter: faircreative.at

 

Foto: © Simon Haigermoser (Universität Salzburg), Außenansicht der ARGEkultur Salzburg
  • ENGLISH English
  • News
    Im aktuellen Ökonomen Ranking des deutschen Handelsblatts errang Universitätsprofessor Florian Huber (31) vom Salzburg Centre of European Union Studies (SCEUS) in der Reihung nach aktueller Forschungsleistung Platz 100 und im Ranking der Jungökonomen, bei der die gesamte Forschungsleistung der unter 40-Jährigen bewertet wird, den exzellenten 62. Platz.
    Für seine Verdienste um die Stadt Salzburg hat Bürgermeister Harry Preuner heute Dienstag, 17. September 2019, dem scheidenden Rektor der Universität Salzburg, Prof. Heinrich Schmidinger, das Stadtsiegel in Gold verliehen.
    Am 19. September 19 sprechen Alexander Pinwinkler (Universität Salzburg) und Johannes Koll (Wirtschaftsuniversität Wien) im Unipark (E.003) über die Entstehung des Buches und über problematische akademische Ehrungen.
    Dr.in Therese Wohlschlager wird am 25. September 2019 im Rahmen der 18. Österreichischen Chemietage 2019 in Linz mit dem Feigl Preis der Österreichischen Gesellschaft für Analytische Chemie ausgezeichnet.
    Das diesjährige Austrian Proteomics and Metabolomics Research Symposium (APMRS) findet von 18. bis 20. September an der Universität Salzburg statt. Im Rahmen dieser Tagung werden die neuesten Entwicklungen auf den Gebieten der Proteom- und Metabolomforschung in Medizin, Pharmazie und Ökologie vorgestellt. Die Bandbreite der Konferenzbeiträge reicht von Grundlagenforschung bis zu industriellen Anwendungen in den verschiedensten Bereichen.
    Vom Arbeitsmarkt bis zur Zuwanderung. Wie haben sich in Österreich Einstellungen und Lebensformen in den letzten Jahrzehnten verändert? Das wird vom 26.- 28. September 2019 an der Universität Salzburg beim Kongress „Alles im Wandel? Dynamiken und Kontinuitäten moderner Gesellschaften“ eines der Schwerpunktthemen sein. Veranstaltet wird der Kongress von der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie.
    Die Neurobiologin Belinda Pletzer von der Universität Salzburg erforscht die Wirkung der Antibabypille auf das Gehirn. In einer umfangreichen Studie mit 300 Probandinnen soll festgestellt werden, ob und in welcher Weise dieses Medikament deren Denken beeinflusst. Der Salzburger Spitzenforscherin wurde für ihr Projekt ein Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC) zuerkannt. Die hochkarätige EU-Förderung ist mit 1,5 Mio Euro dotiert.
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 18. September: 14.00-19.45h, Stefan Zweig Zentrum, Edmundsburg (Europasaal) // Do 19. September: 9.30-19.30h, Fr 20. September: 9.30-13.30h Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst, Bergstr. 12a, Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Um Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium zu erleichtern, bietet die Universität Salzburg in der letzten Septemberwoche den Orientierungstag an. An diesem Tag erhalten Studienanfänger*innen Informationen über zentrale Einrichtungen unserer Universität rund um Studium, Einführung in die IT-Infrastruktur und vieles mehr.
    Welche Rechtsschutzmöglichkeit - Gewährleistung oder Irrtum - ist für Käufer der vom Diesel-Abgasskandal betroffenen Autos vorteilhafter? Die Juristin Christina Buchleitner hat in ihrer an der Universität Salzburg abgelegten Dissertation die beiden Rechtsbehelfe gegenübergestellt. Nun hat die 26jährige Wienerin dafür den ersten Preis beim Young Investigators Award der Universität Salzburg gewonnen.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 18.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    19.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
    20.09.19 'Genie‘ in der Nachromantik. Das Schöpferische (Individuum) und der Aufstieg der Massenkultur
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg