Universitätslehrgang Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess

Der Universitätslehrgang richtet sich an Menschen, die mit Tiefgang und Weitblick ihre spirituellen Wurzeln stärken und in den Dialog mit anderen spirituellen Traditionen treten wollen. Im Besonderen an MitarbeiterInnen in den Bereichen Bildung (Schule, Erwachsenenbildung), Kirchen (Pastoral, Orden, Wissenschaft) sowie helfende und heilende Berufe (Therapie, Beratung, Medizin).

Der Universitätslehrgang Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess (ULG) bietet eine fundierte Auseinandersetzung mit:

  • theoretischen und praktischen Grundfragen der Mystik - kulturellen und theologischen Verstehensvoraussetzungen der christlich-abendländischen Tradition
  • zentralen Spiritualitäten der Geschichte des Christentums
  • ausgewählten Mystik- und Frömmigkeitstraditionen von vier anderen Religionen
  • Fragen zu gemeinsamen religiösen Feiern und religionsverbindenden Gebeten

Mehr Informationen zu den Inhalten des aktuellen Lehrgangs finden Sie auf:

  • Der ULG Spirituelle Theologie ist auch auf Facebook zu finden.

Curriculum

  • Curriculum (Version 2009S) für den Universitätslehrgang "Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess" (MAS) verlautbart im Mitteilungsblatt vom 05.02.2009
  • Rundschreiben des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung über die Zulassung von ULG-Absolventen und Absolventinnen zu Doktoratsstudien
  • Curriculum (Version 2016W) für den ULG-Abschluss Master (MA) verlautbart im Mitteilungsblatt vom 21.03.2016
  • Curriculum (Version 2016W) für den ULG-Abschluss mit Akademische/r Experte/in (AE) verlautbart im Mitteilungsblatt vom 21.03.2016

Informationen zu den Lehrgängen

Neuigkeiten und weitere Informationen zu den verschiedene Lehrgängen finden Sie hier:

Videos zu den neuen Lehrgängen 2020 und 2021:

  • ULG 2002-2005

 

begleitende Seminare

im Saal der Salzburger Nachrichten

Begleitend zum Universitätslehrgang Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess finden seit 2007 Seminare im Saal der Salzburger Nachrichten zum Thema "Religion leben" statt.

Mehr Informationen zu den Seminaren finden Sie hier.

Pressemeldungen

Interviews mit Lehrenden des ULG 2014-2016 (Schweiz)

Petra Langer interviewte die Lehrenden des ULG, der von 2014-2016 in der Schweiz stattfand:

  • September 2014: Interview mit Corinna Dahlgrün über christliche Spiritualität - mp3
  • November 2014: Interview mit Karl Graf über Zugänge zur Spiritualität - mp3
  • Jänner 2015: Interview mit Franz Gmainer-Pranzl über "Polylog" - der Religionen - mp3
  • Jänner 2015: Interview mit Alois Halbmayr über Religionssoziologie - mp3
  • März 2015: Interview mit Anton Bucher über Spiritualität - Verbundenheit - mp3
  • März 2015: Interview mit Veronique Schoeffel über interkulturelle Kommunikation - mp3
  • März 2015: Interview mit Michael Utsch über (rationale) Gründe für Religiösität - mp3
  • Mai 2015: Interview mit Ulrich Winkler über Religionstheologie - mp3
  • Mai 2015: Interview mit Roman Siebenrock über Theologie der Spiritualität - mp3
  • Juli 2015: Interview mit Ludger Schwienhorst-Schönberger über Mystik - Kontemplation - mp3
  • Juli 2015: Interview mit Martin Dürnberger über Mystik - Paulus - mp3
  • August 2015: Interview mit Michael Bollag über das Judentum: Leben unter der Anleitung der Torah - mp3
  • Oktober 2015: Interview mit Christian Rutishauser über jüdische Mystik - mp3
  • Jänner 2016: Interview mit Erdal Toprakyaran über islamische Spiritualität - mp3
  • Februar 2016: Interview mit Jürgen Wasim Frembgen über Islam - Sufismus - mp3
  • April 2016: Interview mit Margareta Gruber über Franz von Assisi - mp3
  • April 2016: Interview mit Angelika Malinar über Hinduismus - ein Überblick - mp3
  • Juli 2016: Interview mit Michael von Brück über Buddhismus und buddhistische Spiritualität - mp3
  • Juli 2016: Interview mit Christian Göhlert über Konfuzianismus, Daoismus und Shintoismus - mp3
  • Oktober 2016: Interview mit Irmgard Kampmann über Mystik im Mittelalter - mp3
  • ENGLISH English
  • News
    Forscher um den Salzburger Geoinformatiker Christian Neuwirth hatten bereits im Mai 2020 ein mathematisches Modell zu Covid 19 entwickelt und vorgestellt, das der Frage nachgeht, wie lang und intensiv Social Distancing Maßnahmen aufrechterhalten bleiben müssten, um Corona-Todesfälle weiter zu reduzieren.
    Studienergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Familien während Lockdown. Homeschooling verbesserungsfähig, aber auf gutem Weg. Sekundarstufe besser profiliert. Familien haben gelernt, mit Lockdown und Homeschooling umzugehen.
    Gewinnerin des Förderpreises der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die beste Abschlussarbeit 2019: Dipl. Ing.(FH) Mag. rer. nat. Heidi BERNSTEINER für ihre Diplomarbeit im LA Geographie und Wirtschaftskunde/Biologie mit dem Titel: "After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern Alps – Lake Taferlklaussee, Austria."
    Aus gegebenem Anlass weisen wir auf die aktualisierten Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek Salzburg hin, die ab 17. November 2020 gelten.
    Eine Studie des Schlaflabors der naturwissenschaftlichen Fakultät zum Thema Schlaf unter der Leitung von Prof. Dr. Manuel Schabus widmet sich den Veränderungen des Schlafes während des Covid-19-Lockdowns in 6 unterschiedlichen Ländern (Ö, AT, UK, GR, CU, BRA). Die aus psychologischer Sicht besorgniserregende Angst, die sich in der Breite der Gesellschaft zeigt, bildet sich auch in diesen Daten ab: 78% der Befragten fühlen sich durch die Covid-19-Pandemie bedroht bzw. beunruhigt.
    Online-Vorlesung zum Thema Physiologie oder Medizin: 25. November 2020 - 18 Uhr. Der Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 2020 wird an Harvey J. Alter, Michael Houghton und Charles M. Rice für die Entdeckung des Hepatitis-C-Virus vergeben.
    Online-Vorlesung zum Thema Chemie: 2. Dezember 2020 - 18 Uhr. Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna erhalten den Nobelpreis für Chemie 2020 für die Entdeckung eines der schärfsten Werkzeuge der Gentechnologie: die genetische Schere CRISPR / Cas9. Mit dieser Technologie können Forscher die DNA von Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen mit extrem hoher Präzision verändern.
    Gebürtiger Pongauer übernimmt Stiftungsprofessur für Human-Computer Interaction an der Universität Salzburg - Der Forscher im Interview.
    In vielen Ländern trocknen die finanziellen Mittel für investigativen Journalismus zusehends aus. Die CoViD-19 Krise beschleunigt diesen Trend. Kluge Medienpolitik und öffentlich-rechtliche Medien können die Erosion wirkungsvoll bremsen.
    Der PLUS Report 2020 ist erschienen.
  • Veranstaltungen
  • 25.11.20 Nobelpreise 2020 - MEDIZIN (Hepatitis)
    26.11.20 Current research from the FB Psychology … related to COVID-19
    27.11.20 Update Immobilienertragsteuer sowie neue Grunderwerbsteuer und Gerichtsgebühren (ganztägig)
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg